Reallohnentwicklung - Löhne bleiben gleich - Preise steigen - Deutsche Bürger veräppelt

  • Die Entwicklung der Reallöhne in Europa - im Vergleich zu Deutschland
    Hier offenbart sich ein Wahnsinn, der kaum grenzenloser sein kann, und die Abzocke von deutschen Bürgern offensichtlich macht.
    Wir wussten es ja schon lange, das Bruttosozialprodukt, ebenfalls das überwiegende Staatskapital, wurde und wird auf dem Rücken der einkommenschwächsten Arbeitnehmer erwirtschaftet. Das ist klar - das ist Gesetz - Das ist teilweise unerlässlich, d.h. es ist zum Teil auch nicht zu ändern. So ist ein moderner Staat gestrickt.
    Aber was der Krone den Zacken ausschlägt ist vielmehr der immense Anstieg und Ausbau dieser Ungerechtigkeit.
    Gestern wurden in allen deutschen Nachrichtensendern die "Entwicklung der Reallöhne" europaweit und in Deutschland veröffentlicht.
    Konkret, direkt, und ehrlich:


    Die Reallöhne sind in Deutschland seit 1995 nur um 2% gestiegen.


    Die Reallöhne sind in Portugal seit 1995 um 18% gestiegen.


    Die Reallöhne sind in England seit 1995 um 25% gestiegen.


    Die Reallöhne sind in Irland seit 1995 um 28% gestiegen.


    Kurz gesagt - In Deutschland gab es in den letzten zehn Jahren so gut wie keine Lohnsteigerung!


    ABER: Die Preise, Steuern, Lebenshaltungskosten sind seit der Euro-Einführung gradezu explodiert und um über 100% gestiegen (Die Abzocke der Euro-Einführung).


    FRAGE: Wohin geht das viele, viele Geld, das in Deutschland hart erarbeitet und erwirtschaftet wird?
    Jede plausible Erklärung kann hier nur eine Lüge sein, von wegen Weltwirtschaftskrisen, Investitionen in neue Technologien, erneuerbare Energien, und die immer wieder von Politikern gern genommene Verarsche von "Ja, es tut uns leid, aber die negative Weltwirtschaftsentwicklung
    konnte doch niemand voraussehen, Wiedervereinigung, und blabla...".
    Wir wurden doch schon durch den Solidaritätszuschlag dafür zur Kasse gebeten. Oder, mussten wir sogar mehrmals dafür zahlen?
    FEST STEHT: Unser aller Geld wandert in Kanäle, die gut und tunlichst verschleiert werden, die wir und selbst Experten kaum mehr nachvollziehen können. Und: Die Reichen werden immer mehr, und immer reicher - Die Armen gleichzeitig auch immer mehr, und immer ärmer.
    Mittelstand, was ist das, allein die hohe Erbschaftssteuer zerstört ihn.
    Da wird anstatt die Wirtschaft zu revolutionieren lieber "Die Tafel" (die ich trotz alledem doch gut finde, leider) eingeführt, um die Armut zu manifestieren und in der Gesellschaft zu etablieren.
    NEIN!
    Bei uns läuft etwas gewaltig schief. Wir wissen es, Du weisst es, ich weiss es.
    Leider sind wir zu faul und träge, gehen lieber ins Fitness-Studio, anstatt auf die Strasse um den von uns gewählten Vertretern zu zeigen, daß es so nicht weitergehen kann.
    Doch freue ich mich wirklich von ganzem Herzen für unsere Nachbarn, daß es wenigstens ihnen besser geht, und sie bessere Lebensbedingungen haben. Sie demonstrieren und kämpfen auch mehr für ihre Lebenssituation, ebenso für ein besseres Leben.
    Bei uns wird lieber auf das Wunder, das nie eintreten wird gehofft, dass aus den Saulus-Politikern von CDU, SPD, FDP, GRÜNEN doch Paulus-Politiker werden, und wir rufen dürfen: "Hurra, es ist ein Wunder geschehen, wir kriegen 20% mehr Lohn".
    Naja, wählt weiter die, die euch ruinieren, tut weiter gar nix, oder geht abends im Fernsehen in die Talkshows, die unterhalten, anstatt etwas zu verändern. Hockt Euch vor die Spielekonsolen und lebt weiter in eurem Traum, der bald bitter enden wird.
    Ich mag heute und jetzt gerne einen neuen Spruch kreieren: "Hast schon Hartz4 gehabt?" und "Warst Du auch schon bei der Tafel?".
    Ja, ich war schon bei der Tafel anstehen, weil man sich selbst im günstigsten Discounter kaum mehr ernähren kann.
    Dort arbeiten unentgeldlich ehrenamtliche Mitarbeiter hart für die, für die eigentlich der Staat verantwortlich sein sollte.
    Mindestlohn, hahaha, Schäuble und Friends lachen bestimmt darüber, denn die Umsetzung ist genauso halbherzig und Augenwischerei wie fast alles was in den letzten Jahren für uns Bürger getan wurde. Im wesentlichen wurden wir nur abgeschöpft, gekröpft wie eine Gans.
    Ich mag Schäubele wirklich, bei ihm sieht man wenigstens noch, er hasst was er tun muss, er würde gerne alles anders machen, aber als Parteisoldat muss er seine Pflicht erfüllen, bis der Karren an die Wand gefahren ist.
    Ich liebe dieses Land, doch wo sind die Kämpfer für einen ehrlichen sozialen, aber auch wirtschaftskräftigen Staat.
    Deutschland erwache...


