Das Abenteuer eures Lebens

  • Hallo,


    betreffend den schlimmen politischen und finanziellen UmstĂ€nden, welche heutzutage in der Welt geschehen, sind wir stolz melden zu können, dass wir eine Gruppe sind, die intensiv das Jahr 2012 studiert und die katastrophalen Ereignisse, die in ungefĂ€hr 1200 Tagen geschehen werden. Wir sind bereit jede Person willkommen zu heißen, die sich vom Ende der Welt betroffen fĂŒhlt oder wenigstens mit den riesigen Problemen, die in 2012 oder wahrscheinlich schon frĂŒher auf uns zukommen werden. Es bleibt euch also nur noch sehr wenig Zeit, um in einer Gesellschaft, die bis jetzt noch auf den Beinen steht, zu reagieren.


    Wir besitzen kleine HĂ€user in verschiedenen LĂ€ndern, mehrere Autos, ein Quadbike, ein Segelboot und eine ganze Organisation von Kursen und Training, um uns darauf vorzubereiten was kommen wird. Wir laden jede Person ein, die sich verantwortlich fĂŒhlt gegenĂŒber dem was kommt, uns beizutreten. Wir wollen kein Geld, wir kĂŒmmern uns um alles: Nahrung, Material, etc. Alles wonach wir fragen ist absolute Disziplin. Dies hat uns ermöglicht das aufzubauen was wir heute haben. Absolute Disziplin heisst nicht absolute Unterwerfung, sondern absolute Wirksamkeit. Jede Entscheidung wird in einem spartanischen Mehrheitsparlament getroffen.


    Alles was wir tun wird mit einem spartanischen Geist getan. Wir haben eine absolute Einheit in der das Resultat eine aussergewöhnliche Wirksamkeit ist in allem was wir tun. Wir schenken euch alles was wir haben, aber ihr mĂŒsst uns absolute Hingabe geben – wie bei den Spartanern. Das einzige was ihr zu zahlen habt, ist eure Reise zu uns. Wisst, dass ihr natĂŒrlich Zeit haben werdet um euch anzupassen und zu studieren und sollte ein unvorhergesehenes MissverstĂ€ndnis zwischen uns sein wird niemand verĂ€rgert sein, aber ihr werdet gebeten die Gruppe sehr schnell zu verlassen. Also, im Falle eines MissverstĂ€ndnisses plant auf jeden Fall ein RĂŒckfahrtticket ein.


    Wir können euch fantastische Lebensorte und LebensqualitÀt schenken, die unvergleichlich sind, aber hofft nicht davon zu profitieren ohne eure Hingabe und eure Disziplin.
    Wir sind offen fĂŒr jegliche Arten von Fragen, fĂŒhlt euch also frei zu fragen. Wir akzeptieren jedes Alter, Geschlecht und Staatsangehörigkeit. Ihr könnt religiöse Ansichten haben, aber ihr sollt wissen, dass unsere Arbeit auf keinen einzigen Glauben basiert. New Age Leute sind leider absolut ausgeschlossen.
    Kommt und nimmt Teil an unserem wunderschönen Abenteuer, das ihr zu jeder Zeit verlassen könnt. Kommt, entdeckt und bereitet euch mit uns vor auf das was kommen wird.



    Charly und sein internationales Team


    Wenn ihr mehr erfahren wollt, schreibt an mypath@mail.com.

  • Hi
    Ich weiß nicht was bei euch wirklich dahintersteckt, und was kommt, wenn man erstmal da ist. Ich halte es nur sehr zweifelhaft und sogar gefĂ€hrlich. FĂŒr mich hört sich das nach einem verheißungsvollen Wunderland und Schlaraffenland an, dass sich hinterher ganz schnell als Hölle entpuppt.
    Ausserdem schwingt durch die immer wieder erwÀhnte Disziplin ein scharfer und totalitÀrer Ton durch, der meiner Meinung nach doch genau in der erwÀhnten Unterwerfung endet. Zumal dieses Wort "Disziplin" mir ein Hauch zu oft in dem sonst blumigen Text vorkommt.
    Vielleicht ist es doch etwas mit Glauben, möglicherweise eine Sekte, oder es geht einfach um die Arbeitskraft der Teilnehmer oder ein anderes dubioses Ziel.
    Wo sind die weiterfĂŒhrenden Informationen, heute hat jeder Ein-Mann-Betrieb eine Webseite, wo ist eure?
     :peitsche:

    Liebe ist die stĂ€rkste Macht der Welt, und doch ist sie die demĂŒtigste, die man sich vorstellen kann.
    Mahatma Gandhi

  • Hört sich in der Tat wie eine Sekte an, also nicht gesund. Menschen die Schlaraffenland versprechen sind IMMER suspekt
    Meistens ja fĂŒr sich, auf Kosten der anderen.
    Ist aber auch schon vier Jahre her und nichts zu sehen und zu hören.
    Offensichtlich wurden sie dann alle medikamentös wieder richtig eingestellt und dann klappt's auch wieder mit dem Nachbarn.
    Davon kenne ich einige (Oh ja). Und Abenteuer habe ich auch so genug
     :crazy: 
    J

  • Hallo Jumbo,
    ich wollte schon vor paar Tagen was dazu schreiben, aber die Technik raubt einem die Zeit, Laptop aufrÀumen und auch von Mist befreien, genau wie die Gurus sich wohl selbst aufgerÀumt haben, eventuell sogar durch Selbstmedikation, lach.
    Das ist schon 'ne gute Idee sie ruhigzustellen.
    Deine Abenteuer möchte ich auch haben, lach, obwohl ich denke auch bei den Leuten lassen sich deren Probleme auf ganz simple menschliche BedĂŒrfnisse oder Motivationen herunterreduzieren. Viel Verpackung um was ganz simples.
    Genau wie die Sache mit dem Kennenlernen. FrĂŒher haben sich die MĂ€nner abgemĂŒht und angestrengt um die Frau ihrer Wahl kennenzulernen. Was heisst hier Wahl? Manchmal ging's nur darum irgendeine oder ĂŒberhaupt eine kennenzulernen.
    Heute sagen sie oft nur noch, medial vorgefĂŒhrt und gelernt: "Willst du mit mir fi...."
    Und dann wundern sie sich, daß es mit der Sekte, Ă€h, Dame, nix auf Dauer wird, ausser die Chemie stimmt themenĂŒbergreifend. Lach...
    Jedenfalls geben sie sich bei deinen beruflichen Abenteuern auch oft die grösste MĂŒhe irgendwas zu verpacken, was man auch einfacher haben kann.
    Trotzdem gerissen. Die Email steht auf ewig da, und könnte, sofern nicht gelöscht, oder die medikamentöse Behandlung eingestellt wird, doch noch zu deren Erfolg fĂŒhren. Da hier im Cosirex zu den besten Zeiten viele anonyme Internetbenutzer mitlesen, angeblich sogar ein Bundestagsabgeordneter, wird es gegen ausdrĂŒckliches Bitten und Betteln als eine Art Zeitung mißbraucht, und nicht als lebendige Diskussionsplattform, könnte es passieren, daß wir dem Affen Zucker geben, genauer, ĂŒber Jahre heimlich JĂŒnger in die Sekte schaufeln.
    Du, lieber Jumbo, als Menschenkenner könntest die Mailadresse zum Schein mal anschreiben und schauen was dabei rauskommt.
    Denke aber, der Zug ist seit dem 21.12.2012 abgefahren, da der Maya-Kalender von neuem beginnt, oder eine andere Epoche des Seins, oder, oder, oder...keine Aliens gekommen sind...
    Aber vielleicht wurde die Insel vorher radioaktiv verseucht, oder durch das Schmelzen der Polkappen ĂŒberspĂŒlt, leider...
    Gruss

  • Wie mĂŒsste ich denn drauf sein um solchen Mensche/Gruppen ohne Not zu kontaktieren?
    Und wozu ĂŒberhaupt, interessiert es was die zu sagen haben.... Also mich nicht, im Gegenteil, im privaten meide ich das bis zum
    geht nicht mehr. Ich muss mir von berufswegen so viele seltsame Dinge anhören, also neee....


    Und im Worst-Case hast Du diese Freaks dann, zumindest mail-technisch, an der Hacke. Das brauch kein Mensch.


    Wenn Du das BedĂŒrfnis nach Fremderleuchtung hast kannst Du das ja gerne mal machen, erzĂ€hl uns wie es war.


    Apropo Menschenkenner: Stimmt, aber die will ich NICHT kennen.



    J.

  • Lach, "ohne Not kontaktieren" ist gut. Glaube du wĂŒrdest auch "in Not" diese Gruppe, Sekte, MenschenfĂ€nger nicht kontaktieren, Jumbo. Aber dieser Auftrag wĂ€re genau der richtige Fall fĂŒr Agent (Eedschent) Lucca. Er ist prĂ€destiniert fĂŒr solche schwierigen Operationen, bei denen in Feindesgebiet inkognito und ohne Spuren zu hinterlassen gearbeitet werden muss. Er wird die Sekte nicht nur analysieren, sondern auch infiltrieren, und danach zerstören.
    Ja, der Plan steht. Wir werden es tun. Mich inspiriert grade die TV-Serie "Navy CIS", schon die zweite, im Doppelpack. Dennoch, falls Agent Lucca an einem anderen Fall arbeitet, werde ich mich selbst der Sache annehmen. Eine kurze Testsuche habe ich schon gemacht, die zu vielen Ergebnissen fĂŒhrte, seltsamerweise sind sie fast ausschliesslich auf das Jahr 2009 zurĂŒckzufĂŒhren. Das bedeutet, entweder haben die damals genug Menschen gefangen, oder es war eine kurze Psychose oder Spass.
    Normalerweise posten diese spezielle Art von Spammern in so viel als möglich Foren, Blogs, und Chats aller Art. Die Betreiber dieser Communities sind meistens schlauer als die vom Cosirex Forum und löschen solche Art von BeitrĂ€gen sofort. Trotzdem lassen doch einige auch solche BeitrĂ€ge stehen. Es ist auch eine Leichtigkeit des Seins einfach herzugehen sich zu registrieren und die gleiche einmal geschriebene Textvorlage hundert -oder tausendfach zu kopieren. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, daß ĂŒber Suchmaschinen immernoch viele wortgleichen BeitrĂ€ge zu finden sind.
    Die Suche nach der Mailadresse brachte keinen nennenswerten Erfolg.
    Der erste Erfolg wĂ€re natĂŒrlich in wenigen Minuten verfĂŒgbar, da die Registrieungs-IP, sowie die des Beitrags, in der Datenbank gespeichert wird. Doch hat sich der Betreiber der hiesigen Community selbst zur Auflage gemacht, die IP-Adressen der Mitglieder nur im Falle von echten Kapitalverbrechen, auf Anordnung staatlicher Institutionen der Strafverfolgung verfĂŒgbar zu machen. Also hat Agent Lucca nur die eine Möglichkeit: Sich auf seine Sinne und sein Können zu verlassen um mögliche Informationen ĂŒber die geheimnisvolle, nennen wir sie "Sekte" herauszufinden.
    Die Frage dabei ist berechtigt: Wollen wir das ĂŒberhaupt? Zweiter Frage: Gibt es diese Sekte ĂŒberhaupt?
    Möglich wĂ€ren tausend GrĂŒnde, von "sich wichtig zu machen", die Leute zu verarschen, eine(n) Partner(in) kennenzulernen. Vieles an Klamauk ist im Bereich des Möglichen. Nur eins ist sicher, ich habe es nicht geschrieben, auch nicht unter einer falschen IdentitĂ€t, und ich kenne niemand, dem so etwas einfallen wĂŒrde.
    Schauen wir ob sich Agent Lucca dem Fall annimmt...

