Cannabis-Legalisierung fĂŒr medizinische Zwecke

  • Ich kann mir das, um ehrlich zu sein, auch gut vorstellen! Ich denke es gibt in der Pflanzenwelt einiges, was fĂŒr die Gesundheit zutrĂ€glich ist. Cannabis als Medizin ist ja z. B. auch zunehmend Thema in den Medien und positive Effekte sind lĂ€ngst belegt. Hier auf dieser Seite habe ich gelesen, dass Ohio, neben zahlreichen andere Staaten, mittlerweile auch medizinisches Cannabis legalisiert hat. Wie sieht das denn mittlerweile hierzulande aus? Weiß da jemand mehr?

  • Wie sieht das denn mittlerweile hierzulande aus? Weiß da jemand mehr?

    Legalisierung von Cannabis in Deutschland? Mit Merkel nicht, mit Gabriel auch nicht, und mit der FDP erst recht nicht.
    Gute Reformen in die richtige Richtung sind nicht gewollt. Nur Profit ist gewollt, auch wenn dabei ein ganzes deutsches Volk und halb Europa daran verreckt.
    Man könnte Cannabis, Marihuana, Haschisch legalisieren wie in Holland, man könnte es als Medizin nutzen. Die Pharamindustrie könnte die Reinheit und NatĂŒrlichkeit sichern, durch den Vetrieb verdienen, und sogar die Alkoholindustrie am Kuchen durch 30%ige Firmenanteile beteiligen.
    Alle wĂ€ren glĂŒckliche Verdiener, Nutznieser, vor allem aber gĂ€be es gesunde Menschen.
    Doch wer will gesunde Menschen?
    Die Politik nicht!
    Gesunde Menschen bringen der Pharmaindustrie weniger Profit als kranke Menschen, somit auch dem Staat keine materiellen Vorteile, die stets wichtiger sind als das Wohlergehen der Menschen, Menschen dienen dem Staat heute nur noch als Erwerbsquelle fĂŒr Steuern, mit denen sich wiederum die Staatsbediensteten gesundstossen und diese Einnahmen fĂŒr egoistische Ziele mißbrauchen können. Ebenfalls verdient der deutsche Staat glĂ€nzend in Kooperation mit den Krankenkassen. Denn durch die Krankenversicherung kann der Staat am besten durch ein krankes deutsches Volk verdienen.
    Herrlich, oder! Man fördert zum Schein und zur Volksberuhigung die Gesund der Menschen, real tut man versteckt alles dafĂŒr um durch kranke Menschen den grĂ¶ĂŸt-möglichen Profit fĂŒr die Staatskasse und Versicherungen einzufahren.
    Dies ist das kranke System von Unmenschen, denen Menschlichkeit, HumanitĂ€t, Ethik völlig scheißegal ist.
    NatĂŒrlich wĂŒrden sie diese Zeilen LĂŒgen strafen, hetzen und ketzen, schlechtreden und sogar bestrafen wollen. Denn die Wahrheit wie in Deutschland und Europa, in fast der gesamten Industriewelt und Wohlstandsstaaten Gelder und deren Fluß generiert werden, daß soll niemand erfahren.
    Immer ĂŒber die VerhĂ€ltnisse leben, die Menschen belĂŒgen und betrĂŒgen, Wasser predigen und selbst Sekt trinken, sich dekadent noch darĂŒber lustig machen, so funktionieren die reichen Staaten.
    Das beste aber, sich wĂ€hlen lassen, dann sĂŒffisant grinsend, aber mit ernster Miene erklĂ€ren "Wir haben den Regierungsauftrag bekommen und werden ihn wahrnehmen". Waahrnehmen heisst wiederum, jetzt können wir machen was wir wollen, ihr Deppen habt uns doch den Auftrag gegeben. Das wir euch dabei ĂŒbers Ohr hauen, das hĂ€ttet ihr ja vorher wissen können. Selber schuld, ihr dummen Wixer.
    Ebenfalls die Versicherungen verdienen durch Lebensversicherungen an kranken und sterbenden Menschen, die Liste derer die an Leid, Schmerz, Krankheit, Tod, Verlust und Armut verdienen ist gigantisch.
    "Das Ende vom Lied" - Das wahre GlĂŒck, der wahre Reichtum und Fortschritt wird durch das schnelle, teuflische Geld verspielt
    Alle Apokalypsen werden am Ende zur Wahrheit, weil der dumme Mensch den Mammon, das Geld, die Macht, somit das Böse ĂŒber die Liebe und das Wohlergehen von Mensch, Natur, und Gemeinschaft stellt.
    Niemals wird sich der deutsche Staat in die neue Ära des 21. Jahrhunderts katapultieren, mit dem erhofften Sieg ĂŒber Hunger und Armut, mit dem Griff nach den Sternen, wie einer möglichen Besiedlung erdnaher Planeten, mit atemberaubenden Fortschritten in der Medizin, Wissenschaft und der notwendigen Energiewende, dem Klimaschutz, dem Umweltschutz, dem Artenschutz.
    CDU, SPD, FDP stehen fĂŒr Stagnation und kollossale RĂŒckschritte in allen denkbaren Bereichen, sie verkaufen nur jeden ihrer RĂŒckschritte durch immer neue und alte LĂŒgen als vermeidlichen Fortschritt und Erfolg!
    Die verbale LĂŒgenerotik der deutschen juristischen Politiker.


