Germanwings Absturz - Europas größte Lüge - Absturz ist Terroranschlag

  • Es soll die Wahrheit um jeden Preis verschwiegen werden.
    Keine Panik. Bloss keine Panik!
    Keine Einbußen im Flugverkehrgeschäft. Keine Ferienflug-Ausfälle. Wir machen weiter im Alltagsgeschäft.


    - DER KRIEG UND TERROR IST SCHON LANGE IM BRAVEN EUROPA ANGEKOMMEN -
     
    Wir steigen irgendwo auf der Welt in ein Kampfflugzeug und fliegen bis ins Herz bei euch in Europa in die Alpen und holen euch vom Himmel. Keiner wird sich je sicher sein können.
    Wir sind eure Angst.


    Wir steigen in Damaskus, in Nordafrika, im Osten, im Westen, im Norden oder Süden in ein Militärflugzeug und schiessen euch in nur ein paar Stunden vom Himmel.

    Am Ende des Dramas und die Katastrophe um den Flugzeugabsturz der Boeing 777 in den französischen Alpen stellte sich doch wieder heraus: Die Ursache war nicht die, die uns verhement versucht wird glaubhaft zu machen.
    Alle Beweise sind nur Scheinbeweise, alles wieder einmal nur Alibifunktion um die Wahrheit zu verschleiern.
    Alles eine Lüge!
    Wir werden in chronologischer Abfolge zeigen was sich in den Alpen wirklich abgespielt hat. Und am Ende war es doch kein Selbstmord. Zeugen werden durch sanfte Drohungen und Geldzahlungen mundtot gemacht. Nach nur zwei Tagen wird vom grinsenden Chef der Fluggesellschaft, die Pressekonferenz habe ich live gesehen, selbstzufrieden ein angeblicher Freitod des Copiloten kommuniziert.
    Weniger als eine handvoll Menschen hörte den wirklichen Inhalt der Aufzeichnung des Voicerecorders, der leitende französische Staatsanwalt und die technischen Mitarbeiter die mit der Auswertung der Aufnahme betraut waren.
    Ganz abgesehen von den folgenden Ausführungen beschäftigten mich nur zwei für normale Menschen unwesentliche Dinge. Einmal das Grinsen, die gesamte Mimik und Gestik des Chefs von Germanwings, die Gestik und wieder die Mimik der deutschen Bundeskanzlerin, sowie dem französischen Präsidenten.
    Ich betrachte dies ausschließlich aus der psychologischen, besser psychoanalytischen Perspektive. Der erste, Chef der Fluggesellschaft Germanwings, platzte förmlich vor Glück und innerer Zufriedenheit der Welt nun endlich, ganz ganz schnell die Unfallursache präsentieren zu können. Sein Blick, sein ganzes Verhalten strahlte nur eins aus: So hier habt ihr die Ursache. Ihr seid glücklich, wir sind glücklich. Keiner fragt mehr. in paar Tagen wird das Buch geschlossen. Wir können uns wieder dem Tagesgeschäft widmen. Nicht gegen Managergebaren im Allgemeinen. Ein Milliardenunternehmen will und muss straff geführt werden.
    Doch mir fehlte nur der Augenblick, der Hauch eines (*muss mit der Zunge schnalzen*) Mitgefühls mit dem angeblichen Unfallverursacher. Suicid ist an sich eine schlimme Sache, ein Supergau ist jedoch dabei mal eben hunderte Menschen mitzunehmen. Da werden aus harmlosen menschlichen Gefühlen und beruflichen Auszeiten Krankheiten heraufbeschworen. da werden gekaufte Ex-Freundinnen befragt. Als wüsste ein Mensch des 21. Jahrhunderts nicht: Frage niemals eine(n) Ex, die haben stets nie Gutes zu berichten.
    Es gibt nichts, was es nicht gibt!
    Und doch. Mein Bauchgefühl, und das Millionen anderer Menschen genauso schreit förmlich dagegen an, oder schreit nur "Scheisse. Da stimmt was nicht."
