Posts by Dietmar Rheinland

    Vom Norden in den SĂŒden Deutschlands, nach dem ersten Teil der Reportage ĂŒber die Bauernretter, folgt hier der zweite Teil ĂŒber den Bauernretter und Betriebswirt Christoph Hog, der im Schwarzwald Landwirte vertritt, die wegen Krankheit ihren Hof eine zeitlang nicht bestellen können. Schöne Bilder ĂŒber eine harte, aber seelisch und körperlich ausfĂŒllende Arbeit auf dem Bauernhof und als Waldarbeiter.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Das Hohelied der Liebe

    Die Liebe Gottes und die Liebe untereinander

    Ihr Lieben, lasst uns einander lieb haben; denn die Liebe ist von Gott, und wer liebt, der ist aus Gott geboren und kennt Gott.

    Wer nicht liebt, der kennt Gott nicht; denn Gott ist Liebe.

    Darin ist erschienen die Liebe Gottes unter uns, dass Gott seinen eingebornen Sohn gesandt hat in die Welt, damit wir durch ihn leben sollen.

    Darin besteht die Liebe: nicht dass wir Gott geliebt haben, sondern dass er uns geliebt hat und gesandt seinen Sohn zur Versöhnung fĂŒr unsre SĂŒnden.

    Ihr Lieben, hat uns Gott so geliebt, so sollen wir uns auch untereinander lieben.

    Niemand hat Gott jemals gesehen. Wenn wir uns untereinander lieben, so bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist in uns vollkommen.
    Daran erkennen wir, dass wir in ihm bleiben und er in uns, dass er uns von seinem Geist gegeben hat.

    Und wir haben gesehen und bezeugen, dass der Vater den Sohn gesandt hat als Heiland der Welt.

    Wer nun bekennt, dass Jesus Gottes Sohn ist, in dem bleibt Gott und er in Gott.

    Und wir haben erkannt und geglaubt die Liebe, die Gott zu uns hat: Gott ist Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

    Darin ist die Liebe bei uns vollendet, auf dass wir die Freiheit haben, zu reden am Tag des Gerichts; denn wie er ist, so sind auch wir in dieser Welt.

    Furcht ist nicht in der Liebe, sondern die vollkommene Liebe treibt die Furcht aus. Denn die Furcht rechnet mit Strafe; wer sich aber fĂŒrchtet, der ist nicht vollkommen in der Liebe.

    Lasst uns lieben, denn er hat uns zuerst geliebt.

    Wenn jemand spricht: Ich liebe Gott, und hasst seinen Bruder, der ist ein LĂŒgner. Denn wer seinen Bruder nicht liebt, den er sieht, der kann nicht Gott lieben, den er nicht sieht.

    Und dies Gebot haben wir von ihm, dass, wer Gott liebt, dass der auch seinen Bruder liebe.

    1.Johannes 4 [7-21]

    Interessante Reportage, die uns selbstverliebten Menschen der Smartphone-Generation zeigt, wie die wirkliche Welt hinter den ScheinrealitÀten fern des Internets und TV aussieht.

    Hier kann man wunderbar in eine Welt eintauchen, in der es bestimmt auch Probleme gibt, die aber trotzdem als eine heile Welt erscheint.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Dietmar Rheinland hat einen neuen Termin erstellt:

    Es ist mir ein BedĂŒrfnis mich ĂŒber meine Covid-19-Krankheit mitzuteilen. Wenn ich in die Medien schaue kommt mir manchmal der Eindruck, daß Menschen, wie ich, die es hatten oder auch noch haben manchmal stigmatisiert werden, oder wie das heisst.

    Es ist doch wie eine Grippe.

    Ich hatte Grippe. Ich hatte COVID-19. Ob mit Sars, oder ohne, ist doch wurscht.

    Vielleicht traut sich noch jemand. Es sind nun schon so viele.