  • Also um das Thema abzuschließen, auch wenn hier gar keine Themen abgeschlossen werden, jedenfalls was die Infos zu und ĂŒber diese geheimnisvolle Sekte oder Vereinigung betrifft fĂŒr die hier im Forum 2009 geworben wurde, will ich Euch diese nicht vorenthalten.
    Der ebenfalls geheimnisvolle wirkende Themenstarter ließ sich in einem anderen Forum mehr Informationen und BeweggrĂŒnde entlocken. Es entstand eine rege Diskussion von Menschen, ĂŒbrigens ebenfalls im Jahr 2009, die empfĂ€nglich sind fĂŒr Theorien die in die Richtung gehen UnerklĂ€rbares zu klĂ€ren. Und unser jad, der dort, wie ĂŒberall, natĂŒrlich unter verschiedenen Pseudonymen auftritt hatte einiges an GrĂŒnden fĂŒr sein Tun parat. Es wurde ihm nebenbei auch unterstellt ein Psychologie Student zu sein, der eine Studie unter realen Onlinebedingungen testet.
    NatĂŒrlich will ich mich nicht mit fremden Federn schmĂŒcken und darf es auch nicht, so werde ich diese BeitrĂ€ge einfach verlinken, in der Hoffnung, daß die lieben Cosirex Mitglieder nicht abwandern in das andere Forum.
    Hier der Link zum Abenteuer eures Lebens...
    Auf diesen Beitrag bin ich hier gestossen, aber die angeregte Diskussion wurde im obigen Beitrag gefĂŒhrt. Finde es doch irgendwo lesenswert, weil man die wahren HintergrĂŒnde am Ende trotzdem nicht kennt und ich davon ausgehe, daß jad oder Charly ganz alleine ist und zu jener Zeit wirklich von Angst, Psychosen oder seinem Professor dazu getrieben wurde.
    Leider fehlt trotzdem der Urheber, der das erlebte und geschriebene Geschehen vor und nach dem Tag X am 21.12.2012 reflektieren könnte.
    Viel Spass dabei. :stern::zorro::pfeife:

  • Hallo Duke,
    im Alienforum wurde das Ganze ja entsprechend misstrauisch und distanziert kommentiert (ausgerechnet dort, hihi)
    Und unter Beobachtung gestellt. Wer weiß, vielleicht einfach nur eine arme S...
    Aber wo Du dich ĂŒberall herumtreibst, hmm......


    So what


    J.

  • Lach, das war doch nur Recherche. Hab einfach die Überschrift seines Themas hier in Google eingegeben, und wurde so zum Alienforum gefĂŒhrt, lach. Bemerkenswert am Alienforum finde ich eher was anderes. Es ist die gleiche Forensoftware, bzw der gleiche Hersteller, wie von diesem Forum. Nur haben sie sich genauso geweigert wie hier auf die neuere Version upzudaten. Hier wurde es letztes Jahr getan, aber ich werde fast wehmĂŒtig, wenn ich die Buttons und den Aufbau sehe.
    Du kamst ja auch schon vor der neuen Version. Da ist ein ganz anderes Abenteuer erlebbar, das Abenteuer einer Zeit, die noch nicht von Smartphones und iPads etc dominiert wurde. Die Leute in SilbenlĂ€nge diskutieren, man kann eher chatten dazu sagen, anstatt richtige lebendige Diskussionen zu fĂŒhren.
    Noch frĂŒher musste man sich Briefe schreiben und in die Telefonzelle gehen. Die Entwicklung geht doch viel zu schnell...
    Gruss