Auto in der Werkstatt

  • Ja, mein Auto fährt wieder, haben nichts gefunden, aber ich mußte es abschleppen lassen, weil die Räder haben sich nicht bewegt, waren wie blockiert. Gut das ich eine Auto Plus Kfz Versicherung habe, sonst hätte 170 Euro gekostet. In der Werkstatt haben sie die Bremsen überprüft, an den Computer angeschloßen...alles lief glatt und gleichmässig... die Kupplung sollte auch gut funktionieren...der Meister sagte, das es vielleicht etwas geklemmt hat an den Rädern, ich hätte etwas mit dem Bremsen spielen müssen-paar mal kräftig auf die Bremse, Kupplung, Gas...Brauchte nicht bezahlen bei Mazda...Service eben vom Mazda...fand ich toll...Ja, ich fahre wieder aber mit gemischten Gefühlen, weil die Angst wieder im Nacken steckt, das es wieder kommen kann.... :pfeif:

    "Wenn ein Mensch deine Seele berührt, wird dein Verstand ihn niemals löschen können"

  • Es ist Mazda 2 Tipi, Baujahr 2005, zugelassen 2008...kannst du sehen in meiner Bilder-Galerie in den Album:Verrückt und lustig...es ist ein Polizei Foto für's zu schnelles fahren..lach... :pfeif:

    "Wenn ein Mensch deine Seele berührt, wird dein Verstand ihn niemals löschen können"

    Edited 2 times, last by Shakini ().

  • habihn schon gesehen du wurdest geblitzt:Dsieht lustig aus wie du dadrin hockst als shakini;)
    volle abzocke das die für 14kmh mehr 40euro wollen sowas dummes :( kann man mal nen auge zudrücken

  • Mein Auto ist wieder in der Werkstatt. ABS, Bremsleuchten, Motorkontrolle leuchteten ständig, Tacho ohne Funktion, ist auch ausgefallen. Ich konnte nicht mehr nachvollziehen wie schnell, oder wie langsam ich gefahren bin, Tacho stand auf null. Habe Check machen lassen und das hat mich total umgehauen: ABS/EPS Hydrauliksteuer-Aggregat ist total ausgefallen, muss neues her. Mich kostet der "Spass" mit Einbau über 1200 Euro, bin fast ins Ohnmacht gefallen. Ist mir rätselhaft, wie solche Elektronik ausfallen kann, mein Auto ist immer gut gefahren, ohne Probleme. Die Fahrzeugshersteller müssen doch für so was eine Garantie geben für ganze Laufzeit, nicht nur paar Jahre, das ärgert mich und in meinen Augen ist das die totale Abzocke. Autofahrer sind die Kühe der Nation. Morgen gehe ich zur Bank um einen kleinen Kredit zu beantragen, man hat schließlich nicht so viel Geld zuhause liegen...bin total mit den Nerven am Ende. Werde wahrscheinlich im Frühjahr mein geliebtes Auto verkaufen müssen, wer weiss was an Reparaturen noch auf mich zukommen.

    "Wenn ein Mensch deine Seele berührt, wird dein Verstand ihn niemals löschen können"

  • Liebe Shakini,
    das tut mir sehr, sehr leid für Dich, dein Auto, und dein Geld. Es ist wirklich so, wie Du sagst, die Autofahrer werden gemolken, an allen Ecken und Enden. Und wie bei vielen "Schwarzen Schafen" bei den Heizungsinstallateuren, werden auch von vielen KFZ-Werkstätten alte, gebrauchte Teile eingebaut, besonders wenn man es "Schwarz" machen lässt, aber teilweise auch ganz offiziell. Oder sie beheben einen Schaden und fördern gleichzeitig den Ausfall eines anderen Teils. Wenn Du dauernd Probleme hast, solltest Du deine Werkstatt schleunigst wechseln.
    Leider muss ich Dir sagen, es gibt auf kein Bauteil im Auto eine Gewährleistung auf die Lebensdauer eines Autos, lach, das wäre ja auch der Hammer, dann würden nur uralte, tolle Autos rumfahren.
    Wie gesagt, ich fuhr selbst Autoteile für Opel, komme aus der Opelgründerstadt Rüsselsheim, und hier kennt sich wie in anderen Automobilstädten Deutschlands jeder dritte mit Autos relativ gut aus, oder hat selbst für den jeweiligen Markenhersteller gearbeitet.
    Autos sind Verschleiß-Geräte (eigene Wortkreation). Die Werkstätten, also alle, gut oder schlecht, leben von diesem Verschleiss, fängt bei Reifen an, Bremsen, Kupplung, Getriebe, Steuergeräte, und und und....nur die Sitze halten am längsten und natürlich die Karosserie, obwohl die Bleche heutzutage viel dünner sind als früher vor 30 Jahren, in der Oldtimerzeit waren sie am dicksten, deshalb leben die auch am längsten.
    Wir kaufen oft beim Schrotthändler Teile, die kommen fast immer aus Unfallautos, die ausgeschlachtet werden, und die Teile sind manchmal nagelneu. Das sollte viele beherzigen.
    Viele liebe Grüsse und viel Erfolg für die Reparatur...