    Facebook kann man total vergessen. Ich wurde vorgestern wieder einmal gesperrt, nur weil ich Leuten eine Freundesanfrage gestellt habe, die nicht aus meinem direkten Lebensumfeld sind. Facebook ist krank. Facebook schafft so die eigenen Nutzer ab. Im Internet von heute ist es doch absolut normal, dass man virtuelle Freunde von ĂŒberall aus der Welt hat, zumindest aus dem eigenen Land. Facebook erlaubt jedoch nur das Addden aus dem dem persönlichen, realen Umfeld. Schon die Warnung an sich, nur Menschen aus dem Freundeskreis anfragen zu dĂŒrfen ist falsches Denken. Das kommt daher, daß Mark Zuckerberg sein Facebook nur fĂŒr den elitĂ€ren Zirkel der UniversitĂ€ten baute. Mittlerweile ist fast die ganze Welt bei ihm registriert, die akademischen Nutzer machen nur noch eine kleine Gruppe aus. Irgendwie denkt er nicht nach - Zeiten und Nutzerverhalten Ă€ndert sich.

    Doch die Quittung kommt stets sofort, die Nutzungszeiten-Zahlen sind bereits lange rĂŒcklĂ€ufig, Facebook verkommt zum MĂŒlleimer der alltĂ€glichen Geltungssucht seiner Nutzer, die meinen jeden Mist, jeden Toilettengang, jeden dummen Gedanken mit der Welt, nein dem Freundeskreis teilen zu mĂŒssen. Dazu kommt noch der Kontrollzwang der Facebook-Administration, den Nutzern zum Beispiel nur positive Nachrichten aus dem Freundeskreis zu zeigen, es wird psychologisch gefiltert. Das Filtern allein ist der Grund fĂŒr den Ausstieg von Millionen Facebook-Nutzern. Ja, wir kennen das, wenn diktatorische Anwandlungen das Verhalten der Verantwortlichen beeinflussen, mehr und mehr die Personen dominieren.

    Kranke Welt, Facebook ist rĂŒckstĂ€ndig.


    Schönen Samstag.

    Wohl wahr, meine Last des Lebens spĂŒre ich seit ich verheiratet jeden Tag aufs Neue.

    Das Gedicht ĂŒber Lebenserkenntnisse, die unsere Seele befreien, wenn man sich auf die wahren Werte besinnt und vom Egoismus unserer Zeit abkeht, gefĂ€llt mir sehr gut. Das Hohelied auf ein soziales Miteinander, VerstĂ€ndnis und Liebe fĂŒr Mensch, Tier und Natur sollten sich nun wirklich alle Menschen zu Herzen nehmen.

    Besonders in dieser Osterwoche/Karwoche ist fĂŒr alle Menschen die Möglichkeit gegeben ihr Verhalten tunlichst zu ĂŒberdenken, wenn sie im Leben und danach glĂŒcklich sein wollen.

    ❝Nur eine reine aufrichtige Seele geht den Weg ins Licht des ewigen Lebens❞

    Frohe Ostern ??✝☊

    Hat da jemand von euch Erfahrungen in dieser Richtung??

    Na, ich gehe auch regelmĂ€ĂŸig ins Gym und fresse Eisen. Maca und Muskelaufbau ist ein zweischneidiges Schwert: Muskelaufbau eher weniger, Ausdauer und LeistungsfĂ€higkeit ja.

    Ist im Grunde ganz einfach nachvollziehbar. Wenn du deine Power nicht ins Sexuelle steckst, sondern in sportliche AktivitÀt, dazu zÀhle ich auch Ausdauertraining, dann gehst du den richtigen Weg.

    Sport ist das Ventil fĂŒr die erregende Wirkung der Maca-Wirkstoffe. Denn Maca erhöht die LeistungsfĂ€higkeit enorm. Genauso wie Amphetamine pusht Maca den Herzschlag, fördert die Durchblutung, das Blut transportiert mehr Sauerstoff und NĂ€hrstoffe, der komplette Organismus rennt wie Feuer.

    Ob du nun deine Kraft im Sex lĂ€ĂŸt, oder pumpst wie ein Irrer bleibt sich gleich. Du wirst zwar nicht HIGH von Maca, aber extrem schneller, bist mit Lust und Spaß beim Training und merkst schnell die Leistungssteigerung, den Muskelaufbau.

    NatĂŒrlich hat jedes Wundermittel seine Grenzen. So gut es wirkt, so schlecht kommst du drauf wenn du es ĂŒbertreibst.

    Trotzdem: Lieber Maca fressen und im Gym pushen, als mit Anabolika und Chemie deine Organe zersetzen.

    Maca ist gut dosiert eine kleine Geheimwaffe und richtig eingesetzt hilf es dir ĂŒber lustlose Phasen beim Training hinweg, oder halt vor WettkĂ€mpfen und Shows. :pump:

    Wie sieht das denn mittlerweile hierzulande aus? Weiß da jemand mehr?

    Legalisierung von Cannabis in Deutschland? Mit Merkel nicht, mit Gabriel auch nicht, und mit der FDP erst recht nicht.
    Gute Reformen in die richtige Richtung sind nicht gewollt. Nur Profit ist gewollt, auch wenn dabei ein ganzes deutsches Volk und halb Europa daran verreckt.
    Man könnte Cannabis, Marihuana, Haschisch legalisieren wie in Holland, man könnte es als Medizin nutzen. Die Pharamindustrie könnte die Reinheit und NatĂŒrlichkeit sichern, durch den Vetrieb verdienen, und sogar die Alkoholindustrie am Kuchen durch 30%ige Firmenanteile beteiligen.
    Alle wĂ€ren glĂŒckliche Verdiener, Nutznieser, vor allem aber gĂ€be es gesunde Menschen.
    Doch wer will gesunde Menschen?
    Die Politik nicht!
    Gesunde Menschen bringen der Pharmaindustrie weniger Profit als kranke Menschen, somit auch dem Staat keine materiellen Vorteile, die stets wichtiger sind als das Wohlergehen der Menschen, Menschen dienen dem Staat heute nur noch als Erwerbsquelle fĂŒr Steuern, mit denen sich wiederum die Staatsbediensteten gesundstossen und diese Einnahmen fĂŒr egoistische Ziele mißbrauchen können. Ebenfalls verdient der deutsche Staat glĂ€nzend in Kooperation mit den Krankenkassen. Denn durch die Krankenversicherung kann der Staat am besten durch ein krankes deutsches Volk verdienen.
    Herrlich, oder! Man fördert zum Schein und zur Volksberuhigung die Gesund der Menschen, real tut man versteckt alles dafĂŒr um durch kranke Menschen den grĂ¶ĂŸt-möglichen Profit fĂŒr die Staatskasse und Versicherungen einzufahren.
    Dies ist das kranke System von Unmenschen, denen Menschlichkeit, HumanitĂ€t, Ethik völlig scheißegal ist.
    NatĂŒrlich wĂŒrden sie diese Zeilen LĂŒgen strafen, hetzen und ketzen, schlechtreden und sogar bestrafen wollen. Denn die Wahrheit wie in Deutschland und Europa, in fast der gesamten Industriewelt und Wohlstandsstaaten Gelder und deren Fluß generiert werden, daß soll niemand erfahren.
    Immer ĂŒber die VerhĂ€ltnisse leben, die Menschen belĂŒgen und betrĂŒgen, Wasser predigen und selbst Sekt trinken, sich dekadent noch darĂŒber lustig machen, so funktionieren die reichen Staaten.
    Das beste aber, sich wĂ€hlen lassen, dann sĂŒffisant grinsend, aber mit ernster Miene erklĂ€ren "Wir haben den Regierungsauftrag bekommen und werden ihn wahrnehmen". Waahrnehmen heisst wiederum, jetzt können wir machen was wir wollen, ihr Deppen habt uns doch den Auftrag gegeben. Das wir euch dabei ĂŒbers Ohr hauen, das hĂ€ttet ihr ja vorher wissen können. Selber schuld, ihr dummen Wixer.
    Ebenfalls die Versicherungen verdienen durch Lebensversicherungen an kranken und sterbenden Menschen, die Liste derer die an Leid, Schmerz, Krankheit, Tod, Verlust und Armut verdienen ist gigantisch.
    "Das Ende vom Lied" - Das wahre GlĂŒck, der wahre Reichtum und Fortschritt wird durch das schnelle, teuflische Geld verspielt
    Alle Apokalypsen werden am Ende zur Wahrheit, weil der dumme Mensch den Mammon, das Geld, die Macht, somit das Böse ĂŒber die Liebe und das Wohlergehen von Mensch, Natur, und Gemeinschaft stellt.
    Niemals wird sich der deutsche Staat in die neue Ära des 21. Jahrhunderts katapultieren, mit dem erhofften Sieg ĂŒber Hunger und Armut, mit dem Griff nach den Sternen, wie einer möglichen Besiedlung erdnaher Planeten, mit atemberaubenden Fortschritten in der Medizin, Wissenschaft und der notwendigen Energiewende, dem Klimaschutz, dem Umweltschutz, dem Artenschutz.
    CDU, SPD, FDP stehen fĂŒr Stagnation und kollossale RĂŒckschritte in allen denkbaren Bereichen, sie verkaufen nur jeden ihrer RĂŒckschritte durch immer neue und alte LĂŒgen als vermeidlichen Fortschritt und Erfolg!
    Die verbale LĂŒgenerotik der deutschen juristischen Politiker.