    Wir geben uns hier im Gegensatz zu anderen medialen Hypes in dieser Sache nicht mit Vermutungen ab.
    Die Beweise und Hinweise werden von anderen besser formuliert, ich darf die Einleitung und Riichtung vorgeben. Die Bundeskanzlerin, genauso wie den französischen Präsidenten, sah ich selten so niedergeschlagen, absolut desillussioniert, fast niedergeschmettert, wie bei ihrem Besuch in den Alpen. Beides Personen denen ich höchsten Respekt und Anerkennung entgegenbringe, ebenso dem spanischen Staatsmann.
    Wieder und wieder überwältigte mich das Gefühl der Frage: "Warum sind die so komisch? Nicht der Situation entsprechend. Sie vermittelten in all ihrem Erscheinungsbild weder das der Trauer, des Mitgefühls, der Fassungslosigkeit. Nein. Für mich war eine unterschwellige Wut zu spüren. Wut auf wen oder was? Der Copilot konnte es nicht sein. Davon war, zumindest für uns, die ahnunglose Öffentlichkeit, noch nichts bekannt. Aber sie wussten es. Sie kannten den Grund schon in diesem Moment, mit Wut heraus zu treten vor die Kameras dieser Welt, und irgendwas zu erzählen, was weit entfernt der wahrheit und Wirklichkeit ist.
    Immer wieder wurde gesagt: Das Flugzeug wurde pulverisiert.
    Sehen Flugzeuge die an Bergen zerschellen so aus? Nein! Tun sie nicht.
    Verstreuen sich die Einzeteile eines zerschmettern Flugzeugs so nachhaltig über eine große Fläche? Nein! Tut es nicht.
    Wer aber abgeschossene, oder in der Luft mit hoher Geschwindigkeit zusammengestossene Flugzeuge gesehen hat, real oder auf Fotos, der weiß genau was hier passiert ist.
    Die größte Lüge Europas der Gegegenwart ist die Lüge vom Absturz von Germanwings Flug durch einen Suicid des Copiloten ! ! !
    Niemand bringt der Familie Mitgefühl entgegen, deren Sohn selbst ein Opfer, wie alle anderen Opfer auch ist. Doch es gibt solche Menschen, sie gehen fast unter in dem Sturm der Lügen, der Shitstorm, der von den Verantwortlichen auch explizit gefördert und gesäht wurde. Die Verschwörungstheorien, je mehr desto besser, passen ins Gesamtkonzept der Vertuschung dieser Flugzeugkatastrophe.
    Die Boeing 777 wurde durch einen Fehler von einer MIG abgeschossen, oder es kam zu einem fatalen Zusammenstoss. Vielleicht waren Entführer an Bord?
    Noch mehr glaube ich, dieser gezielte Abschuss von Germanwings ist eine Drohung an die Politik in Europa. Die Hintergründe sind in der Ukraine Krise, oder wie 9/11 in einem gezielten Terroranschlag zu suchen.
    Vielleicht sogar ein Wink mit dem Zaunpfahl von irgendwelchen Geheimdiensten, ein schlecht ausgeführter Schachzug in der Weltpolitik.
    Dieses pure Entsetzen sah man in den Gesichtern von Angela Merkel und François Hollande, par exellence.
    Die weiteren, genaueren Fakten tragen wir alle zusammen.
    Wahrheit und Ehrlichkeit sind ein hohes Gut, brauchen wir denn wirklich die Lüge um wahrhaftig zu sein?


    Seit der Antike hat Angst die seltsamsten Taten reifen lassen - Angst ist eine große Kraft, Mut aber die mächtigere.

  • Es kursieren schon die seltsamsten Theorien durchs WWW.


    Aber jetzt mal im Ernst: Ich glaube nicht dass wir jemals die Wahrheit über diesen "Zwischenfall" erfahren werden. Mir geht es gerade so, dass ich mehr Fragen als Antworten habe und das wird wohl vielen anderen genauso gehen. Und ich vermute mal dass das auch bewusst so gewollt ist.