    Wenn ich ich PrÀsident von Deutschland wÀre, meine erste Amtshandlung wÀre eine GesetzesÀnderung:


    Kein Mitglied des Bundestages, des Bundesrates, der Landtage und LandrĂ€te darf NebeneinkĂŒnfte haben!


    Politik als Berufung und Leidenschaft, ansonsten Unternehmer oder Jurist sein, aber ohne politisches Amt!


    GEZ (Beitragsservice) wird ab sofort abgeschafft!


    Lotto wird privatisiert oder hemmungslos transparent gemacht, wohin fließen welche Gelder!


    Steuersystem wird radikal verĂ€ndert! Gleicher Steuersatz fĂŒr alle!


    Immobilienpreise und Mietpreise werden staatlich verordnet auf ein gesundes Maß zurĂŒckgefĂŒhrt. FrĂŒher konnte ein Facharbeiter, dessen Frau Hausfrau war und die Kindererziehung ĂŒbernahm, ein Haus bauen und dieses in Lebzeiten abbezahlen. Heute ist das nicht mehr möglich.


    Unternehmer die das Unternehmen oder Teilbereiche ins Ausland verlagern, dĂŒrfen ihre Produkte/Dienstleistungen auch nicht mehr in Deutschland verkaufen. Wer meint er könnte durch Beteilungen auslĂ€ndischer Unternehmen (Joint-Ventures) diese Regelung aushebeln darf gar keine Produkte und Dienstleistungen mehr anbieten, ebenfalls auch nicht mehr das auslĂ€ndische Unternehmen.


    Russland mit Putin wird nicht mehr als Aggressor bezeichnet, sondern wie die USA als Nation, die ihr Territorium und uralten Interessen verteidigt.


    Ein harter Kampf, an dessen Ende ein starkes Deutschland, ein starkes Europa, mit Vorteilen fĂŒr die USA als auch fĂŒr Russland und den Rest der Welt. Eine gesunde, bessere und glĂŒcklichere Welt ohne LĂŒgen, Verrat und Diebstahl am Volksvermögen. Am Ende sind sogar die Reichen glĂŒcklich, weil sie freier und befreiter sind, indem sie dem Volk, daß sie reich macht auch wieder etwas zurĂŒckgeben können.


    Eine gesĂŒndere Umwelt und Welt mit sagenhaften Profiten in neuen und alten Technologien und einem ausgewogenen Wertesystem. Das Geld wird wieder


