Burger sind mein Leibgericht - Burger und Schnellrestaurants

  • Burger lieb ich ;) in USA kriegt man auch die geilsten, aber hier in Deutschland ist am besten Burger King und für daheim nen Rustlers Burger ;)

  • Wooooooow, ist das hammermäßig, der Burger... fast Selbstmord, wenn man das täglich ißt. Es gibt aber Leute, die danach süchtig sind und es täglich essen.... :lecker:

  • ja ich ess das oft ,aber meist welche aus der packung rustlers zb! Aber sonst am liebsten Burger King und wenn ich dieses Jahr in Amerika bin test ich massig burgerläden, zb der Five Guys Burgerladen wo auch Obama gern hingeht! Aber deswegen geh ich nicht dahin sondern weil five guys halt super ist und mehrfach nominiert ist, deswegen machts neugierig!
    Und Wendys ist sowsio top weiss ich,und da kannst dir soviel scheiben fleisch draufmachen lassen wie du magst!
    Service ist in USA was das hier meist fehlt, der kunde ist könig und jeder laden macht seine angebote dort und versucht kunden anzulocken!
    oder hier hotdogs :) auch fein :) Hab nen leckeren in Washinghton DC mal vor dem Luftfahrtmuseum gegessen oder New York

  • Ich sehe es genauso. Burger King toppt alle anderen Schnellrestaurants in der Qualität und dem Geschmack. Wer auf Hähnchenfleisch in Form von Burgern, oder allen anderen Hähnchen-Variationen steht, dem kann ich nur ''KentuckyFriedChicken'' empfehlen.
    Am Media Markt in Bischofsheim, Autobahnausfahrt A60 ''Bauscheim'', direkt an der Autobahnausfahrt 60 Meter entfernt, und auch zu sehen, hat letztes Jahr ein KFC aufgemacht, auf der anderen Straßenseite gegenüber ist der Mc Donalds und 600 Meter weiter der Burger King.
    Die Bedienung ist natürlich multikulturell wie alles in Rüsselsheim, überwiegend arbeiten indische, pakistanische, türkische und afrikanische Arbeitskräfte in den Schnellrestaurants.
    Das durch den Stammsitz der Adam Opel AG bekannte, groß-kleine, Rüsselsheim hat mittlerweile zwei Mc Donalds, einen Burger King und einen Kentucky Fried Chicken, das ist herrlich, schon allein weil sie direkt und leicht zu erreichen sind, egal ob von der Autobahn, oder auch von der Stadt und dem Umland her.
    Oh, ich liebe Dirty Old Rüsselsheim.
    Booaaarr, da drehste durch...mhhhh...


    Aber ich war vor über einem halben Jahr das letzte Mal im Schnellrestaurant, gehe eben lieber in eine Strausswirtschaft, wie ''Zur Dutt'' in Bodenheim.

  • Kfc auch lecker das stimmt :) Nur was hier fehlt wohl ist das gericht mit kartoffelbrei und dem süssen salat ,also hab hier noch kein kfc besucht aber auf der webseite gesehen die haben das gericht wohl nicht im gegensatz zu amerika!
    Aber sonst ist der laden natürlich gut,und burgerking haut auch andere läden weg nur noch geiler ist in usa wendys und die habs mal vor über 10jahren in deutschland auch soweit ich weiss!
    Leider hat das hier wohl nicht gefruchtet, aber hab wendys mal bei fb angeschrieben und die meinte könnte in naher zukunft auch wendys hier geben!
    Wendys benutzt keine zusatzstoffe und das fleisch ist ungefroren!
    Mcdonalds kann man auch essen, aber mcdonalds ist einfach nicht sodolle und weniger fleisch und kein grillgeschmack !
    Mcdonalds hat auch eher die Zielgruppe Frauen und Kinder, Burgerking lockt mit deftigen burgern und zieht so eher kerle an, also Männer ;) 
    Werd in usa einige burgerrestaurants jedenfalls checken ;)
    Service wird da echt großgeschrieben,daran sollten sich mal hier restaurants und läden nen bespiel nehmen!
    Angebote gibts hier auch aber viel zuwenig,und in usa kloppen sich die burgerläden untereinander mit den besten burger und angeboten!
    Hier gibts ja nur burger king und mc donalds die Konkurrenten sind ;)