  • Die Theorie über Suizid des Piloten stink zum Himmel.
    Ich bin auf davon überzeugt, dass alles vertuscht werden sollte. Warum wird nicht in andere Richtungen vermittelt ?
    Augenzeugenberichteten von drei MIG Aufklärungsjets, die den Flugzeug begleitet haben und die sicherlich den Blickkontakt mit dem Piloten hatten.
    Warum waren sie da? Und warum ermittelt nur ein französischer Staatsanwalt über Flugzeugabsturz, der damit keine Ahnung hat und liefert uns gleich den Schuldigen. So eine Katastrophe und der Grund des Absturzes kann man erst nach langen, manchmal Jahrelangen Untersuchungen feststellen. Eins ist klar: der Staatsanwalt will nur Erfolg verbuchen, egal was es kostet, Andere Spuren werden dann nicht mehr verfolgt, weil zu gefährlich und zu mühsam wird das. Luftfahrtbehörden werden nie zugeben, das Technik versagt hat und Militär schweigt dazu, sonst bricht untern den Bevölkerung Panik aus. Nicht zu vergessen Milliarden Verluste. Angebliche Freundin wurde bezahlt um falsche Aussage zu machen. Maulsperre und Schweigegeld für die, die was dazu zu sagen hätten.






    Habe hier ein Links mit aussagekräftigen Inhalten.


    http://n8waechter.info/2015/04…ninterruptible-autopilot/


    http://www.mmnews.de/index.php…513-4u9525-fragen-bleiben




    Das Video beschreibt sehr brisante Informationen aus der Sicht eines Piloten, der 30 Jahre geflogen ist und als Sachverständiger bei Flugzeugskatastrophen arbeitet.




  • 4U9525 Leaked CVR / Blackbox Audio



    https://youtu.be/F6dviuJL1tg




    Die Bewertung schließt mit den Worten:
    Die infragestehenden Geräusche wurden nachträglich in die Audio-Datei eingefügt.









    Fazit:
    Die sogenannten "Mitschnitte des Stimmrekorders" sind eine "Fälschung".



    https://terraherz.wordpress.co…-widerlegt-suizidtheorie/


  • Flug 4U 9525 German Wings: Fragen an Francois Hollande und Angela Merkel - antworten Sie endlich


    Liebe Blogger und Internetnutzer. Bitte teilt diesen Beitrag größtmöglich im Internet, in Foren und Blogs und natürlich auf VKontakte, Facebook und Twitter. Gerade jetzt ist es wichtig, dass wir uns von der deutschen Lügenpresse nicht beirren lassen und eine angemessene Gegenöffentlichkeit herstellen.


    http://www.politaia.org/terror…-an-das-handelsblatt-u-a/



    Danke Rolf Müller für den Link. (Facebook)


    Quelle:POLITAIA.ORG

  • Germanwings Absturz
    Offener Brief von W. Eggert:
    Liebe eingebettete Journalisten, liebe Schlapphüte.

    Es reicht nun. Wirklich!
    Die tragfesten “Brücken” der trans-atlantischen Gemeinde in den Medienzirkus sind bekannt. Wie gut die speziellen Verbindungen – gerade auch die der NATO-Militärs – in die Chefetagen des multimedialen Wahrheitsministeriums funktionieren haben die Sonderbehandlungen der Fälle TWA800, Swissair111, 9/11, MH370 und MH17 zur Genüge unter Beweis gestellt. Alles Flugzeugunglücke. Alle Entführungs- und/oder Abschussverdächtig. Alle, wer mag kann es selbst recherchieren, im Dunstfeld von CIA/Mossad/NATO-“Diensten” zu Fall gekommen. Und stets funktionierten unsere “Qualitätsmedien”. Brillierten durch Abwesenheit.
    Blendeten verdächtiges oder gar das Offentlichtliche aus. Oder zeichneten den oder die Übeltäter in einer Überschärfe, die bereits
    aufdringlich wirkt. Belästigend. Unangenehm.

    Osama bin Laden, der moderne Lee Harvey Oswald, ist ein Beispiel. Der “Ivan”, am Pranger in Form eines schlechtrasierten russischen Rebellen, im Sommer 2014 in der Ukraine, ein anderes. Und jetzt, heute, erlebt ein deutscher CoPilot seine “Überzeichnung”. Wieder in einem aero-nautischen Katastrophen-Moment, da NATO&Co. geradezu panisch bemüht sind, den
    Blick ihres Fußvolks auszurichten. Wegzureissen von dem, was auf der Hand liegt.

    Ein PassagierFlugzeug läuft Amok, fährt einen Geisterflug, in dem es sich nicht mehr anfunken lässt. Militärjets steigen auf. Und gerade als sie ihr Zielgebiet erreichen, macht es Boom-Boom. Zweimal. Die Mirage wenden ab. Zurück bleiben Kleinsttrümmer
    in weiter Strecke. Was ist hier wohl passiert? Die Frage ist simpel. Sie wirft sich uns inklusive der Antwort an den Hals wie eine Nutte auf Entzug. Dass es die Medienlandschaft tatsächlich schafft, hier wegzublenden und die Täter zu schützen zeigt ihre Chuzpe, ihre
    Käuflichkeit, ihre Rolle im “System”. Dass die New York Times als Vorzeigeblatt westlicher “Medienkultur” aber auch noch die Frechheit besitzt, einem Vertreter aus der Rubrik “Hauptverdächtig”, einem anonymen französischen Armeeangehörigen ein Forum zu bieten, mit dem Finger auf jemand anderen zu zeigen, macht sprachlos. Dass die deutschen Lizenmedien sich anhängen, nicht.

    Auch dass “unsere” Schlapphuttruppe im bestehenden Bündnisfall ihren “Dienst” tut, daß man Beweise produziert, ist nichts neues. Die Verbindung Politik-Presse-Polizei ist – leider – nicht nur in Bananenrepubliken eng, oder bei Putin. Die Uhren gehen hierzulande nicht anders.
    Nur: Man kann eine Uhr mit britischem Understatement tragen. Bescheiden. Sodaß man ihr Ziffernblatt gerade noch erkennen kann. Das macht Eindruck. Es überzeugt. Wedelt man seinem Gegenüber jedoch ständig mit dem Handgelenk vor der Nase herum, lässt man gar einen Kuckuck aus dem protzigen Chronometer springen, dann, liebe Journalisten, reicht es. Es ist genug. Der Schuss geht nach hinten los. Aktuell könnte genau das passieren, wenn Ihr weitermacht, weiterfuchtelt mit Euren Kukucksuhren. Und das Täterbild, Euer gewünschtes Täterbild, bzw. das Eurer Einbläser noch weiter überdehnt. Noch mehr Leser werden Euch abspringen, einfach weil Eure Glaubwürdigkeit dahin ist.
    Geht davon aus, dass nicht wenige Abonennten Eure Behauptung, GermanWings stelle Piloten ein, die über ein gehöriges Mass an Sehschwäche verfügen, nicht blind glauben. KEINE Fluggesellschaft tut das. Sie prüfen Ihre Belegschaft laufend auf deren körperliche und mentale Belastbarkeit. Und, Achtung: Sie schicken diese für die Tests nicht zu Fielmann. Sie tun es tatsächlich selbst. Und, noch einmal Achtung: Sie haben bei Andreas Lubitz keine Ausnahme gemacht. Er wäre nicht geflogen, wenn seine Sehkraft eingeschränkt gewesen wäre. Er hätte es nicht verstecken können. Und er hätte vermutlich auch die unterstellten Depressionen schwer geheimhalten können. Nicht wenn sie die Ausmasse hatten, die ihr ihm zuschreibt.
    Konntet Ihr, liebe Journalisten, es nicht einfach bei der Diagnose “depressiv” bewenden lassen? Nein, für einen echten Kamikazeflug muss es schon etwas mehr sein: “Sehr depressiv”. “Suizidal depressiv.” “Klinikeinweisung”. “Stationär”. Dazu Medikamente. “Jede Menge Medikamente”. “Ein Arsenal an Medikamenten”. Inzwischen sind wir bei einem Sortiment angelangt, das meinen Apothekerfreund – er wohnt zugegebenermassen auf dem Land – vor Neid erblassen lässt.
    Dann die Sache mit der Krankschreibung. Auch hier einfach zuviel des Guten. Reicht denn eine Krankschreibung vor 6 Wochen nicht? Nein, es muss eine aktuelle sein. Am Tag des Unglücks nicht nur halbblind sondern auch noch krank. Hochdepressiv. Während zu Hause die Krankmeldung auf dem Schreibtisch liegt. Gottlob hat man sie noch gefunden. Sie passt einfach zu gut in unser Täterbild. In unser Stroybord, nicht wahr? Dafür meine Anerkennung. Aber vergesst nicht, der eine oder andere Leser wird
    auch hier stutzig werden. Denn, vorausgesetzt die Geschichte stimmt überhaupt: Wer zum Arzt geht sucht Heilung, er will seinen Zustand ändern. Er hat keineswegs aufgegeben und abgeschlossen mit seinem Leben.

