Hilft uns Gott? Gibt es Gott?

  • Ich ja schon ein Ding was du hier so schreibst!
    Du mĂŒsstest es nur noch in der Sparte "Macumba" oder "Voodoo" rein schreiben, mom, ich mach ein neues thema auf "Schamanen", auch das Reiki kĂ€me es sehr gut !
    Da könnte ich mich wenigstens dabei tot lachen, wie du mit deiner Gesundheit umgehst!
    Sag mal meinst du das echt ernst? Bete zuerst zu Gott, wenn der nichts hilft, wie auch, dann verlasse dich auf die Chemie und Pharmazie?
    Na gut fĂŒr dich mach ich jetzt Schamanen auf OK!

  • Nein, Sareu,
    das habe ich nie behauptet. Weiss nicht wie Du zu dieser Behauptung kommst. Ich bete fĂŒr gute Gesundheit, bei mir, meiner Familie und Freunden, oder sogar manchmal fĂŒr die Welt, daß neue Mittel gegen z.B. Aids gefunden werden.
    Aber niemals behaupte ich man soll sich nicht auf die Ärztekunst verlassen, denn mit Gottes Hilfe können sie wahre Wunder vollbringen. Dies ist meine Meinung.
    Gott sagt auch, man hat selbst sein eigenes Leben in der Hand. Du lebst, Du bist fĂŒr dein Handeln und dessen Folgen verantwortlich. Gott fĂŒhrt keine Kriege, sondern einzig und allein wir Menschen.

  • Realer ist, wĂŒrde es diesen GOTT deiner Religion nicht geben, wĂ€ren der Menschheit mehr Tote als bei einen Holocaust erspart geblieben!
    Alleine was der Johanniter Orden an Menschen versklavt und getötet hat spottet jeder Zahl der Holocaust Opfer, ich denke das meinst du mit einen Wunder!
    Ich frage mich auch an welcher Stelle du gelesen hast: Zitat
 Gott sagt auch, man hat selbst sein eigenes Leben in der Hand. Du lebst, Du bist fĂŒr dein Handeln und dessen Folgen verantwortlich.
    In Bezug auf AIDS, kann ich dir sagen, wer seinen Schwanz ĂŒberall rein stecken muss, hat gefĂ€lligst auch die Folgen zu tragen!
    Es ist also bei machen Frauen eine Beschneidung gar nicht so falsch!
    Die Kinder von solchen Menschen können einen sehr leid tun!
    Und wĂŒrde es wie in anderen Religionen auch, in deinen glauben möglich sein, mehrere Frauen zu haben, wĂŒrden die Aids FĂ€lle schnell sinken!

  • Liebe Lotte!
    Leider kann ich deine Weltanschauung nicht teilen, jedoch dazu gibt es ja ein Forum!
    Realer ist, wĂŒrde es diesen GOTT deiner Religion nicht geben, wĂ€ren der Menschheit mehr Tote als bei einen Holocaust erspart geblieben!
    Alleine was der Johanniter Orden an Menschen versklavt und getötet hat spottet jeder Zahl der Holocaust Opfer, ich denke das meinst du mit einen Wunder!
    Ich frage mich auch an welcher Stelle du gelesen hast: Zitat
 Gott sagt auch, man hat selbst sein eigenes Leben in der Hand. Du lebst, Du bist fĂŒr dein Handeln und dessen Folgen verantwortlich.
    In Bezug auf AIDS, kann ich dir sagen, wer seinen Schwanz ĂŒberall rein stecken muss, hat gefĂ€lligst auch die Folgen zu tragen!
    Es ist also bei machen Frauen eine Beschneidung gar nicht so falsch!
    Die Kinder von solchen Menschen können einen sehr leid tun!
    Und wĂŒrde es wie in anderen Religionen auch, in deinen glauben möglich sein, mehrere Frauen zu haben, wĂŒrden die Aids FĂ€lle schnell sinken!
    Wie du sicherlich weißt, war die Bibel frĂŒher in Keilschrift, welche bis heute noch nur einige Wissenschaftler entziffern können, sie enthielt in der Hauptsache ChorĂ€le und war als Kunst zu bezeichnen, wie du sicherlich auch weißt, wurde dann an den gesamten Bibel MĂ€rchen welches 850 n. Christi zu euch kam, 1600 Jahre dazu gedichtet und gestrichen !

