Kolonade und Communs am Neuen Palais

Communs sind die Ă€ltesten GebĂ€udeteile am Neuen Palais der UniversitĂ€t Potsdam. Nach dem SiebenjĂ€hrigen Krieg wurden sie zwischen 1766 und 1769 erbaut und sind Teil des GĂ€stehaus Ensemble des Neuen Palais der preußischen Könige, Baubeginn 1763.
Die Communs waren als Nebentrakte des Schlossbetriebes gedacht und fungierten als WirtschaftsgebĂ€ude. Dem hohen Anspruch Friedrichs des Großen entsprechend waren auch die Communs mit Symbolen der Weltarchitektur mĂ€rchenhaft ausgestattet.

Heute dienen die Communs der UniversitĂ€t Potsdam (gegrĂŒndet 1991).

Teilen