  • Vielen, lieben Dank Cosimo. Es ist so wie du schon sagtest, nichts ist für die Ewigkeit gebaut. Das muss man sich klar machen. Egal was man besitzt, ist gleich der Vater Staat dabei zu kassieren. Ist leider zu spät was anders zu probieren wie Schrotthändler, oder andere Werkstatt, der Auftrag ist schon gebucht.Leider kann man das mit den Ersatzteilen nicht überprüfen, aber es ist auch Wahr. Neulich hat ADAC verschiedene Werkstätten mit eingebauten Fehlern überprüft und hat sich herausgestellt, das wird nicht überall korrekt gearbeitet. Aber wir sind dann machtlos.Ich vertraue das alles korrekt läuft und das Auto noch lange fährt. Danke dir. Liebe Grüsse

    "Wenn ein Mensch deine Seele berührt, wird dein Verstand ihn niemals löschen können"

  • Liebe Shakini. Bei dir hört sich das nach einem Defekt im Steuergerät an. Lass mal prüfen. Geht in einer Fachwerkstatt sehr schnell und kostet wenig.


    Steuergerät bekommst du vom Schrotthändler. Preis kann ich dir so nicht sagen, aber schätzungsweise um die 150€.

    Das Universum kann sich selber aus dem Nichts erschaffen.
    Stephen Hawking

  • Hallo EknAd, vielen Dank für die nützliche Tipps. In der Tat war der Elektronik - Steuergerät total defekt und auch die Bremsenzylinder. Musste alles ausgetauscht werden. Zum Schrotthändler bin ich nicht hin, habe gleich bei Mazda checken lassen und alles komplett neu machen lassen, habe auch Garantie drauf bekommen. Die Rechnung war sehr hoch, aber ich hatte keine Ahnung, das sowas bei`m Schrothändler möglich war. Jetzt auch nachhinein ist das Geschichte, für später, was ich nicht denke werde ich mir Deine Tipps merken...Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit. LG :super:

    "Wenn ein Mensch deine Seele berührt, wird dein Verstand ihn niemals löschen können"

  • Ja so ne Rechnung tut weh. Versteh ich. Die meisten Autofahrer verdrängen den Verschleiß am Kfz (meine Erfahrung). Als Autofahrer sollte man immer etwas Geld zurücklegen, um bei solchen "unvorhergesehenen Schäden" wenigstens das Gröbste, ohne große finanzielle Einbußen, bezahlen zu können. Ein Auto braucht schon etwas mehr als nur Sprit und Öl. Ab und zu kommt es mit sehr kostspieligen Wehwehchen daher und da sollte man vorbereitet sein :-)


    Hoffe Du nagst jetzt nicht am Hungertuch.

    Das Universum kann sich selber aus dem Nichts erschaffen.
    Stephen Hawking

  • Lach...nein,nein... EknAd und Duke, so schlimm ist auch wieder nicht, ich muss nicht hungern, durch glücklichen Zufall habe ich Geld für die Reparatur von einer guten Fee bekommen. Aber du hast Recht, man muss immer damit rechnen, das irgendwann wieder was kommt und man muss immer "flüssig sein" :teufel:

    "Wenn ein Mensch deine Seele berührt, wird dein Verstand ihn niemals löschen können"