Ich schwelge in Erinnerungen und denke dabei an...

  • Am besten war die Zeichentrickfilm-Serie in der die Welt erklĂ€rt wird:
    "Es war einmal..." vom französischen Zeichner Albert Barillé, franz. "Il était une fois...", 1978 Frankreich.
    Weiter "Die Abenteuer von Batman und Robin", USA 1992
    Tom und Jerry, USA 1940
    Western Ära mit rauchende Colts, Das Haus am Eaton Place, ich habe die ganze Filmmusik auf dem Rechner...
    Freunde aus Yahoo besuchten mich 2005 in Nauheim und jagten mir zum geschenk 40 Gigabytes Musik jeglicher Art und Genre auf den damaligen Rechner, damals wurde in ChatrÀumen ja noch öffentlich Radio gespielt, die selbsternannten DJs hatten Hochkonjunktur, Motto "Copyrights - Was ist das?"
    Walt Disneys Klassiker "Mickey Maus", Donald Duck, Daisy Duck, Onkel Dagobert, Tick, Trick, und Track
    Ebenfalls unvergesslich: Die Familie Barbapapa, Shirley Temple, Dick und Doof (Stan Laurel & Oliver Hardy),
    viele wissen bis heute nicht dass Stan Laurel, der angeblich Doofe, in Wirklichkeit der kreative Kopf der gesamten Werke war, als Drehbuchschreiber, Regiesseur, die Sketche maßgeblich selbst entwickelte und filmisch umsetzte, außerdem war er ein unglaublicher Tanz -und Körper Akrobat, sie machten die teilweise sehr gefĂ€hrlichen Stunts selbst und ohne große Sicherheitsmaßnahmen.
    Das waren noch Mega-Stars, die es heute, wenn ĂŒberhaupt, kaum noch gibt.
    Die Stummfilm KĂŒnstler wie Harald Lloyd, Charlie Chaplin, die Western Filme.
    Dann der arm und blond gewordene Batman als KÀmpfer gegen das Böse Mc Guyver.
    Obwohl dessen Tricks fĂŒr jeden denkenden, hinterfragendenden Mensch doch meistens total unrealistisch waren, besonders immer genau das dabei zu haben, was gebraucht wird. Oder mit harmlosen Dampfkessel-Explosionen ganze BetonwĂ€nde zu sprengen. Naja, ich konnte mein filmisches Denken einfach nicht abstellen, selbst heute nicht.... Entweder ich ziehe etwas bewusst ins Fiktive oder LĂ€cherliche, wie bei Superman, das weiss jeder das ist Fiktion, aber ich verkaufe keine unrealistischen Aktionen als scheinbare Wahrheit. Trotz liebte ich den Erfindungsgeist und Mut von Mc Gyver und sah ihn trotzdem an.
    Ja, was gibt's noch alles...
    Die legendĂ€re Sendung mit der Maus, der Vordenker-Fim fĂŒr alle heutigen Dokumentationen (Dokus), wenn erklĂ€rt wird, wie eine Schokoladenfabrik funktioniert, Konservendosen in fast Schallgeschwindigkeit gefĂŒllt und verschlossen werden, und vieles, vieles mehr.
    Die zeitlose Sesamstraße...Herr Rossi sucht das GlĂŒck...
    Ich baue von ausnahmslos alles hier geschriebenen Sendungen die Filmmusik in einen Art Trailer und lade sie anonym nach nirgendwo...

  • Ja genau, wo die Welt erklĂ€rt wird. Ich komm auch nicht drauf. Edit: Liegt wohl daran dass wir die Welt lieber selbst erkunden wollten und uns nix sagen lassen wollten wxerderw
    Hab den ganzen Text von dir erst jetzt bekommen. Genau: Es war einmal...


    Catweazle (Elektriktrick und KĂŒhlwalda)


    Karlsson vom Dach


    Pan Tau. (Mir fĂ€llt gerade auf dass frĂŒher viele polnische und oder tschechische Serien gelaufen sind.)


    paulchen panther


    dieses drecks sandmÀnchen, das einem den ganzen Tag versaute


    Mit Schirm, Charme und Melone.


    Raumschiff Enterprise, Raumpatrouille, Raumstation Orion

  • Ja sehr gut, eine schrecklich nette Familie, nee, die ist kein Klassiker, beziehungsweise kein echter Oldie. Noch zu jung.
    WĂŒrde sagen, alles bis zu den 90ern.
    Das A-Team. Obwohl auch oft unrealistisch.
    Straßen von San Franzisco. Kojak in "Einsatz in Manhattan". Telly Savalas wurde auf seiner Jacht mit Kilo Heroin erwischt, real versorgte er eventuell die High Society mit Stoff und dealte. Aber die AnwĂ€lte machten das wieder grade.
    Aber ich mag ihn als Schauspieler.
    Die Klassiker "Taxi Driver" mit Robert de Niro, eigentlich alles mit ihm. Charles Bronson, Marlon Brando, und der beste Schauspieler der Welt Steve Mc Queen.
    Und 007.


    Pan Tau. (Mir fĂ€llt gerade auf dass frĂŒher viele polnische und oder tschechische Serien gelaufen sind.)

    Die tschechischen und polnischen Serien gefielen mir auch sehr gut. Nur Pan tau fand ich so affig, irgendwie sinnlos. Ging glatt an mir vorbei, genauso wie Catweazle und Urmel aus dem Ei, da hab ich nur jeweils eine Folge gesehen und nie wieder.



    dieses drecks sandmÀnchen, das einem den ganzen Tag versaute

    DafĂŒr kriegste auch nen Diss. hahaha Das SandmĂ€nnchen war gut, die idylische Welt, weit weg von dem Alltagstrott. Danach kam immer der Befehl von Mutter "Ab, jetzt geht's ins Bett!".
    lxol grxowup

    Lasse nie zu, dass du jemand begegnest, der nicht nach der Begegnung mit dir glĂŒcklicher ist.
    Mutter Teresa


  • DafĂŒr kriegste auch nen Diss. hahaha Das SandmĂ€nnchen war gut, die idylische Welt, weit weg von dem Alltagstrott. Danach kam immer der Befehl von Mutter "Ab, jetzt geht's ins Bett!". lxol grxowup



    Ja eben, dass meinte ich damit: "Sooo, und jetzt ab ins Bett", ganzer Tag versaut, aber trotzdem irgendwie auf den nÀchsten Tag gefreut.

  • Hier der Trailer "Zwölf Uhr Mittags" - "High Noon" mit Gary Cooper, Grace Kelly (Grace Patricia Kelly; * 12. November 1929 in Philadelphia, Pennsylvania; † 14. September 1982 in Monaco), Regie: Fred Zinnemann, aus dem Jahr 1952, geehrt mit Vier Oscars:


    Bester Hauptdarsteller:
    Gary Cooper (Frank James Cooper ; * 7. Mai 1901 in Helena, Montana, USA; † 13. Mai 1961 in Beverly Hills, Kalifornien)


    Bester Schnitt (verteilt auf zwei Cutter):
    SchnittĂŒberwachung: Harry W. Gerstad Harry Donald Gerstad; * 11. Juni 1909 in Los Angeles; † 17. Juli 2002 in Palm Springs, USA)
    Schnitt: Elmo Williams (James Elmo Williams; * 30. April 1913 in Lone Wolf, Oklahoma, USA)


    Beste Musik:
    Dimitri Tiomkin (russisch Đ”ĐžĐŒĐžŃ‚Ń€ĐžĐč Đ—ĐžĐœĐŸĐČŃŒĐ”ĐČоч ĐąŃ‘ĐŒĐșĐžĐœ/Dimitri Sinowjewitsch Tjomkin, wiss. Transliteration Dimitrij Zinov'evič TĂ«mkin; * 10. Mai 1894 in Krementschuk, Ukraine; † 11. November 1979 in London) [Der hatte am gleichen Tag Geburtstag wie Duke(master)/Cosimo, lach].



    Unglaublicher Meister - Lee Van Cleef -










  • Super tolles Thema, ich habe auch sehr gern die Filmen die ihr vorgestellt habt, gesehen.
    Auch Knight Rider, Lolek und Bolek (polnisches zeichentrickfilm), Walt Disney Filme wie:
    Schneewittchen, Cinderella, Bambi, Pinocchio, Peter Pan, Susi und Strolch, Bernard und Bianca – Die MĂ€usepolizei, Lassie,
    Timi und Strupi und viele andere auch.
    Das waren noch sehr schöne Fernsehserien.

    "Wenn ein Mensch deine Seele berĂŒhrt, wird dein Verstand ihn niemals löschen können"

  • Ja, sone RĂŒckschau ist manchmal ganz schön und auch interessant. Mir kam eben beim erneuten Nachdenken gerade ein Bibelspruch in den Sinn, der da so ungefĂ€hr lautet: Seelig sind die im Geiste armen. Womit wohl die Erfahrungen, die ja mit zunehmendem Alter ansteigen, gemeint sind. "FrĂŒher war alles besser", soll wohl das gleiche meinen.


    Die Muppets (Schweine im Weltall).