Das Risiko der Vollnarkose

  • Ich hab mich mal mit dem Thema beschäftigt...Dazu fand ich ein Interessantes Video zu diesem Thema!
    Auch die Youtube Kommentare von den Leuten zu dem Thema zeigen einem wie man von Ärzten verarscht und sogar getäuscht wird!
    Einem User wollte man doch Tatsächlich erzählen die Narkose wäre Risikofrei und blabla....
    Das einzige was das Kh von einer Vollnarkose hat ist mehr Geld auf dem Konto!!
    Bei vielen Operationen ist eine Vollnarkose gar nicht nötig, aber da man Natürlich mehr Geld durch eine Vollnarkose bekommt als bei einer Teilnarkose versuchen die Ärtze einem die Vollnarkose aufzuschwätzen!
    Also ich werde mir das nicht aufschwätzen lassen!
    Für mich ist halt eins klar, entweder die machen die Art der Narkose die ich will oder die können mich mal!
    Gibt auch genug andere Krankenhäuser und Chirugen die mein Arm Ambulant Operieren würden unter Lokaler Narkose!


    Deswegen sollte sich auch jeder Risikopatient wie zb Raucher, oder Leute mit Herzproblemen usw vorher erstmal erkundigen ob die Vollnarkose auch 100% nötig ist!
    Ich Rauche ja auch und das sehr sehr lange!
    Risiken gehören zum Leben dazu, aber man sollte sie versuchen zu meiden wenn es geht!


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    • Official Post

    Hi Tokarev, dazu hast du ein sehr schönes Thema und Video reingestellt. Habe auch meine Klinik und die Ärzte in den Video erkannt. Bin erstaunt, das du noch nicht operiert bist. Warum nicht? :?:

    Das die Patienten nach langen operativen Eingriff verwirrt sind habe ich sehr oft erlebt. Meistens ist das auf Flüssigkeit Mangel vor der OP zuzuführen, weil durch die massive Abführmaßnahmen vor der OP sind die Patienten regelrecht "trocken gelegt" und entwickelt sich ein postoperatives Delirium.
    Deshalb haben unsere Patienten gleich nach der Op 1 - 2 L. Infusionslösung nachhaltig bekommen, danach bessert sich der Zustand meistens, - aber nicht immer. Besonders bei Älteren und chronisch kranken Patienten wird das dramatisch. Sie leiden an einem sogenannten hyperaktiven Delir.
    Sie ziehen an Kathetern, an Infusionen, Kanülen herum reissen sich die Schläuche und Verbände ab, Halluzinieren und haben Wahnvorstellungen. Habe Patienten gehabt, die sich alles mit Schere durchgeschnitten haben, mit dem Blut die Wände, Tische, Stühle beschmiert haben, den Mülleimer als Klo benutzt haben, oder sich ins Nachbars Bett gelegt haben, oder auch andere Patienten und Pflegepersonal mit Messer bedroht haben, mit Urinflaschen geschmissen haben und vieles mehr.
    Aber bei dir Tokarev wird die Narkose "lokal" gemacht, ist auch kurz und außerdem bist du jung, du hast nichts zu befürchten.
      :thumbup::doktor:

    "Wenn ein Mensch deine Seele berührt, wird dein Verstand ihn niemals löschen können"

    • Official Post

    Tokarev, du solltest eventuell von den schlimmen Erfahrungen aus deiner Familie berichten. Das was du mir geschrieben hast. Das erklärt deine Meinung etc.