    Das gleiche gilt für einen Menschen, der sich gerade zwei Autos zulegt. Ein neues Gefährt macht Laune, es vermittelt “Lust for Life”. Ist Euch aufgefallen, oder? Habt ihr deshalb die Meldung hinterhergesetzt, die Freundin, für die eines der Gefährte bestimmt war, habe sich von Andreas L. getrennt? War das der Grund? Hat ihr das Auto nicht gefallen? Hat die Farbe nicht gepasst? Ihr müsst auch das bitte noch erklären. Schreibt dass sein Wagen schwarz war! Schreibt, daß er zu einem Volvoklassiker gegriffen hat, dem bekannten “Schneewittchensarg”. Interviewt für uns einen Psychologen, der das dann für Eure Restleser analysiert. Und dann macht Schluss mit dem Täterframing. Ein für allemal.
    Es reicht nämlich.
    Wirklich.
    Quelle:
    http://www.quer-denken.tv/index.php/1295-post-von-eggert

  • Die Audiodatei ist ein Vollfake.
    Sehr dramatisch gestaltet und weit entfernt von jeglicher Wirklichkeit, außer der Realität des Computers mit dem der traurige Spaß zusammengemischt wurde.
    Der Video-Ersteller, Youtube-Uploader, gibt sogar teilweise einen Hinweis darauf.
    Geleaked! Von wem wurde der CVR geleaked? Die ganze Welt, selbst die Hinterbliebenen hätten dagegen wohl nichts einzuwenden, daß es veröffentlicht wird, damit endlich Ruhe einkehrt.
    Alle Zweifel könnten ganz leicht beseitigt werden. Aber der reale Blackbox-Mitschnitt würde natürlich auch von Verschwörungstheoretikern bezweifelt werden.
    Schade.
    Persönlich muss ich eingestehen, glaube ich doch die offizielle Version. Finde es nur schade, daß sie in der heutigen Zeit nicht grenzenlos offen damit umgehen. Das würde auch den Medien zugute kommen, die mehr und mehr angezweifelt werden, zum Teil auch zu recht.

