Gedichte, Reime und Gedankenwelten

    Und nun passierte was ich gar nicht wollte,

    ich übte und probte und die Stimme macht jetzt Revolte.

    Mit einem Kratzen im Hals das ganze begann,

    und auf einmal versagte mein Stimmesorgan,

    es ächzt und es krächzt in meinem Hals

    und kein Ton kommt da heraus.

    Der Hals warm eingewickelt, die Tempos griffbereit,

    so verbringe ich jetzt meine Zeit.

    Der Husten klingt wie das Hundebellen,

    und meine Freunde sind Hustensaft und die Halspastillen.

    Aber wie alles, auch das hat mal ein Ende,

    und ich freue mich

    Weiterlesen

    War das eine Zugfahrt..!!!

    Vor einiger Zeit bin ich mit meinem Chor nach Würzburg gefahren

    um Schönes zu erleben und neues über die Stadt zu erfahren.

    Fröhlich und mit guter Laune....so weit, so gut...

    stiegen wir gemütlich in den Zug.

    Die ersten Sektflaschen wurden aufgemacht,

    üppig belegte Brötchen wurden uns gebracht.

    Die Laune war gut, der Himmel wurde heller,

    im Zug war es lustig und er fuhr immer schneller...

    und dann der erste Seitenruck,

    es wurde leiser im unserem Zug.

    Die Gesichter

    Weiterlesen

    An manchen Wochentagen,

    kann ich mich selbst nicht ertragen,


    dann greife ich ein Stift, dann greife ich ein Blatt


    und endlich vergessen ist ein blöder Tag.


    Der Stift, der schreibt auf das weisse Blatt


    und schon wird sichtbar was ich da gedacht.


    Lustige Ideen, Reime die spontan entstehen,


    und was habe ich mir oft gedacht..... ,


    wo ist ein Punkt zu setzen?,und wo wird ein Komma gemacht?!


    So viele Gedanken wuchern und schwirren in meinem Kopf


    und manchmal kommt was heraus, aus

    Weiterlesen