    P.S.: Ich bin weder links, noch rechts, habe alle vier großen Parteien (CDU [Schwarzekassen-Kohl, den Titel Wiedervereinigungs-Kohl erkenne ich ihm wegen Punkt 1 ab], SPD [Flutshow-Schröder], FDP [The Real Master of FDP], DIE GRÜNEN [Sind sie noch grün, oder nur grün hinter den Ohren? Die, die sich ihr Grünen-Konzept stehlen liessen]) in 25 Jahren durchgewählt, bin politikverdrossen, und nur noch enttäuscht.
    Für mündige, aufgeweckte Bürger bin ich, die etwas bewegen und tun.
    Wir vergessen nicht - Weder was vor hundert, fünfzig, oder fünfzehn Jahren geschah!

  • Im Kernsatz stimme ich Dir zu Vercingetorix, doch man sollte dabei nicht vergessen, daß Strassen, Brücken, öffentliche Gebäude und Institutionen auch sehr viel Geld kosten. Der Bau, die Unterhaltung, und deren Pflege müssen bezahlt werden, und bezahlbar sein. Deutschland ist eben auch ein hoch entwickelter Staat mit einer riesigen Infrastruktur.
    Ausserdem: Wo auf der Welt bekommen Menschen Geld dafür das sie nicht arbeiten gehen. Diese soziale Errungenschaft ist von wenigen Ausnahmen einzigartig.
    Man muss die Münze eben auch von allen Seiten betrachten.
    Dennoch muss etwas getan werden. Da stimme ich Dir zu. Wolfgang Schäuble will es tun, dies wurde gestern in den Nachrichten verkündet.
    Gruss

  • ich finde es auch traurig wie sich alles negativ entwickelt, die Menschen werden gezielt kaputt gemacht und mit Hungerslöhnen abgespeist bei zunehmender Arbeitsaufwand bei höhen Arbeitsdruck und Verantwortung. Aber wem
    wollen wir wählen? Keiner der verantwortlichen Politiker hat so viel Mut und Courage etwas dagegen zu unternehmen, entweder schwimmt er mit oder wird Mundtot gemacht und zum Selbstmord getrieben, wie schon so oft in der Vergangenheit passiert ist. Am Ende wird noch alles so vertuscht, das keiner mehr den Durchblick hat. Die Menschen werden
    mit immer mehr wachsender Technologie, Kommunikation, Medien und anderen Mittel abhängig und Mürbe im Kopf gemacht, damit sie im Enddefekt zu müde und zu schwach sind um zu protestieren und gegen solche Machenschaften zu wehren. Die Menschen werden gesättigt mit falschen Infos und verschaukelt.

  • Ich stimme Euch zu, Absolut. Die Vollidioten verarschen uns Menschen denen geht es darum, ein Cent für jeden, das macht bei 100 Millionenn Menschen ne Menge an Steuern. Konkret gesagt, wenn jeder in Deutschland nur einen Cent gibt, dann sind das Millionen an Euro.
    Die Vollversager, die sind schlimmer als im Mittelalter die Fürsten und Barone. Habe mir nicht umsonst den Namen gegeben "Duke". Es ist eine Lachnummer, die Zeche zahlt das Volk.
    Gott vergib' uns unsere Schuld. Er tut es. Nur die Machthabenen nicht, die kriegen den Hals net voll...
    Gruss