    Wenn ich ich PrÀsident von Deutschland wÀre, meine erste Amtshandlung wÀre eine GesetzesÀnderung:


    Kein Mitglied des Bundestages, des Bundesrates, der Landtage und LandrĂ€te darf NebeneinkĂŒnfte haben!


    Politik als Berufung und Leidenschaft, ansonsten Unternehmer oder Jurist sein, aber ohne politisches Amt!


    GEZ (Beitragsservice) wird ab sofort abgeschafft!


    Lotto wird privatisiert oder hemmungslos transparent gemacht, wohin fließen welche Gelder!


    Steuersystem wird radikal verĂ€ndert! Gleicher Steuersatz fĂŒr alle!


    Immobilienpreise und Mietpreise werden staatlich verordnet auf ein gesundes Maß zurĂŒckgefĂŒhrt. FrĂŒher konnte ein Facharbeiter, dessen Frau Hausfrau war und die Kindererziehung ĂŒbernahm, ein Haus bauen und dieses in Lebzeiten abbezahlen. Heute ist das nicht mehr möglich.


    Unternehmer die das Unternehmen oder Teilbereiche ins Ausland verlagern, dĂŒrfen ihre Produkte/Dienstleistungen auch nicht mehr in Deutschland verkaufen. Wer meint er könnte durch Beteilungen auslĂ€ndischer Unternehmen (Joint-Ventures) diese Regelung aushebeln darf gar keine Produkte und Dienstleistungen mehr anbieten, ebenfalls auch nicht mehr das auslĂ€ndische Unternehmen.


    Russland mit Putin wird nicht mehr als Aggressor bezeichnet, sondern wie die USA als Nation, die ihr Territorium und uralten Interessen verteidigt.


    Ein harter Kampf, an dessen Ende ein starkes Deutschland, ein starkes Europa, mit Vorteilen fĂŒr die USA als auch fĂŒr Russland und den Rest der Welt. Eine gesunde, bessere und glĂŒcklichere Welt ohne LĂŒgen, Verrat und Diebstahl am Volksvermögen. Am Ende sind sogar die Reichen glĂŒcklich, weil sie freier und befreiter sind, indem sie dem Volk, daß sie reich macht auch wieder etwas zurĂŒckgeben können.


    Eine gesĂŒndere Umwelt und Welt mit sagenhaften Profiten in neuen und alten Technologien und einem ausgewogenen Wertesystem. Das Geld wird wieder


