Codex Alimentarius

  • Codex Alimentarius ist eine Richtlinie des Lebensmittel Codex, der uns Verbraucher eigentlich schĂŒtzen soll.
    Aber mittlerweile haben die weltweite Chemie -, Pharma -und Lebensmittelindustrie, kurz die gesamte Wirtschaft, Wissenschaft, sowie andere Organisationen, diese Richtlinien dahingehend geĂ€ndert, daß die Gesundheit des Menschen keine vordergrĂŒndige Rolle mehr spielt, sondern heute nur noch Machtinteresse und Profit den Codex Alimentarius bestimmen. Es werden falsche Informationen und LĂŒgen ĂŒber Lebensmittel veröffentlicht und die Genmanipulation wird "schön geredet", nur um die Macht ĂŒber die Bevölkerung, und deren Kontrolle, zu haben.

    Es geht im wesentlichen darum die Weltbevölkerung von 6.662 Milliarden auf 500 Millionen zu dezimieren, was durch kontrollierte, krankmachende, und mit Gifte in verseuchte Lebensmittel realisiert wird.
    Wir werden praktisch durch langsam krankmachende, und mit toxischen Medikamenten der Pharmaindustrie, den angeblichen Heilmitteln und Heilbringern, ins Jenseits befördert; wobei noch Kasse gemacht wird - Große Kasse.
    Denn, logischerweise verdient die Pharmaindustrie, und damit auch andere Wirtschaftszweige wie die Chemieindustrie,
    nur (!), wenn der Mensch krank ist.
    Spinnt man den Gedanken weiter, fÀllt es einem wie Schuppen von den Augen, höchster Gewinn durch hohe Krankheitenszahlen. So bekommen wir die Medikamente von den Pharmaproduzenten vielleicht mit dem versteckten Hintergedanken uns in Wirklichkeit noch krÀnker zu machen mittels Nebenwirkungen der Medikamente.
    All das geschieht mit dem Segen der Gesundheitsorganisationen und der Politik, die durch Lobbyisten ganz tief in die dunklen Machenschaften der Pharmaindustrie verstrickt ist.
    In der Pharmawirtschaft ist die USA weltfĂŒhrend, aber auch die großen Bank-Dynastien, wie zum Beispiel Rockefeller haben großen Einfluss auf das Geschehen.
    Mittlerweile haben auch viele andere LĂ€nder erkannt, daß die einst so gute Nahrungsmittel-Kontrollkommission zu einer nicht legitimen, betrĂŒgerischen und todbringenden Organisation umgeform ist.
    Krankheit und Tod gegen Profit.... :hammer: 



    "Wenn ein Mensch deine Seele berĂŒhrt, wird dein Verstand ihn niemals löschen können"

  • Ja, es ist unfassbar wie sehr wir uns von der Pharma -und Chemieindustrie abhĂ€ngig gemacht haben. Die Pharmaindustrie ist ein lukrativer, stetig wachsender Wirtschaftszweig, eine nicht mehr wegzudenkende SĂ€ule unserer ganzen Wirtschaft schlechthin. Es resultiert aus dem nicht endendem Kreislauf wachsender Bevölkerung und BedĂŒrfnisse, bei Ausschlagung jeglicher Logik und Vernunft, und der Produzenten die unsere WĂŒnsche und gleichzeitig deren negativer Auswirkungen bedienen.
    Wir wollen alles und sofort, ungeachtet dessen was wir uns antun. Schon allein das Verhaltensmuster sich bei leichten Kopfschmerzen gleich eine Kopfschmerztablette reinzudrĂŒcken fördert natĂŒrlich die Pharmaindustrie diesen Wunsch zu bedienen. Wer fragt danach was fĂŒr Nebenwirkungen die Tablette enthĂ€lt? Niemand! Erstens, ist ja nur eine, und so schlimm wird's ja wohl net sein. Da fĂ€llt einem sofort auf, wie bedingungslos wir auf die Kontrollmechanismen des Gesundheitssystems vertrauen. Die kontrollieren ja alles. Bei uns wird eh zuviel kontrolliert.
    Real aber, geben wir den Produzenten jeglicher Medizin freie Hand. Und das Menschen nur Menschen sind, und auch die WĂ€chter des Kontrollsystems nur gut leben wollen, und dann hier und da wegschauen, oder die Hand aufhalten, wenn die Lobbisten der Pharmaindustrie kommen, naja, so schlimm wird's ja wohl net sein.
    Wir selbst entscheiden was wir tun und sollten einfach genauer hinschauen. Es muss ein neues GefĂŒhl der Verantwortung fĂŒr uns und zukĂŒnftige Generationen geschaffen werden, und sich frei von AbhĂ€nigkeiten machen. Der beste Weg ist stets der schwerste Weg.

  • Hast du recht Duke, man ist sein eigener bester Arzt, hier eine umfassende Informationen die vielen Menschen helfen kann und die eigene Sicht der Dinge verĂ€ndern kann, was bis heute vielleicht nicht bekannt und nicht bewusst war. Diese Dokumentation kann ich nur empfehlen, es sind Informationen die sehr wichtig fĂŒr uns Menschen sind.

    "Wenn ein Mensch deine Seele berĂŒhrt, wird dein Verstand ihn niemals löschen können"