    Das deutsche und europĂ€ische Establishment hĂ€ngt an den Zitzen diverser us-amerikanischer Strömungen, die an Egoismus und Kriegstreiberei kaum zu ĂŒberbieten sind.
    BrĂŒssel und Deutschland generiert nur MilliardĂ€re und multimillionenschwere Politiker, die sich selbst die nĂ€chsten sind, nicht ĂŒbrig haben fĂŒr die, die ihre Scheiße wegrĂ€umen und ihre HĂ€user bauen. Ein Teufelskreislauf aus LĂŒgen, LĂŒgen, und nochmals LĂŒgen.
    Alles beim Alten in Deutschland, was will man von einer Merkel-Gabriel-Regierung erwarten, die nur sich selbst reich macht und die durch Vetterwirtschaft reich gemachten MultimillionĂ€re. Sie leben vom Staatshaushalt, sitzen in UnternehmensvorstĂ€nden, machen demnach nur Politik fĂŒr ihre Lobbys, das deutsche Volk bleibt außen vor und wird arm und Ă€rmer.
    Aus diesem Grund kann man von dieser egoistischen, selbstgenĂŒgsamen Regierung keinerlei Reformen, keinerlei Verbesserung der Menschen erwarten. Wir erwarten nur noch mehr LĂŒgen jeden Tag und den kommenden Showdown, wenn sie wieder sagen: "Wegen der Ă€ußern, nicht vorhersehbaren internationalen UmstĂ€nde sind wir "leider" gezwungen den großen Banken-Einschnitt vorzunehmen, der entweder eine Geldentwertung bedeutet, oder eine neue WĂ€hrung(sreform), die natĂŒrlich wieder nur Geschenke fĂŒr Unternehmen, Versicherungen, Banken bedeutet.
    Das dumme, deutsche Volk wird einmal mehr ausgepreßt, heimlich nach DDR-Propaganda-Ministerium-Manier belogen und verraten. FĂŒr dieses Ministerium arbeitete Kanzlerin Merkel seinerzeit mit hingebungsvoller Leidenschaft, will sich ĂŒberhaupt nicht gerne an diese Zeit erinnern, genauso wenig wie an ihre Doktorarbeit und ihren damaligen Doktorvater Joachim Sauer, der dann rein zufĂ€llig auch ihr Ehemann wurde.
    Was lernen wir dummen Deutschen daraus: Doktortitel wurden auch in der DDR gerne mal verschenkt und verkauft.
    Was lernen wir ferner daraus? Deutschland wird sich weiter in den Abgrund wĂ€hlen mit SPD, CDU, FDP. Die Menschen wĂ€hlen aus paranoider Angst, die von den LĂŒgenbaronen der Politik geschĂŒhrt werden, weiter die Volksvertreter, die sie belĂŒgen.

  • Rauche und konsumiere diese Cannabisprodukte zwar nicht, aber weil Cannabis ungefĂ€hrlich ist gegenĂŒbber Alkohol bin ich von Haus aus fĂŒr eine allgemeine Legalisierung. Der ganze Kampf gegen Cannabis wird seit jeher nur von der alkoholproduzierenden Industrie gefĂŒhrt, weil sie Angst um ihren Absatz haben. Obwohl auch diese große LĂŒge der Menschheit, daß Cannabis sĂŒchtig macht einzig und allein von der Alkoholindustrie in die Welt gesetzt wurde, genauso wie angebliche medizinische Studien ĂŒber dessen GefĂ€hrlichkeit und angebliches Suchtpotential von gekauften, korrupten Medizinern manipuliert wurden.
    Man könnte wunderschön die Welt besser machen, aber wer will das schon, Menschen lĂŒgen sich leider zu gerne an. Alle wĂŒnschen sich Wahrheit und eine bessere Welt, tun aber selbbst alles dafĂŒr, daß dieser Wunsch ein Traum bleiben wird.

    Lasse nie zu, dass du jemand begegnest, der nicht nach der Begegnung mit dir glĂŒcklicher ist.
    Mutter Teresa

  • Guten Abend euch allen!


    Soweit ich weiß diskutiert Berlin schon seit lĂ€ngerer Zeit ĂŒber eine Legalisierung des Cannabis auf medizinischer Basis. Sprich, fĂŒr die Nutzung bei bestimmten Krankheiten oder Beschwerden. Also das finde ich, sofern es wirklich etwas bringt, sehr gut und frage mich wieso die Politiker dafĂŒr solange brauchen. Ob es komplett legalisiert werden soll, nun ja ... schwierig. Und was die angesprochene Alkohol-Industrie angeht, ich meine gehört zu haben, dass die Nutzung von Cannabis in LĂ€nder, die es "legalisiert" (die Gesetze gelockert haben) - sogar zurĂŒckging. Also brauchen sie (sofern sie es tun) nicht denken, dass nun alle von ihnen abweichen.


    Schöne GrĂŒĂŸe,


    Susi