  • Liebe Lotte ich darf dich trotzdem beruhigen, du bist nicht aus meiner Rippe od. eines Mannes Rippe geschaffen worden.
    Sondern aus der Evolution (siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Evolution) der Welt entstanden, welches ja heut zu tage durch Wissenschaftler bewiesen ist.
     
    Die Welt entstand wie allen bekannt durch einen Urknall, welcher als ĂŒble Nebenwirkung noch heute bei großen Teleskopen zu hören ist.
    Die Eva gab Adam keinen Apfel, denn die Äpfel gab es zu der Zeit noch nicht und Moses konnte in seinen weißen Nachthemdchen nicht den 4.000 Meter hohen Berg besteigen welcher wie aus polierten Marmor ist um bei 45 grad 10 Steinplatten kurz runter zu tragen, dass er evtl. selbststĂ€ndig als Mann, sehr zeugungsfĂ€hig mit sehr vielen Frauen war, soll dahin gestellt sein, denn er grĂŒndete ja ein ganzes Volk !
    Wenn du möchtest kann ich mit dir real also jeden Punkt deiner Bibel durchgehen, wobei noch andere Bibeln auch der Coran bei mir im BĂŒcherschrank stehen.
    So haben z.B. die TĂŒrken in unserer heutigen Zeit, rissen Demos gemacht um den Staat von der Kirche zu trennen, selbst verstĂ€ndlich ist Deutschland noch nicht ganz so weit, denn die Kirchensteuer wird immer noch vom Staat eingezogen.
    Die Kirche rechtfertigt es mit sozialen Einrichtungen welche sie im Gegenzug bringt.
    Ich glaube nicht, dass da die Rechnung aufgeht!
    Angeblich soziale Einrichtungen werden von der Kirche als GeschÀft betrieben, z.B. KindergÀrten.
    WĂŒrde nur noch fehlen bei kirchlichen Werbe Veranstaltungen Eintritt zu kassieren!

  • Hi liebe Lotte!
    Sicher hast du von dem neuen Kunst fund gehört 35.000 Jahre vor Christus machten Menschen Kunst.
    Gehen wir nicht ganz so weit, sicher hast du auch von Germanischen Göttern gehört, den Gewitter GOTT Donar, den Lichtgott Baldur, den Feuergott Loki und Wallhall, den sitz des obersten Gottes Wotan und seiner Gemahlin Frigga (von welchen Namen zweifelsohne das Adjektiv „frigide“ abgeleitet wurde), welche mit Ihren von sechs Schimmelhengsten gezogenen Kutsche ĂŒber die Wolken glitt.
    Die heiligen Steine zu der Zeit, ja darauf wurden dann Kirchen errichtet um den Zulauf zu sichern und eine Kultur auszurotten.
    Ja selbst die deutsche Sprache wurde ausgetrottet, es gibt Menschen welche nicht einmal die Rechnung der Hebamme Ihrer Großmutter lesen können!


    Warum willst du das gleiche jetzt und heute mit deiner Religion anderen Kultur Schichten antun?
    Indem du jetzt und heute mit deiner Religion Kriege bewilligst?
    Dazu es tut mir sehr leit kann ich nur das Koppelschloss zu Hitlers Zeiten erwÀhnen GOTT mit uns und lasst uns Kriege segnen!
    Es lebe das Kreutzrittertum!
    Die Welt ist eine Scheibe und Hexen mĂŒssen verbrannt werden!

  • Wenn man so ist wie Sareu kann man unendlich dankbar sein, daß es einen gĂŒtigen Gott gibt, der auch dieser kranken Seele Hilfe, Trost, Vergebung und Erlösung anbietet. Sareu nimmt diese Hilfe nicht in Anspruch, deshalb bleibt er auch natĂŒrlich so fehlgeleitet, wie Sareu eben ist....hihi...

  • Liebe/r Aledu,


    Da wir heute im einundzwanzigsten Jahrhundert leben, wissenschaftlich bewiesen ist, dass weder die Erde noch der Mensch von Gott gemacht wurde, dĂŒrfte sich selbst dir die Frage stellen wer Gott herstellte. Also fĂŒr mich ist er so und so unexistent

  • Liebe Freunde,
    wir Christen und GlĂ€ubigen wissen dass es Gott gibt, weil wir seine Kraft und Werk jede Sekunde unseres Lebens eindrucksvoll spĂŒren.
    ErklÀrung Duke's zur Existenz Gottes:
    Die Menschen, zu denen ich selbst gehöre, die der Wissenschaft vertrauen und deren Gesetze so viel als möglich studieren beweist gradezu auf den Punkt genau, daß es Gott gibt. Dies will ich jetzt versuchen so klar wie es ist leicht verstĂ€ndlich zu formulieren. Jeder weiss, wir existieren auf einem gradzu winzigen Planeten Erde in einem gigantischen, unendlichen Universum. Bedenkt man die unzĂ€hlbaren Sonnen, Planeten, Milchstrassen, Sonnensystemen wĂ€re es nur natĂŒrlich zu folgern, daß es aufgrund reiner wissenschaftlicher Voraussetzungen wie Grösse des Planeten, WĂ€rme, vor allem Entfernung zur Sonne eine Vielzahl weiterer bewohnter Planeten gibt. So wie es viele Science Fiction Filme, die auch ich liebe und gern sehe, darstellen.
    Doch die Wirklich sieht anders aus. Trotz fantastischer technischer, astrophysikalischer Möglichkeiten in die Unendlichkeit des Weltalls zu schauen mit Radioteleskopen und vielen anderen wissenschaftlicher Errungenschaften, fĂ€llt es uns unglaublich schwer, grade den Atheisten oft am allermeisten, zu akzeptieren, daß wir mit grösster wissenschaftlicher Sicherheit die einzigsten Lebewesen des Universums sind.
    Man lasse sich das jetzt ganz langsam auf der Zunge zergehen. Trotz Milliarden von Möglichkeiten, man kann sagen unendlich vieler Möglichkeiten Leben entstehen zu lassen sind wir doch alleine und auf unserer kleinen unbedeutenden Erde.
    Jetzt sprechen die UnglĂ€ubigen der Wissenschaft von der natĂŒrlichen Auswahl und Selektion der Arten, ja von Darwin's Evolutionstheorie. Ich schĂ€tze Darwin sehr und glaube auch an seine Theorie, bis auf den Anfang seiner Theorie. Ich glaube an die GesetzmĂ€ssigkeiten der natĂŒrlichen Auswahl und die Tatsache, daß das stĂ€rkste Individium ĂŒberlebt.
    Und doch gibt es viele kleine Details, Àhnlich einem gigantischen Puzzle, das zusammengesetzt grade beweist dass es wohl einen Gott gibt, der Schöpfer, Entwickler und am Ende Richter ist, all dies und noch so viel mehr.
    Es zĂ€hlt zu Gottes Werk, das wir Menschen nur deswegen da sind, also existieren um IHN zu finden, um IHN zu sehen, spĂŒren und mit IHM zu kommunizieren. Nur aus diesem Grunde wurden wir erschaffen. Er ist die Urkraft im Mikro-und Makrokosmos, die schon die Urmenschen, Indianer sahen und spĂŒrten genauso wie die hochentwickelten und fortschrittlichen Menschen der Neuzeit.