  • Das ist der beste Flame Grilled Burger für daheim,nicht gefroren und mit raucharoma und aus 100% irischem Rindfleisch ;)
    Gibts bei Rewe oder beim Toom Markt und beim Penny wurde er auch entdeckt, aber bei Rewe gibts ihn auf jedenfall ;-)





    The Quarter Pounder



    Wie eine Verflossene wird auch dieser Klassiker niemals in
    Vergessenheit geraten. Sie werden dem Verlangen nicht widerstehen
    können, immer und immer wieder zu ihr zurückzukehren. Über offener
    Flamme gegrillt und mit der neuen verbesserten Soße wird diese alte
    Liebe zum leckersten Rustlers Hamburger aller Zeiten.




    Nährwerte: Durchschnittliche Werte Rohgewicht pro 100g. Brennwert
    1224kJ/293kcal, Eiweiß 13,4g, Kohlenhydrate 22,2g davon Zucker 2,3g,
    Fett 16,3g, davon gesättigte Fettsäuren 6,5g, Ballastsoffe 2,0g, Natrium
    0,51g. Zusätzliche Informationen: Quarterpounder Beefburger mit
    texturiertem Sojaprotein in einem Sesam-Brötchen, mit einter
    Schmelzkäsescheibe und einem Portionsbeutel Rustlers-Sauce.


    :thumbsup: Salat usw müsst ihr euch noch selbst draufknallen wenn ihr wollt,Soße ist aber schon dabei ;)


    aber im backofen bei hei0luft machen 150grad schön langsam,und natürlich den burger aufklappen und das ober brötchen neben dran aufs blech legen,der käse unten aufs fleisch noch drauf und fertig!
    150grad langsam erhitzen bis der käse und das brötchen leicht goldbraun sich färbt,also nicht zulange und nicht zukurz!
    Je nachdem wie man sein burger mag!Der Käse darf aber nicht jetzt wie dolel wegschmeclen sondern muss auch seine goldgelbe farbe behalten!
    Aber das wisst ihr schon wie das geht :D Also mal probieren und sagen wie der burger war,und ich arbeite nicht für rustlres übrigens :P

  • Burger gehören auch zu meiner Lieblingsspeise, aber ich mache sie mir meistens selber. Ist ja keine Kunst. In den Fastfood Läden gehe ich sehr selten.


    hi
    stimmt das selbstgemachte am besten sind,kostet zwar viel arbeit und man braucht einige zutaten aber lohnt sich!
    Am besten sollte man die Burger auf dem Grill machen,so hat man ein richtiges BBQ und dazu noch mit BBQ Gewürzen und Rauch verfeinern!

  • Also wie sag ich es am besten: Hmmmm.... (evtl ist es dem ein oder anderen eh bewusst)
    Wenn in dem Produkten wie dem Quarter-Pounder von Rustlers überhaupt Fleisch drin ist, dann ist das ein Glücksfall
    Und es dürfte sich keiner beschweren, den es ist auch ausgewiesen
    Texturiertes Sojaeiweiss ist ein Synomym für Fleischersatz /Fleischimitat.
    Da werden Sojaproteine in einem Extruder mit Druck und Hitze bearbeitet, dadurch erhält es eine Faserstruktur und fleischähnliche
    Konsistenz.
    Guten Appetit
    Oder was glaubt ihr denn was ihr für 1.90 € oder 2.10 € bekommt. Echtes Rindfleisch?????


    J.

  • woiss net




    weiss net beim rustler mit dem rindfleisch bescheid,aber klar ist das bei allen produkten halt nie 100 pro rind drin ist meist!
    Aber glaub nicht das der rustler kein rind drin hat,es wird ja damit geworben das es rind aus Irland ist!

  • Hallo,
    die Ausführungen zu texturierten Soja-Proteinen sind keine Vermutungen oder Orakel, sondern Fakten. Das ist Standard bei Fast-Food-Unternehmen und Convenience-Industrie. Und allgemein bekannt.
    Und bezgl. Werbung wegen Rindfleisch aus Irland? Ich glaube das gerade nicht. Hast Du Dich schon mal mit dem Gedanken befasst das Unternehmen einfach lügen (Und zwar tausendfach und ständig). Oder sie manipulieren durch Auslassen. Oder sie nutzen Freiräume in den gesetzlichen Bestimmungen bzgl. Inhalte und Herkunft (die am meisten benutzte Variante) um zu deklarieren. Es ist durchaus möglich das es schon ausreicht wenn 10 % Fleisch drin sind und sie dürfen es trotzdem so nennen, -> Ungestraft
    Und das sind zum Teil Gesetze und Bestimmungen, die unter der Führung, der von Duke so geliebten, Öko-Faschisten erarbeitet wurden
    Nur um mal wieder in der Realität anzukommen. Und heute stehen diese grünen Pharisäer und Schwätzer in der ersten Reihe und kritisieren Prozesse die sie selbst erst ermöglicht haben.


    Es ist doch seit Jahren ein ständiger Streitpunkt, der auch öffentlich ausgetragen wird. Der permanente Etikettenschwindel.
    Richtig große Hersteller beschäftigen ganze Marketing- und Rechtsabteilungen die sich nur damit beschäftigen was sie machen können und dürfen.


    Hast Du Dich schon mal damit beschäftigt was sich so alles BIO und ökologisch nennen darf, nur so als ein Beispiel von vielen.
    Es vergeht kaum ein Tag wo nicht wieder über eine Kasperl-Nummer eines Herstellers berichtet wird mit denen sie die Verbraucher täuschen ?(


    Vor Jahren kamen McDagobert und Würger-King in die Presse weil das tolle Rindfleisch in ihren Gummi-Burgern nur geschredderte 10-12 Jahre alte Milchkühe waren. Die wurden zu tausenden aufgekauft und verarbeitet. In der Werbung sieht das dann schön saftig aus.
    Und wenn Frau Klum dann noch die Hupen in die Kamera streckt ist eh alles egal.


    Und heute machen sie mit Veggie-Burger auf ökologisch und geben den Deppen der Welt die Chance sich einzureden das sie zwar immer noch Fast-Food fressen, aber sich doch gesund ernähren. Blöd nur das die Veggie-Burger mehr Fett haben als die normalen.
    Und es wird mit Geschmacks-Design gearbeitet um bei diesem Dreck einen Speichelfluss zu erzeugen, sonst kriegt das nämlich keiner runter. Und alles ist legal


    Wenn es den Kunden dann schmeckt und günstig ist, dann sollen sie es essen. Ich würde es keinem endgültig ausreden wollen (viel zu anstrengend bei den Lebensmodellen dieser Klientel)
    Aber man sollte immer ehrlich zu sich selbst und im klaren sein was man da zu sich nimmt.


    In diesem Sinne


    J

  • Weingut - Gutsausschank "Duttenhöfer" in Bodenheim - Gute Weine und super Essen


