Marmorpalais

Im Potsdamer Neuen Garten, dicht am Ufer des Heiligen Sees, ließ der
König Friedrich Wilhelm II. in den Jahren 1787–1793 das Marmorpalais
errichten als sein Sommerresidenz. Von 1881 an diente das Marmorpalais
dem späteren Kaiserpaar Wilhelm (II.) und Auguste Victoria als Wohnsitz,
und bis zur Fertigstellung des Schlosses Cecilienhof 1917 wohnten
Kronprinz Wilhelm und seine Familie im Schloss.

Textquelle: Wikipedia

Teilen