    Doch zurĂŒck zur Auswahltheorie, die besagt dass nur der stĂ€rkste einer Art ĂŒberlebt und sich fortpflanzen kann. Der grösste, ja aberwitzigste Irrtum seit diese Theorie erdacht und diskutiert wurde, denn sie beweist in Formvollendung die Existenz Gottes in diesem einzigen Satz; hĂ€tte nich Gott mit seiner ĂŒbernatĂŒrlichen Kraft nachgeholfen hĂ€tte sich der Mensch selbst selektiert. Das Lebewesen Mensch ist in der Natur nicht nur unnĂŒtz sondern sogar ein schĂ€dlicher Fremdkörper, ein Eindringling in jede BiosphĂ€re. In der Nahrungskette wird das Lebewesen Menschen genauso wenig gebraucht wie anderswo.
    Des weiteren ist der Mensch ein unglaublich schwaches Lebewesen, selbstzerstörerisch und anfĂ€llig fĂŒr mehr Viren und SchĂ€dlinge jeglicher Art und Weise.
    Ebenfalls ist es interessant zu realisieren, daß der Mensch erst LebensfĂ€hig ist frĂŒhstens im 6-10 Lebensjahr. das ist einmalig und ein Spitzenrekord in der Natur. Kein Lebewesen der Erde ist so lange auf die Hilfe seiner Eltern, beziehungsweise anderer Menschen.
    Abschliessend der Satz der Gott beweist: Wenn es keinen Gott gebe, der mit seiner unendlichen Kraft und Liebe nachgeholfen hÀtte, wÀren wir Menschen nicht nur nutzlos, nein, sondern auch schon vor Tausenden von Jahren ausgestorben; durch Krankheit, UnfÀhigkeit und Schwachheit hÀtten wir Menschen uns selbst selektiert, ausselektiert.
    Zusatz: Die grössten und erfolgreichsten Wissenschaftler der Geschichte, wie z.B. "Einstein" kamen ebenso zu dem Schluss, meist erst in reiferem Lebensalter, daß es ein höheres Wesen oder eine ĂŒbernatĂŒrliche Kraft geben muss. Es gibt zuviele "Wenn und Abers", zu viele "ZufĂ€lle", zuviele "es kann ja sein dass wir so oder so...entstanden sind", daß wir ohne Gott enstanden wĂ€ren. Nein, grade die Wissenschaft der Neuzeit beweist das es Gott gibt.
    Jeder moderne Mensch weiss, daß es unsichtbare Funkwellen gibt, die uns Musik bringen, Satelliten steuern oder die Garage öffnen, aber an die Unsichtbare Kraft Gottes und seiner Wunder wollen einige nicht glauben; da frage ich mich wo der intelligente, themenĂŒbergreifend denkende Mensch geblieben ist. Es ist einfach so, der Mensch hat eben Gottes Wege und KrĂ€fte (noch) nicht entschlĂŒsselt. Ich persönlich muss gar nicht wissen, wie der Gang ĂŒbers Wasser funktionierte.
    Logik ist, wenn man bei der einen Sache unsichtbare Kraft akzeptiert, daß man dies in einem anderen Sachverhalt genauso fĂŒr möglich hĂ€lt. Das wird als Intelligenz bezeichnet, einen Sachverhalt auf ein anderes Umfeld zu spiegeln, oder zu wiederholen, genauer Gemeinsamkeiten zu finden, dabei GesetzmĂ€ssigkeiten zu finden.
    Intelligenz ist zu wissen das es Gott gibt, ich sehe mich nicht als GlĂ€ubigen, sondern als Sehenden und FĂŒhlenden Mensch der zweifelfrei weiss, daß es Gott gibt.
    Vielen Dank!

  • Liebe Freunde,
    wir Christen und GlĂ€ubigen wissen dass es Gott gibt, weil wir seine Kraft und Werk jede Sekunde unseres Lebens eindrucksvoll spĂŒren.
    So ein Schmarn treffe doch wissenschaftliche Aussagen Bitte, nicht nur Quatschen tatsachen sind gefrag heute OK !
    Fakten und Tatzsachen, Gott gibt es nicht, fertig aus !
    Doch die Wirklich sieht anders aus. zu akzeptieren, dass wir mit grĂ¶ĂŸter wissenschaftlicher Sicherheit die einzigen Lebewesen des Universums sind.
    Woher willst du denn das wissen, nur geschwÀtze ! ?
    dass das stĂ€rkste Individuum ĂŒberlebt 
 kann gut sein FilzlĂ€use!


    Und doch gibt es viele kleine Details, Àhnlich einem gigantischen Puzzle, das zusammengesetzt grade beweist dass es wohl einen Gott gibt, der Schöpfer, Entwickler und am Ende Richter ist, all dies und noch so viel mehr.
    Ab jetzt wird es interessant hihihi
    Es zĂ€hlt zu Gottes Werk, das wir Menschen nur deswegen da sind, also existieren um IHN zu finden, um IHN zu sehen, spĂŒren und mit IHM zu kommunizieren. Nur aus diesem Grunde wurden wir erschaffen. Er ist die Urkraft im Mikro-und Makrokosmos, die schon die Urmenschen, Indianer sahen und spĂŒrten genauso wie die hochentwickelten und fortschrittlichen Menschen der Neuzeit.
    Jetzt wird es heiss *ich lach mich weg*
    Gott ist nicht existend bist du abartig hihihi finden sehen spĂŒren scheidet aus, wenn du gerne mit unsinnigen zeug dicht unterhĂ€lst ist es deine Sache, auf keinen Fal schwĂ€tze so zeug er hat dich erschaffen, das weißt sogar du, dass das eine ganz grobe LĂŒge ist !
    Der indianer ist kein Ur Mensch hihihi und hoch entwickelt wird auseinander geschrieben 
    Doch zurĂŒck zur Auswahltheorie, die besagt dass nur der stĂ€rkste einer Art ĂŒberlebt und sich fortpflanzen kann. Der grösste, ja aberwitzigste Irrtum seit diese Theorie erdacht und diskutiert wurde, denn sie beweist in Formvollendung die Existenz Gottes in diesem einzigen Satz; hĂ€tte nich Gott mit seiner ĂŒbernatĂŒrlichen Kraft nachgeholfen hĂ€tte sich der Mensch selbst selektiert
    Woher nimmst du so ein unsinn, du weißt genau so gut wie ich das durch gene der mensch in sehr vielen Jahren zu stande kam, du selbst kannst Gott spielen, nimm Heu und werfe es in ein Glass Wasser nach 14 Tagen endstehen Tiere und du bist Ihr Schöpfer ! Was soll so ein Unsinn, binn ich jetzt hier bei doofen ?
    Abschliessend der Satz der Gott beweist: Wenn es keinen Gott gebe, der mit seiner unendlichen Kraft und Liebe nachgeholfen hÀtte, wÀren wir Menschen nicht nur nutzlos, nein, sondern auch schon vor Tausenden von Jahren ausgestorben;
    Gebe ich dir total Recht, deinen gott gibt es erst seit 1600 jahren in Deutschland die Menschen vorher sind ausgestorben !
    So einen Unsinn hörte ich echt noch nieeee !
    Zusatz: Die grössten und erfolgreichsten Wissenschaftler der Geschichte, wie z.B. "Einstein" kamen ebenso zu dem Schluss,
    Es muss dir endgangen sein, dass Einstein der Vergangenheit angehört !
    Die Welt nach Kirche ( es wurden damals alle hingerichtet welche sagen die Welt ist rund ) ist eine Scheibe hihihihi
    ĂŒbernatĂŒrliche Kraft geben muss.
    Wo du Recht hast hast du Recht es gibt gewaltige NatĂŒrliche KrĂ€fte, jeden Tag kannst du am Himmel millionen von Stern expolsionen sehen, richtige Natur katastrofen, ein Stein Ball schlĂ€gt mit irrer Karft gegen dan anderen, keine StĂŒcke spalten sich ab wie einst die Erde !
    Es gibt zuviele "Wenn und Abers", zu viele "ZufĂ€lle", zuviele "es kann ja sein dass wir so oder so...entstanden sind", daß wir ohne Gott enstanden wĂ€ren. Nein, grade die Wissenschaft der Neuzeit beweist das es Gott gibt.
    Hierbei gibt es kein wenn und aber, das ist Wissenschaftlich erwiesen und Wissen !
    Jeder moderne Mensch weiss, daß es unsichtbare Funkwellen gibt, die uns Musik bringen,
    jetzt wird’s abber dicke hihihi auf jeden Osuilograpf kann jeder Mann der Welt die Frequenz der ĂŒbertragenen §Fukwellen sehen *lach*
    aber an die Unsichtbare Kraft Gottes und seiner Wunder wollen einige nicht glauben
    Du sollst nicht schwÀtzen sondern Fakten bringen, da wird es keine geben alter !
    Gottes Wege und KrĂ€fte (noch) nicht entschlĂŒsselt.:-)
    Sag mal musst du jetzt nicht selbst ĂŒber dich lachen ?
    Ich persönlich muss gar nicht wissen, wie der Gang ĂŒbers Wasser funktionierte.
    Du das ist ganz klar er konnte nicht schwimmen *lach*
    Intelligenz ist zu wissen das es Gott gibt
    Sag mal tickst du noch richtig !

  • Werter Sareu,
    da ich ja Christ aus tiefstem inneren Wissen und unerschĂŒtterlicher Überzeugung bin, trotz frĂŒherem, gnadenlosem Lebenstil und vieler Fehler auf meinem gewundenem und verschlungenem Lebensweg, will ich Dir etwas mitgeben: Ich mag Dich sehr als Freund, schĂ€tze Deine Intelligenz, die Du auch wirklich hast, sowie in besonderem Maße auch deine Lebenserfahrung, die Du dir auf Deinen unglaulich interessanten Reisen durch die Welt erworben hast. Reise kann man in Deinem Fall gar nicht sagen, weil es um den Wechsel deiner Aufenthaltsorte in verschiedenen Lebensabschnitten geht. Wo hast Du nicht ĂŒberall gewohnt? Ich glaube auf 5 Kontinenten, von Brasilien, Libanon, USA, irgendwo in Afrika und dann Asien, und, und, und, bis Du jetzt zum Schluss in Mexiko sesshaft geworden bist...
    Jedenfalls kennst Du meine wichtigste Lebenseinstellung, die Beziehung zu Gott, an den ich nicht nur einfach glaube, sondern ihn liebe, ehre und vertraue, weil ich in der Tiefe meines Seins weiss, daß es Ihn gibt. Ich habe Ihn mehrmals im Leben gespĂŒrt, realer wie es kaum möglich ist.
    Dazu mache ich jetzt einen extra Thread auf, der sowieso nötig, wichtig und voller Faszination ist, da es um "Wunder", um "Echte Wunder", geht, wie in meinem Fall, "Falsche Wunder", "Irrglauben", "Vermeintliche Wunder" und einiges mehr...
    ErgÀnzung A: Thread ist ein Thema, oder auch Beitrag genannt.
    ErgĂ€nzung B: Sareu, wollte Dir mit diesem Beitrag sagen, daß es mir fast egal ist, ob Du Christ, oder Moslem oder Buddhist, etc bist. FĂŒr mein Teil beurteile ich Menschen, fĂŒr das was sie sagen und tun. Ich finde es nur fĂŒr jeden Menschen schade, daß er nicht das sehen kann was ihm doch so nahe ist, nicht spĂŒren kann wer uns niemals im Stich lĂ€sst, und zu jeder Zeit liebt, eben unser aller Gott. Doch akzeptiere und respektiere ich stets jegliche Konfession, solange sie anderen Menschen keine geistige oder physiche Gewalt androht, oder zufĂŒgt. Ich mag Dich deshalb, Sareu, weil Du sozial und hilfsbereit bist. Viele Menschen setzen soziales Verhalten mit christlichem Verhalten gleich, das ist ein großer Irrtum, denn sozial sein hat nichts mit Christ sein zu tun.

  • Fernseh Bericht 3.Juli 2007 Deutsche Welle !
    PrĂ€sident Bush: Wir kĂ€mpfen im Irak fĂŒr GOTT, er gab uns den Auftrag im Irak zu kĂ€mpfen und auf der Welt böse Menschen auszurotten !

  • In seiner aller grössten Wut, schickte GOTT die Sinflut ! Und Gott sprach, wir mĂŒssen die bösen ausrotten, damit nur die guten ĂŒberleben ! Das zitierte Herr Busch !

  • Nun ja Ducke, ich gebe dir schon Recht, glaube, wenn man so erzogen wurde, oder zum wahren glauben kam, ist was total schönes, ich glaubte auch meine Frau geht nie fremd

  • Bis jetzt hast du mir immer noch nicht erzĂ€hlt welchen Gott du denn so meinst !
    Also wir wollen das doch einmal ganz klar stellen, Bush sprach sicher ĂŒber Wodan, den Kriegsgott. !!!
    Evtl. meinst du auch Tyr den höchsten Gott !


    Bin ich da falsch, komm mach Sachen die Götter in de. 1300 also vor 800 Jahren !
    Wo lebst du denn?
    Schaust du voll stolz auf deine Götzenfigur, deiner 800 Jahre alten Gottheit zurĂŒck, welche vor 800 Jahren mal kurz aus der Rippe des Mannes die Frau erschaffen hat. Endschuldige bei so viel doofen GeschwĂ€tze, bekomm ich schrei KrĂ€mpfe !


    Gut ich gebe dir also eine Auswahl an EuropÀischen Göttern OK, du schreibst mir dann welchen der Götter du meinst ! :
    Wobei dann ja auch Snorri Sturluson, altislÀndischer Gelehrter 1241 von Christen ermordet wurde.


    Sicher meinst du die Asen grĂ¶ĂŸeres der Göttergeschlechter, das in Asgard wohnt, Herrscher ĂŒber die Welt und die Menschen, in ihrer Macht aber begrenzt durch das Schicksal; vorwiegend Götter des Krieges.


    Oder sag mal von was sprichst du ĂŒberhaupt ?
    Von 800 Jahre falscher Kirchen Kultur und totalen LĂŒgen ?


    Ja Ok gehen wir weiter, du meinst sicher:


    Balder, Gott des Guten und der Gerechtigkeit (Ase, Sohn Wodans und der Frigg)
    Bragi, Gott der Dichtkunst (Ase, Sohn Wodans, Gemahl der Idun)
    Disen, Natur- und Fruchtbarkeitsgöttinnen
    Donar, Gewittergott; nordgermanisch Thor (sĂŒdgermanisch)
    Forseti, Richtergott (Ase, Sohn Balders)
    Freyja, Göttin der Liebe und der Fruchtbarkeit (Wanin, Tochter des Njörd, Schwester und Gemahlin des Freyr)
    Freyr, Fruchtbarkeitsgott (Wane, Sohn des Njörd)
    Frigg, Hauptgöttin der Asen, Gemahlin Wodans, Mutter Balders
    Heimdall, WÀchter der Götter (Ase) ( noch heute bei Indianern als Raveve bekannt )
    Hel, Göttin der Unterwelt; Tochter des Loki
    Hödr, blinder Gott, der auf Anstiften Lokis seinen Bruder Balder tötet (Ase, Sohn Wodans)
    Idun, HĂŒterin der goldenen Äpfel, die den Göttern ewige Jugend bewahren; Gattin Bragis
    Loki, Vater gottfeindlicher MĂ€chte (Fenriswolf, Hel, Midgardschlange), listenreicher und wandlungsfĂ€higer Helfer der Götter; verursacht den Tod Balders und fĂŒhrt den Weltuntergang (Ragnarök) herbei
    Nerthus, Fruchtbarkeitsgöttin
    Njörd, Gott des Meeres und der Seefahrt, Fruchtbarkeitsgott (Wane, Vater des Freyr und der Freyja)
    Nornen, 3 Schicksalsgöttinnen: Urd (Vergangenheit), Werdandi (Gegenwart), Skuld (Zukunft)
    Sif, Asin, Gemahlin Thors
    Odin, bei den Nordgermanen Oberhaupt der Asen, höchster Gott; entspricht dem sĂŒdgermanischen Wodan
    Thor, Rechts- und Kriegsgott (Ase)
    WalkĂŒren, ursprĂŒnglich TotendĂ€monen, spĂ€ter ĂŒberirdische Kriegerinnen, die die im Kampf gefallenen Helden fĂŒr Walhall, den Aufenthaltsort Wodans, auswĂ€hlen
    Wanen, neben den Asen die 2. Götterfamilie, Fruchtbarkeitsgötter
    Wodan, Allvater, Totengott, Kriegsgott, Gott der Dichtung, der Magie, der Runen, der Ekstase; der höchste Gott der Asen, Gemahl der Frigg


    Endscheide dich endlich !

  • so weit zu teologischen Seite der Sache, jetzt zur Geschichte OK :


    Im Zuge der Christianisierung wurde der alte Glaube mit Feuer und Schwert bekĂ€mpft, die heiligen PlĂ€tze zerstört, meist mit christlichen Kirchen besetzt und so Unmengen von unschĂ€tzbarem Wissen vernichtet. Bis in die Neuzeit wurde durch die Inquisition versucht jedwede Erinnerung auszulöschen. Die wenigen, noch Verbliebenen, welche einen Teil des alten Wissens bewahrt hatten, mußten sich in den Untergrund zurĂŒckziehen oder endeten auf dem Scheiterhaufen. Mit dem ausgehenden 19. Jahrhundert begannen etwas andere Töne zu erklingen. Jedoch gerade diese sind es, die uns heute den grĂ¶ĂŸten Schaden zufĂŒgen.

  • So also germanische Götter lebten von so 300 vor Chr. bis 1650 nach Christus, also 1350 Jahre der Christen unglauben lebt also 500 Jahre !
    Noch ein kleiner Chat dazu !


    Gilusiie: Oh mein Gott, Odin
    Helmut Salomon: Ist dein Gott ? Hihihi


    Helmut Salomon: Nun ja Ducke hat ja jetzt erst mal die Auswahl


    Gilusiie: Helmut schreibt im Christen Forum