    Das deutsche und europĂ€ische Establishment hĂ€ngt an den Zitzen diverser us-amerikanischer Strömungen, die an Egoismus und Kriegstreiberei kaum zu ĂŒberbieten sind.
    BrĂŒssel und Deutschland generiert nur MilliardĂ€re und multimillionenschwere Politiker, die sich selbst die nĂ€chsten sind, nicht ĂŒbrig haben fĂŒr die, die ihre Scheiße wegrĂ€umen und ihre HĂ€user bauen. Ein Teufelskreislauf aus LĂŒgen, LĂŒgen, und nochmals LĂŒgen.
    Alles beim Alten in Deutschland, was will man von einer Merkel-Gabriel-Regierung erwarten, die nur sich selbst reich macht und die durch Vetterwirtschaft reich gemachten MultimillionĂ€re. Sie leben vom Staatshaushalt, sitzen in UnternehmensvorstĂ€nden, machen demnach nur Politik fĂŒr ihre Lobbys, das deutsche Volk bleibt außen vor und wird arm und Ă€rmer.
    Aus diesem Grund kann man von dieser egoistischen, selbstgenĂŒgsamen Regierung keinerlei Reformen, keinerlei Verbesserung der Menschen erwarten. Wir erwarten nur noch mehr LĂŒgen jeden Tag und den kommenden Showdown, wenn sie wieder sagen: "Wegen der Ă€ußern, nicht vorhersehbaren internationalen UmstĂ€nde sind wir "leider" gezwungen den großen Banken-Einschnitt vorzunehmen, der entweder eine Geldentwertung bedeutet, oder eine neue WĂ€hrung(sreform), die natĂŒrlich wieder nur Geschenke fĂŒr Unternehmen, Versicherungen, Banken bedeutet.
    Das dumme, deutsche Volk wird einmal mehr ausgepreßt, heimlich nach DDR-Propaganda-Ministerium-Manier belogen und verraten. FĂŒr dieses Ministerium arbeitete Kanzlerin Merkel seinerzeit mit hingebungsvoller Leidenschaft, will sich ĂŒberhaupt nicht gerne an diese Zeit erinnern, genauso wenig wie an ihre Doktorarbeit und ihren damaligen Doktorvater Joachim Sauer, der dann rein zufĂ€llig auch ihr Ehemann wurde.
    Was lernen wir dummen Deutschen daraus: Doktortitel wurden auch in der DDR gerne mal verschenkt und verkauft.
    Was lernen wir ferner daraus? Deutschland wird sich weiter in den Abgrund wĂ€hlen mit SPD, CDU, FDP. Die Menschen wĂ€hlen aus paranoider Angst, die von den LĂŒgenbaronen der Politik geschĂŒhrt werden, weiter die Volksvertreter, die sie belĂŒgen.

    Fußball-EM 2016 ist das Paradebeispiel wie TV-Sender super Fußballspiele und Fußball-Events bis zur selbstzerstörenden Langeweile zerreden und "zer-klugscheißen" können. Es zeigt sich in nie dagewesener Art und Weise, daß ModernitĂ€t, Orakeln, Interpretieren, noch mehr Fehlinterpretationen eine großartige Sportveranstaltung bis zur Unkenntlichkeit verunstalten können. Beispiele:
    Die peinliche Eigenwerbung durch "RAN-Kaffeetassen" (RAN Kaffee-KrĂŒge), die abends um sage und schreibe 23.00 Uhr immer schön mit Schriftzug perspektivisch in die jeweilige Kamera gedreht vor den Entertainern stehen.
    Welcher Idiot trinkt nach 21.00 Uhr ĂŒberhaupt noch Kaffee? NatĂŒrlich Nachtschichtarbeitende ausgenommen! Diejenigen ebenfalls, die die Nacht durchmachen wollen! Es folgt die TretmĂŒhle von Entertainern, die nun zehnmal das durchkauen werden, was wir alle schon selbst gesehen haben und auch wissen. Dazu eine peinliche auf Online- und Handy-SĂŒchtige optimierte Computergrafik, die so schnell ablĂ€uft, daß keine Sau der Welt deren scheiß Inhalt versteht.
    Aber wir wollen doch alle modern und computerkonform wirken.
    Volksverblödung kriecht nun auch in alle Fernsehstudios hinein. Lachen, oder kack'n gehn?


    Oder: Die Sportsender RAN Kaffeetassen sollen den heimlichen Alkoholkonsum der GĂ€ste und Entertainer verschleiern. WĂŒrde sogar passen, weil auch hier die Tassen stets nur halb-voll sind, daß der Zuschauer kaum erkennen kann was in der Tasse ist.
    Fazit: Lieber in der guten, alten Weise ein Banner mit Schriftzug in die Kamera/Bild gehĂ€ngt anstatt das peinliche Kaffeetassen-Szenario abends/nachts um 22.00 bis 23.00 Uhr. Selbst 20.00 Uhr ist total unglaubwĂŒrdig.


    Hoch die Tassen - Sauf' den Kaffee bis du kotzt, aber bitte nicht wenn die Kamera lÀuft.


    Komisch? Niemand sieht in drei Stunden eine zum Mund gefĂŒhrte Kaffeetasse im RAN EM Kackstudio?


    Wenn ich dazu den vergĂ€hnten Oliver Kahn im ZDF sehe, den ich persönlich mag, weiss selbst der dĂŒmmste, besoffenste Zuschauer "Hey, der Oli Kahn trinkt alles andere, nur kein Kaffee, abends um 21.45 Uhr zur Halbzeitpause in einem auf 0° Celsius heruntergekĂŒhlten Sportstudio (eigene Worte von Oli K.).
    Er arbeitet zurzeit auch nicht fĂŒr RAN, grins und lol.
    Worauf der Moderator Oliver natĂŒrlich sofort in "Merkel'scher Schulterschluss- und Verheimlichungstaktik seinen Studioleiter verteidigt und Oli K. als "MĂ€dchen" degradiert. Achso, war doch alles nur ein Witz, ein Joke. Wir sollen jetzt alle lachen. Hahaha. Schnell weiter zur nĂ€chsten Peinlichkeit.
    Vielleicht, oder bestimmt trinkt er mit Coca Cola gestrecktes, gutes, wĂŒrziges, bayrisches Faßbier.
    Im ARD und ZDF SommermĂ€rchen-Kaspertheater fĂ€llt der Apfel der Schamlosigkeit und Verdummung der Zuschauer natĂŒrlich nicht weit vom Privatsender-Stamm.
    Da werden immer absolutistische Zukunftsszenarien ausgekotzt, dass uns der Hut wegfliegt. Ein deutsches Fußballspiel in der Vorrunde schlecht, dann druckt nicht nur die BILD-Zeitung schwarze Titelseiten mit dunklen Zukunftsprognosen, nein, auch die Öffentlich-Rechtlichen reihen sich ein in den Reigen der Schwarzseherei bis zum Orgasmus. Ein Spiel dagegen wieder gewonnen, dann heisst es dumm-doff aus allen SchandmĂ€ulern "Jaaa, HERR, WIR WERDEN WIEDER WELTMEISTER ! ! ! SommermĂ€rchen fĂŒr den sexy Popo einer medien-verdummten Fußballnation.
    NatĂŒrlich wackelt in dem Wankelschritt der sportlichen Leistung unserer wirklich klasse gefĂŒhrten Fußball-Nationalmannschaft der Trainerstuhl von Jogi Löw. Ich finde, selbst wenn wir schon in der Vorrunde rausgeflogen wĂ€ren, oder sogar schon zuvor in der Quali, Jogi Löw hat soviel Vorschuß-Vertrauen verdient, daß er ohne "Wenn und Aber" Trainer der DFB-Auswahl bleibt. Komme wat da wolle. Punkt.
    Warum MUSS jedes Spiel mit sinnlosen Statistiken und Analysen voll gepumpt werden, jedes Thema dreifach gepusht werden, aus allen Blickwinkeln zerredet werden, daß uns Zuschauern der Spaß vergeht.
    Weniger ist tatsÀchlich immer mehr. Bescheidenheit ist eine Tugend.


    Das RAN Comedy Sportstudio. Wer einmal lacht, hört niemals mehr auf damit. Mit RAN lachen, oder, ĂŒber RAN lachen? RAN an den Speck der verarmten Wohlstandgesellschaft der DeutschlĂ€nder!


    An der Wortwahl merkt ihr sicher, mich widert die Berichterstattung ein wenig an. Liegt auch an dem Beitragsservice mit dem sich die politischen Parteien der BRD durch den Gummi-Paragraphen "Politische Meinungbildung" Milliarden in die eigene Tasche rĂŒckgenerieren lassen. Die Mitarbeiter der Sender machen hervorragende Arbeit, mĂŒssen leider unter dieser Volksverarsche aus den 1960ern leiden. Damals als die große Staatshand damit begann ins Volksvermögen der Steuerzahler zu greifen. Immer mehr, immer weiter, immer tiefer, und sie werden nie aufhören, bis dann der Staatshaushalt von der Gier völlig aufgefressen ist.

    Fußball Europameisterschaft 2016 ist das Paradebeispiel wie TV-Sender super Fußballspiele und Fußball-Events bis zur Langeweile zerreden und zerklugscheißen können. Es zeigt sich in nie-dagewesener Art und Weise dass ModernitĂ€t, Orakeln, Interpretieren, noch mehr Fehlinterpretationen eine großartige Sportveranstaltung bis zur Unkenntlichkeit verunstalten können. Beispiele:
    Die peinliche Eigenwerbung durch "RAN-Kaffeetassen (Kaffee-KrĂŒge)", die abends um sage und schreibe 23.00 immer schön mit Schriftzug in die jeweilige Kameraperspektive gedreht vor den Entertainern sitzen.
    Oder: Die Sportsender RAN Kaffeetassen sollen den heimlichen Alkoholkonsum verschleiern. WĂŒrde sogar passen, weil auch hier die Tassen stets nur halb-voll sind, daß der Zuschauer kaum erkennen kann was in der Tasse ist.
    Fazit: Lieber in der guten, alten Weise ein Banner mit Schriftzug in die Kamera/Bild gehĂ€ngt anstatt das peinliche Kaffeetassen-Szenario abends/nachts um 22.00 bis 23.00 Uhr. Selbst 20.00 Uhr ist total unglaubwĂŒrdig.
    Wenn ich dazu den vergĂ€hnten Oliver Kahn im ZDF sehe, weiss selbst der dĂŒmmste, besoffenste Zuschauer "Hey, der Oli Kahn trinkt alles andere, nur kein Kaffee, abends um 21.45 Uhr zur Halbzeitpause.
    Vielleicht, oder bestimmt trinkt er mit Coca Cola gestrecktes, gutes, wĂŒrziges, bayrisches Faßbier.
    Im ARD und ZDF SommermĂ€rchen-Kaspertheater fĂ€llt der Apfel der Schamlosigkeit und Verdummung der Zuschauer natĂŒrlich nicht weit vom Privatsender-Stamm.
    Da werden immer absolutistische Zukunftsszenarien ausgekotzt, dass uns der Hut wegfliegt. Ein deutsches Fußballspiel in der Vorrunde schlecht, dann druckt nicht nur die BILD-Zeitung schwarze Titelseiten mit dunklen Zukunftsprognosen, nein, auch die Öffentlich-Rechtlichen reihen sich ein in den Reigen der Schwarzseherei bis zum Orgasmus. Ein Spiel dagegen wieder gewonnen, dann heisst es dumm-doff aus allen SchandmĂ€ulern "Jaaa, HERR, WIR WERDEN WIEDER WELTMEISTER ! ! ! SommermĂ€rchen fĂŒr den sexy Popo einer medien-verdummten Fußballnation.
    NatĂŒrlich wackelt in dem Wankelschritt der sportlichen Leistung unserer wirklich klasse gefĂŒhrten Fußball-Nationalmannschaft der Trainerstuhl von Jogi Löw. Ich finde, selbst wenn wir schon in der Vorrunde rausgeflogen wĂ€ren, oder sogar schon zuvor in der Quali, Jogi Löw hat soviel Vorschuß-Vertrauen verdient, daß er ohne "Wenn und Aber" Trainer der DFB-Auswahl bleibt. Komme wat da wolle. Punkt.
    Warum MUSS jedes Spiel mit sinnlosen Statistiken und Analysen voll gepumpt werden, jedes Thema dreifach gepusht werden, aus allen Blickwinkeln zerredet werden, daß uns Zuschauern der Spaß vergeht.
    Weniger ist tatsÀchlich immer mehr. Bescheidenheit ist eine Tugend.


    An der Wortwahl merkt ihr sicher, mich widert die Berichterstattung ein wenig an. Liegt auch an dem Beitragsservice mit dem sich die politischen Parteien der BRD durch den Gummi-Paragraphen "Politische Meinungbildung" Milliarden in die eigene Tasche rĂŒckgenerieren lassen. Die Mitarbeiter der Sender machen hervorragende Arbeit, mĂŒssen leider unter dieser Volksverarsche aus den 1960ern leiden. Damals als die große Staatshand damit begann ins Volksvermögen der Steuerzahler zu greifen. Immer mehr, immer weiter, immer tiefer, und sie werden nie aufhören, bis dann der Staatshaushalt von der Gier völlig aufgefressen ist.

    Es ist also Fakt: Rudolf Heß allein musste die Schuld eines ganzen Volkes tragen, mindestens der nationalsozialistischen Regierung und ihrer Handlungen. Als Stellvertreter Adolf Hitlers prĂ€destiniert fĂŒr die Aufgabe des SĂŒhneopfers und den Blutzoll zu tragen.
    Es sollte trotzdem erwĂ€hnt werden, nein, es muss, Rudolf Heß war kein Unschuldslamm, dem durch Zufall die Schuld und seiner Position in den Schoß gefallen ist. Rudolf Heß hatte definitiv große Schuld auf sich geladen, indem er Mitgestalter und Hauptunterzeichner der Rassegesetze gegen Juden und alle Nicht-Arier war.
    Kaum eine andere Person, von seinem Idol, dem FĂŒhrer selbst, abgesehen, war in ihrem Werk, Gestalt und vor allem Zielen polarisierender als Rudolf Heß. Da passt der Spruch: Wo Licht ist, da ist auch Schatten!
    Auf der einen Seite unermĂŒdlicher Friedensstifter, sogar unter Einsatz des eigenen Lebens, auf der anderen Seite beflissener Verteidiger der unbarmherzigen, unmenschlichen Ideologie und Menschenverachtung des Dritten Reichs.
    Man spĂŒrt die Schwere der Schuld und gleichzeitig das AnkĂ€mpfen gegen Ă€ußere Gewalten, die wiederum dem deutschen Reich und Volk ablehnend gegenĂŒberstanden, KrĂ€fte die Deutschland am liebsten selbst vernichtet hĂ€tten.
    Ihr habt recht, das sind die AbgrĂŒnde von Macht und Streben nach Expansion, falsche Vorstellungen vom Sinn des Lebens und politischer Denkweisen. Man sieht einfach eindrucksvoll wie gleich die MĂ€chte oder GroßmĂ€chte in ihrem Denken und Handeln sind, geleitet von der Angst beherrscht zu werden, vernichtet zu werden, oder einfach nur, daß ein anderer, ein anderes Land oder Macht grĂ¶ĂŸer ist als die eigene.
    Kann es sein, daß Menschen bis ins 21. Jahrhundert noch nicht begriffen haben, daß menschlcihe Existenz in dem Miteinander, in der Gemeinsamkeit und dem Respekt begrĂŒndet sind, nicht in einer UnterdrĂŒckung.
    Frage mich ernsthaft, ob es nicht besser wĂ€re alle Akten ruhen zu lassen, anstatt jetzt unbedingt eine Schuld diverser britischer Kreise beweisen zu wollen, die zwar klar existierte, aber fĂŒr die heutige Zeit keine Rolle mehr spielen sollte.
    Denn schon wieder gibt es neue KrĂ€fte in der Welt die auf Zerstörung, Vernichtung und UnterdrĂŒckung ausgerichtet sind.
    Es ist Zeit diesen Kreislauf zu durchbrechen um der Welt und Mneschheit die Gelegenheit zu geben sich positiv fĂŒr alle Seiten zu entwickeln. Der grĂ¶ĂŸte Feind unserer Zeit ist die Überbevölkerung und Ausbeutung der Natur und ihrer Ressourcen.