• Ich bin anders, anders als die anderen. Ungleich, mehr lebendig.
    Denkend, still denkend, vorausdenkend, an dieser Stelle ''Innovativ''.
    Etwas Neues begreifen, erfinden, sehen, und umsetzen.
    Nicht tatenlos zusehen, etwas bewegen, die Chance ergreifen, und ein Teil dazu beitragen.
    Nicht der Gesellschaft, das ist mehr der Zwang sich anzupassen, sich zu fügen um zu leben.
    Wer erfand Gesetze, worum geht es, reicht Toleranz nicht aus , muss es einen Käfig geben?
    KANN ICH NICHT FREI SEIN!!!! Oh Welt, wie sehr schmerzt es mich Dich leiden zu sehen.
    So verdanken wir Dir doch unser Leben. Ich würde kämpfen für Dich, aber ich bin zu schwach.
    Alleine schaffe ich es nicht, hilf mir, steh' mir zur Seite , und ich werde Dich verteidigen.
    Danke das es Dich gibt, danke, danke.....so unendlich bist Du so wundervoll.
    Jeder Punkt auf Dir ist so einzigartig, etwas besonders mit unschätzbarem Wert.


    Danke an dieser Stelle an die User dieses Forums, ihr gebt mir Kraft mich weiter zu entwickeln, mehr zu trauen. :herz:

  • Hi Barde,
    deine Gedichte sind so schön, daß ich sie nicht unkommentiert stehen lassen kann. Deine Gedanken über das "anders sein" sind interessant. Besonders bemerkenswert wie ein Gedanken auf den anderen folgt. Du gehörst zweifelsfrei zu den Menschen, die mit der Welt leiden, den Weltenschmerz mitfühlen. Die Unfreiheit der Gedanken ist ein interessanten Aspekt, den Du eingeschoben hast, absolut nachfühlbar.
    Nun der Kampf für eine bessere, freiere, lebenswertere Welt ist doch allgegenwärtig, du hast viele Mitstreiter, auch wenn sich viele derer selbst uneinig sind wohin die Reise gehen soll.
    Erhalte Dir diesen Kampf, denn er hält dich am Leben, erdet dich, gibt dir eine Aufgabe.
    Du bist keinesfalls zu schwach, denn deinen Kampf führst genau hier, in deinen Gedichten und durch deine Gedanken, die Du uns und der Welt mitteilst. So finden sich Menschen die inspiriert werden von Dir, selbst wenn sie es, wie viele hunderte nur lesen, wenn sie durch das Netz schweifen. Andere geben Dir hier eine direkte Antwort.
    Toll und Danke, daß auch wir Dich hier inspirieren weiterzugehen und deiner Entwicklung dienlich sein dürfen. So soll es sein.
    Einer für alle, und alle für einen.
     :hut::del::vogel:

  •  :klatsch: Wie liebevoll, wie erfrischend, wie nachdenklich stimmend, wie anders, als die Mehrheit. Und wiederum so schön, so sensibel, so ehrlich. Du schreibst, oder besser gesagt deine geschriebenen Gedanken zeigen deine verletztliche Seele, die aus dir spricht, und das finde ich so wunderschön, damit sprichst du die Menschen an. Die Menschen brauchen das, sie suchen danach um in der heutigen, schnelllebigen Zeit eine eigene Bestimmung, und einen eigenen Weg zu finden. Ich finde alle deine Gedichte, die dir deine Seele vorsagt, wunderschön....Du bist wunderbar, hast eine wunderbare Gabe, und Talent. Solche Menschen werden gerne gehört. Mach weiter.....Liebe Grüsse und alles Liebe für Dich :klatsch: