• Macht ist eine scharfe Waffe,
    die nur in gute Hand gehört.
    In eine Hand, die sicher führt,
    die nicht willentlich zerstört.


    Darum sollte man sehr sorgsam prüfen,
    wem man Macht gibt, in die Hand.
    Charakter, Ehrlichkeit und Güte,
    nur sie geben, ein gutes Pfand.


    Toleranz ist die Maxime,
    sie sollte immer Leitsatz sein.
    Nur die Achtung anderer Menschen,
    erhält die Seele, leicht und rein


    Wer danach lebt, der wird erkennen,
    Macht hat einen bösen Schein,
    Er wägt ab bevor er handelt,
    und wird mit sich im Reinen sein!!!



    © Helmut Becker

    • Official Post

    Super Reim über die Macht von Menschen über andere Menschen.
    Wer anderen die Macht über sich selbst und seine liebsten Menschen gibt ist selbst schuld, so sagt man. Im wirklichen Leben unserer schnelllebigen Zeit ist das jedoch nicht immer leicht. Wir geben Banken Macht über uns, Politikern, Arbeitgebern, vor allem den Herstellern von Lebensmitteln, Medizin, und Vergnügen.
    Ist es nicht insgeheim so, daß alle Wege nach Rom führen?
    In diesem Fall führen alle Wege zu den Politikern und mächtigen Wirtschaftsmanagern, in die wir unser Leben geben. Sind wir bei denen gut aufgehoben?
    NEIN! Denn sie nutzen ihre Macht über uns nur für ihren persönlichen Profit und ihre Selbstsucht aus.
    Wir suchen nach Menschen die uns nicht immer neue, schlaue Märchen erzählen, was sie ändern wollen, aber dann aufgrund äußerer Einflüße doch nicht können. Schuld ist immer die böse, böse Welt und die anderen.
    Wir wollen zurück zur Ehrlichkeit und der Macht des Volkes, die ihre Vertreter wählt, damit sie das tun was wir wollen, und keine falschen Versprechungen geben vor irgendwelchen Wahlen, um danach zu erklären was plötzlich alles nicht mehr möglich ist.

  • Absolut poetisches Dichtungswerk. Habe alle deine Gedichte hier gelesen @Helmut Becker und sie gefallen mir gut. Du hast Talent und ein Ader dafür die menschlichen Verhaltensweisen in die richtigen Worte zu verpacken. Freue mich schon auf das nächste Gedicht.
    Gruß an ALLE :)