• Zeit


    Als der Mensch die Uhr erfunden
    hat er nicht bedacht.
    Dass sie ihn dirigiert, beherrscht
    und ihn zum Sklaven macht.


    Was wir auch tun, die Uhr bestimmt,
    sie drängt und setzt uns zu.
    Wir sind ihr Sklave, sind ihr Diener,
    die Zeit vergeht im Nu.


    Die Zeiger drehn sich unaufhaltsam,
    bis zu unserem Ende!
    Doch wenn wir gehn, das ist gewiss,
    kommt eine Zeitenwende!


    Dann sind sie frei! Der Geist, die Seele,
    es gibt nicht Uhr, noch Zeit.
    Und wir sind glücklich, wir sind frei,
    in alle Ewigkeit!!


    © Helmut Becker

  • Wirklich wahr. Zeit macht uns zu ihrem Sklaven. Lustig ist, je älter wir werden desto schneller scheint die Zeit zu vergehen. Wie unendlich lange dauert ein Jahr als wir noch Kinder waren. Ewigkeiten von Silvester bis Fasching, von Fasching bis Ostern, von Ostern bis Pfingsten, dann irgendwann der Geburtstag, wieder Ewigkeiten bis zu den Schulferien, und so weiter. Jetzt aber mit fortgeschrittenem Alter scheint die Zeit zu rennen, nach dem Motto "Was! Schon wieder Weihnachten. Schon wieder ein Jahr vorbei. Ach, was war der Sommer kurz." Lol
    Geht es euch auch so?

    °¤*ஜ.∙´¯`∙.♥ღ ASCII + UTF-8 + Unicode for Blogger ღ♥.∙´¯`∙.ஜ*¤°

  • Ein tiefgründiger Reim über unsere kleine, beschränkte Endlichkeit und die Fehler das Beste aus der wenigen, kostbaren Zeit zu machen, und dagegen die endlose Ewigkeit, die uns nach der vermeintlichen Katastrophe zuteil wird.

    Just seen some motivation ! Ya boi made the highest honors bulletin at college..! Aint done yet ...leggo #‎findmyname #‎hardwork ‪#‎schoolhustle [u]#4.0

  • Super Gedicht. Auch meine Meinung. Sollten uns gedanklich nicht zu viel mit Zeit beschäftigen, weil es ein leidiges Thema ist. Da fällt mir immer das endliche meines Seins auf. :angst:

    Liebe ist die stärkste Macht der Welt, und doch ist sie die demütigste, die man sich vorstellen kann.
    Mahatma Gandhi