Einfach weg

  • Es sehnt mich sehr, mich frei zu fühlen.
    Frei in einer wilden Welt aus Felsen und Bäumen,
    nur ich und die Natur.
    Ich misse steile Klippen, Hänge,
    das Geräusch der Meeresbrandung,
    und ganz besonders die frische Luft.
    Könnte ich nur loslassen alles Soziale,
    alles Materielle hinter mir lassen,
    es wäre das, was ich unter Leben verstehe.
    Meine Gedanken schwelgen in einer anderen Welt,
    als wäre ich gar kein Teil der Gesellschaft.
    Zwar liebe ich die ganze Natur,
    doch zieht es mich mehr in den Norden,
    ganz gleich in welchem Land,
    die schroffe Natur, die sich jeden Tag bewährt,
    die Frische die einem zuteil wird,
    und nicht zuletzt die sagenumwobenen Kulturen.
    Irgendwann wird es mich holen,
    das Weite, das Ferne, das Unbekannte,
    so wahr mir der Erbauer helfe.

  • Herrlich, Barde!
    Auch ich werde meine Talent wieder unter Beweis stellen. erst mal in der Galerie mit neuen Bildern, und vielleicht mit paar litaratischen, phiolosophischen Worten. Wenn ich es schaffe den Kopf dazu freizukriegen.
    Viele Grüsse und Danke Dir für deine tollen Gedichte. Mehr davon ! ! !
    Gruss