    Ich lache bei dem Thema "Burger". Am liebsten mag ich hier nur mitlesen, mal schweigen und nicht mein Senf dazugeben. Es ist so lustig was ihr tippt, könnte stundenlang lesen, und erst die Bilder, Werbung muss man sagen. Da kriegen wir keine Copyrightprobleme, weil's ja Werbung ist (hoffe ich).
    Was ihr über Burger schreibt ist auch sehr interessant. Ich esse Burger gerne, am liebsten selbstgemacht. Die Frikadellen hab' ich ja schon als Rezept reingestellt, die muss man sich nur mit gedünsteten Zwiebeln, Gürkchen, Tomaten, Käse, Salat im Brötchenmantel vorstellen.
    Dann hat man einen Burger mit etwas besserer Qualität. Nur etwas besser deshalb, weil ich kritisiere, daß die Hackfleischqualität leider, wie vieles, auch immer mehr abnimmt, Thema zermahlene Knochen, Sehnen, Knorpel. Ich sag euch ganz ehrlich was, manchmal bin ich auf mein Hund neidisch, meine das ganz im ernst, denn mir kommt's vor als ob die Qualität von Hundefutter mittlerweile besser ist als unsere Nahrungsmittel.
    Arnie, sorry, John, das war ja dein Yahoo-Pseudo, das noch im Gedächtnis eingebrannt ist, lach, Du bist unverbesserlich, lach...
    Ja, man merkt, daß Du oft in den Staaten warst. Mein Freund aus der Schulzeit, dessen Vater aus den USA kam, war genauso überzeugt von den amerikanischen Produkten. Besonders die Burger!
    Gestern war ich einkaufen, da sah ich Hähnchen-Nuggets, genau 53 Prozent Hähnchenfleisch, dazu 16 Prozent Haut, der Rest alles Panade und Fleischersatz. Da hat Jumbo den Vogel abgeschossen mit der Aussage, daß im Rustler Soja ist. Unglaublich, aber wahr.
    Hab' das auch nicht gewusst, aber ich kaufe so gut wie keine Fertigburger im Supermarkt. Und bin jetzt froh drum, seit ich hier von dem Gepansche weiss. Ist ja ekelhaft.
    Und am härtesten haben sie es im Fernsehen gezeigt. Die haben den ultimativen Test mit Mc Donalds gemacht. Die haben festgestellt, daß die Burger nicht verfaulen oder schimmeln. Selbst nach Monaten nicht. Das wird steinhart. Selbst das Brot schimmelt nicht.
    Leute, fragt lieber nicht, fragt niemals nach, was ihr da esst. Und Mc Donalds wirbt auch mit 100% Rindfleisch. Aber was da neben dem 100%igen Rindfleisch an Chemikalien drin ist wollen wir nicht wirklich wissen. Denn 100% Rindfleisch ist wie mittlerweile alles in der Lebensmittelindustrie, nur perfide Wortspielereien, es könnte beispielsweise 100%iges Rindfleisch drin sein. Klar. Das besagt nur: Das was Rindfleisch ist, ist 100%ig Rindfleisch. Lach. Aber neben dem vielleicht, im fiktiven Beispiel, 100%igen Rindfleisch, sind ebenfalls 100%iges Soja drin, Soja 80% und Rindfleisch 20% im Gesamtanteil.
    "Gesamtanteil" ist das Stich- und Zauberwort, nur auf die Prozent vom Gesamtanteil, vom gesamten Burgerfleisch, kommt es an. Und diese Angaben machen sie nicht, aber die suggerieren uns, es wären 100% Rindfleisch im gesamten Fleischanteil. Es ist kindisch, link, und Verbrauchertäuschung. Angeblich will unsere Verbraucherministerin gegen alle Art von Irreführung bei der Deklaration angehen, aber die Lebensmittelindustrie hat so viele Lobbyisten, so viele Geschenkchen an die Politik zu verteilen, da ändert sich, wie immer, erstmal gar nix.
    Deswegen verkneife ich mir die unbändige Lust, die ich wirklich auf Burger aller Art hab', egal ob Mc Donalds, Burger King, Kentucky, und esse wenn schon, den Mc Rib (Schweinefleisch, hoffe ich) oder lieber mal 'n Fisch Mac. Aber war in den letzten 2 Jahren nur einmal pro Jahr Burger essen, vor circa 9 Wochen das einzigste Mal dieses Jahr bei Mc Donalds.

  • Ist klar das überall leider Zusatzstoffe drin sind!Aber mir vergeht nicht die Lust auf die Burger wenn sie gut schmecken!
    Aber in Usa gibts ja Wendys und die sagen das nirgendswo Zusatzstoffe drin sind,und auch das Burgerfleisch ist 100 % Beef!
    Ich denk das wird schon stimmen ,aber natürlich ist der Preis dort Höher als bei mcdonalds und co!
    Es gibt viele Burgerketten in Amerika auch Lokale,und jeder will natürlich seine Burger als die besten Promoten!




    Wendy’s Serves Only 100% Pure Beef




    QSCC is very proud of the quality ingredients that our
    suppliers provide for Wendy’s cheeseburgers. We only use 100% pure beef
    from North American cattle that is fresh, never frozen (in the
    continental U.S. and Canada) with no fillers, additives, flavor
    boosters, or ammonia treatments.
    There have been
    various national news reports recently about a beef industry practice
    commonly called “pink slime.” This process involves taking scraps of
    beef, heating and spinning them to remove the fat, and treating them
    with ammonium hydroxide (ammonia) to kill bacteria. This product is
    often added to fattier meat as “filler” to produce an overall leaner
    product. The USDA approves this process, which the industry calls “lean
    finely textured beef.”

  • Hallo Inception
    Na dann iss, Guten Appetit.
    Aber mal ehrlich, Du hast doch das was vorher geschrieben wurde gar nicht wirklich gelesen oder? :D:D 
    Willst Du alles gar nicht wissen. Da wird nach dem dritten Satz schon abgeschaltet. Eigentlich können wir uns das sparen.
    SEUFZ


    J


    PS:
    Ammoniumhydroxid ist Ammoniak, von wegen keine Füllstoffe. Und das die Dinger Dir gut schmecken, dafür wird gesorgt
    das ist gesichert-> Geschmacksdesign
    Aber ich glaube wir lassen das jetzt besser, liegt kein Segen drauf

  • Hab gesehen das auf den rustlers in den zwischenräumen so ne gelbe schicht ist!
    Aber schmecken tut der burger schon!
    Aber leider sind überall zusatzstoffe drin auch in der wurst:-(
    Aber diese wendys burger in amerika scheinen keine zusatzstoffe drin zuhaben!Na hoffe das stimmt mal!

  • Zum den ganzen fällt mir nur noch eins und das ist die Tatsache,das wir werden regelrecht krank gemacht und das ist so gewollt...von der Regierung, Pharma, Wirtschaftsunternehmen und WHO ("World Health Organisation", deutsch: "Weltgesundheitsorganisation"), und anderen großen Organisationen...werde ich noch in Gesundheitsforum was dazu schreiben und erläutern... :tschu:

  • nicht mal bio


    Und Bio ist nichtmal immer Bio,aber es gibt Bio-Produkte die sind auch echt Bio und schmecken Super! Hab eine Super Bio Pizza aus der truhe gegessen und der Geschmack war echt überzeugend Biologisch!
    Bio schmeckt man bei vielen Sachen raus,man schmeckt halt den puren Geschmack und nicht wie bei anderen Produkten ne Chemiekeule!
    Der Staat will die Menschen vergiften!
    Kann auch hier auf die http://www.spirituellerverlag.de/die-fluorid-l%C3%BCge/ Fluoridlüge nur hinweisen, es wird gesagt das sei gesund was nicht stimmt!
    Genauso rate ich ab Salz mit Fluor oder Jod zukaufen absolut nicht gesund, wenn ihr reines Salz wollt kauft euch Natriumsalz das von natur aus leicht rosa gefärbt ist!

  • gabs bei penny leider nur begrenzetr zeit aber bei rewe gibts auch paar burger davon,aber der beste burger war der big burger,dann noch geil belegen und kaum zuglauben mit der soße dachte ich echt das ist nen big mäc lol
    aber hab mir auch hier hinten mal durchgelesne ob da zb da ne soja texturierung drin ist,aber das ist nicht der fall aber sieht man auch am burger wenn da so kleine streifen auf dem fleisch sind das ist dan texturiert!Bin jedenfalls zufrieden mit der prozentzahl rind der frikadelle,ist superfleisch ohne knorpel usw und schmeckt auch super wie bei mcdonalds das rindfleisch finds aber noch besser weil es auch nicht gefroren ist!Aber kann jeder mal selbst testen wenn es so ein burger zwischen die finger kriegt,die hotdogs von abbelen sind auch superlecker für mich die besten die es abgepackt gibt!

  • zu oft isses nicht gesund und es hängt einem zum hals raus!Aber viele Amerikaner essen das jeden tag mittags meist,aber das ganze ist nicht gerade gesund!Hab selbst sehr viele reisen in die usa gemacht,und hab gemerkt das dort fast food das ist was die amis am liebsten essen zum Lunch währender der Mittagspause!Es ist halt schnell und einfacher,aber auch in deutschland wird viel fast food gegessen in der mittagspause!Natürlich ist das ganze nicht gerade gesund ,aber was sollen die leute halt machen wenn sie nur ne kurze pause mittags haben!