Die Zugfahrt!

  • War das eine Zugfahrt..!!!

    Vor einiger Zeit bin ich mit meinem Chor nach Würzburg gefahren

    um Schönes zu erleben und neues über die Stadt zu erfahren.

    Fröhlich und mit guter Laune....so weit, so gut...

    stiegen wir gemütlich in den Zug.

    Die ersten Sektflaschen wurden aufgemacht,

    üppig belegte Brötchen wurden uns gebracht.

    Die Laune war gut, der Himmel wurde heller,

    im Zug war es lustig und er fuhr immer schneller...

    und dann der erste Seitenruck,

    es wurde leiser im unserem Zug.

    Die Gesichter wurden grün und grau,

    im Magen war uns schrecklich flau...,

    und das, was wir gegessen und getrunken haben

    ging von allein raus aus unserem Magen.

    An allem war die Neigetechnik des Zuges schuld,

    der neigt sich in jede Kurve und du denkst, du fällst in den Schlund....

    Es dreht sich im Kopf, jeder sucht ein Plätzchen

    und man ist Freund mit dem Plastiktütchen.

    Nun aber in der "Weinstadt" Würzburg angekommen

    ist alles schon vergessen, und wir leicht benommen

    stürzten uns ins nächste Abenteuer,

    man mußte die Zeit nutzen, die Fahrt war schließlich teuer!

    Es gab viel zu entdecken, tolle Schlösser, Burgen, enge Gassen,

    überall ein Stand mit Wein, der sorgte für volle,

    leider (nicht unsere) Kassen!

    Nun ja..es wurde Zeit nach Hause mit dem Neigezug zu fahren

    und daß es nicht leicht wird, haben wir am Morgen erfahren....,

    wir stiegen in den Zug mit Freude aber auch mit viel Bedacht,

    und der Zug, der Neigezug, hat uns gut nach Hause gebracht.
     :hut:

Teilen

Kommentare 4

  • Herrlich. Ein wunderbarer Reim, so toll realistisch aus dem Leben erzählt. Dazu noch poetisch ausgedrückt. Ein Meisterstück.
  • super toll...
  • Danke Cosimo!!
    ...Ich freue mich dass es gefällt und gelesen wird..,so ist es wenn "mein Kopf der Gedanken-Topf " anfängt zu brodeln...:)Gruss
  • Hervorragend! Ein tolles, lebendiges, autobiographisches Gedicht, das zum Lachen einläd...
    Mehr davon, Singirella, mehr Gedichte, und mehr aus deinem lustigen Leben.
    Den ersten Teil, das Gedicht über das Gedicht, würde ich als separates Werk, als neues, rauskopieren und veröffentlichen. Dadurch liegt mehr Betonung auf dem Gedicht "Der Zugfahrt".
    Gruss