  • Man sollte sich das Video über die Geschichte von Lubitz,sehr neue details die ich nicht kannte!Ganz lustig er und seine ex haben sich bei burgerking kennengelernt,bei dehaben da gearbeitet haha!Und er war burgerkingberater oder sowas da lol
    Ein Hohes Tier...Alles Kranke und falsch wie die story von dem wohl in der öffentlichkeit dargestellt wird

  • Ein ganz toller Beitrag, Tokarev. Danke für dieses aufklärende und beweiskräftige Video über den angeblichen Absturz von Germanwings Flug 4U 9525 in den französischen Alpen.
    Was mich persönlich ankotzt ist nicht mal die Lügenpresse, denn BILD, Boulevardpresse, schussgeile Fernsehsender die gerne plakative Überschriften raushämmern erinnern schon fast an die Sprüche "Wollt ihr den totalen Krieg" eines Joseph Goebbels. Nein, dafür sind sie bekannt, nicht nur in Deutschland, sondern so funktioniert Propaganda überall auf der Welt.
    Nein, es ist widererlich zu sehen, daß die Lügenpresse und Gassenhauermedien selbst den Lügen und Intrigen der Politik und Weltwirtschaft zum Opfer fallen. Die Presse wird genauso verscheissert und belogen wie wir kleinen Bürger auch. Wir sind alle zum konsumieren verdammt, wir sollen nur fressen, was uns der Geldadel und Machtpolitik zum fressen gibt. Dazu zählen eben auch die Denker und Jounalisten.
    Dieses Video, zwar von der Stimme her sehr gehalten berichtet, um es harmlos zu sagen, aber im Inhalt die Speerspitze der Wahrheit.
    Die Speerspitze der Wahrheit und Logik sagt eindeutig: Absturz Germanwings 4U 9525 ist entweder ein gezielter Abschuss als Mittel diplomatischer Einschüchterungstaktik, oder ein Absturz aus technischen Gründen, wie Kontaminierung (Vergiftung) der Atemluft des Flugzeuginnenraums, insbesondere des Cockpits.
    Der Copilot kauft sich kurz vor seinem erlogenen Selbstmord noch zwei neue Autos, für wie doof halten uns mündige Menschen die Germanwingsfluggesellschaft in Verbindung mit diplomatischen Kreisen.
    In der Diplomatie und den Machtinteressen von Staaten wird man die Schuldigen früher oder später finden.
    Die zweifelsfreie Vertuschungstaktik und Beweisfälschung ist offenkundig. Ein zerbröseltes Flugzeug, Flugschreiber mit angeblich rausgerissenem Speichermedium, wirre Türklopf Theorien, oder gar mit Axt zerschlagener Tür mit einer Axt die im Cockpit hängt, oder gar im Passagierraum, zugänglich für jedermann.
    200 Ermittlern sichern Beweise vom Copilot.
    Stotternder, verschmitzter Chef von Germanwings am Tag des Unglücks und danach, eine eingeschüchterte Angela Merkel am Unglücksort lassen tiefer schliessen wie jeder nachträglich fingierte und platzierte Beweis.
    Gruss und Danke

  • Danke auch!
    Bild ist Nummer 1 in Sachen Lügenstorys,und der Rest ist auch alles nur geschmierte Scheisse!
    Und Germanwings ist mal wieder Fake wie 9/11 usw,alles false flag attacks find ich!
    Also läuft alles unter Falscher Flagge,ein schuldigen brauch man dazu immer aber für Geheimdienste einfach!
    Das die Axt vor der FlugzeugTür ist glaub ich auch nicht,die soll im Cockpit sein für ein Notfall!Angeblich kann man ins Cockpit über ein Einstieg vor dem Cockpit der für Techniker gedacht ist!Das müsste ein Pilot wissen der Erfahren war !

  • Krass, was du alles weisst ist der Hammer. Ein Noteinstieg für Techniker. Kann mir das gut vorstellen, weil sie immer so Sicherheitssachen einbauen, in Flugzeugen, Schiffen, Raumflugzeugen, sogar in den Raumstationen haben sie an alles gedacht, für Notfälle, oder wenn ein Flugzeug im Wasser versinkt und Türen verklemmt sind, ist immer ein Plan B bereit.
    Hast du Flugzeugepläne runtergeladen, Tokarev? Lach,...oder arbeitest du in dem Sektor Flugzeugtechnik :zig: :censored: