• Im September wird gewählt

    man weiß, dass jede Stimme zählt.

    Der Wähler hat es in der Hand,

    wem er die Macht gibt, hier im Land.


    Viele Parteien stehn am Start

    jede nach der ihr eigenen Art.

    Der Wähler sollte danach streben

    der richtigen sein ja zu geben.


    Die Wahl, fällt leicht, wenn man bedenkt,

    wem man seine Stimme schenkt!

    Das Maß für jeden, sollte sein,

    Toleranz Recht und Freiheit, ganz allein!


    Wer sich das zu Herzen nimmt,

    ist bei der Wahl ganz wach, nicht blind!!



    © Helmut Becker


  • Tolles Gedicht über die Bundestagswahl 2017, lieber Helbeck01.

    Weisst du eigentlich, daß du den Menschen damit Lust zum Wählen machst?
    Jedenfalls erwachsen bei mir so richtig Gefühle zum Urnengang.

    Kann's kaum noch abwarten Wählen zu gehen.

    Du freust dich auch, oder?

    ;)

  • Ein Gedicht zur Bundestagswahl 2017 - wer hätte das gedacht?

    helbeck01 hat's hier möglich gemacht.


    Mein Gedicht zur schnellen Antwort:

    Aus dem Hintern unsagbar schön,

    weht des Kanzlers stinkend Fön,

    niemand will des Volkes Blut und Melken mehr,

    die Taschen sind schon seid Jahrzehnten leer.

    Gehn wir also leise nicht zur Wahl,

    schlagen in den Grund ein leuchtend Pfahl.

    Brauchen euch da oben alle nicht,

    ihr lügt uns immer ins Gesicht.

    Nicht Wählen nun unser große Pflicht,

    dies ist die Moral von der Geschicht.



    Gewidmet Herrn Schäubele der den Preis für Zigaretten auf 6,50 Euro (13 D-Mark) erhöht hat,

    damit der Staat weiter sich selbst und seine Günstlinge in einer falschen Gesellschaft schmieren kann.

    4 Euro Steuern, 2,50 Euro für Zigarettenhersteller.

    97 Cent/Liter Benzin für den Staat - 38 Cent für die Mineralölhersteller.


    Das ist deutsche Mißwirtschaft

    Ein Land das sein größtes Gut, einer sozialen Gesellschaft für noch mehr Milliardäre verschleudert.

    Und sie verhöhnen euch dummes Volk noch, indem sie sagen, das Haus (Deutschland) ist gut bestellt....

  • Endlich, er ist wieder da und schwingt seine philosophische Feder. Leichte Kost finden wir woanders, hier gibt es Brot fürs Leben, für ein besseres Leben.

    Früher lernten die Menschen respektvoll von den Alten und Weisen, heute meinen die meisten sie hätten die Weisheit mit Löffeln gegessen, oder man zieht sich alles aus Google. Das Internet mag viel Gutes und Wissenwertes zu haben, doch die Saat vom Weizen zu trennen ist eine hohe Kunst für sich selbst.

    Berge von menschlichem Müll wollen fein gefiltert werden.

    Liebe ist ein kraftvolles, farbenreiches, wunderbares und sich selbst vervielfältigendes Gefühl, und damit jedem Haß in jeder Weise überlegen.

    Liebe ist grenzenlos, ewiglich, erbauend, stark und schön. Liebe ist die größte Kraft im Universum. Leider bleibt diese Liebe bedauerlicherweise viel zu vielen Menschen verschlossen. Nicht weil die Liebe es will, sondern weil wir Angst haben sie zu verlieren und uns ihr hinzugeben.

    Frohe Ostern - Fest der Liebe und Hoffnung.

    <3:herz::rose: