Der barmherzige König

  • Balduin, der wahre König,
    so ist mein Name, ganz gewiss,
    in meinem Reich ist alles möglich,
    kein Prunk, Geprotze, alles schlicht.
    Sind gleich doch alle Menschen hier,
    niemand nur das Seine,
    die meine Heimat ist auch Dir,
    zusammen steht's, niemals nicht alleine.
    Halten zueinander ist,
    was uns macht zu Menschen,
    keine je nur einsamst Frist,
    schon früh ergreift das Händchen.
    Auch Gnade waltet meines Amtes,
    meint man vieles nicht so ernst,
    weit über Grenzen dies bekannt ist,
    spielend lernen ohne Schmerz.

  • Ein tolles Gedicht, Barde. Gemeinsam und mit dem richtigen Glauben können wir doch Berge versetzen. Würde doch mehr Leute daran glauben, es verstehn, was so offensichtlich ist. Sich mehr von Bauch und Gefühl leiten lassen, wäre unser aller Glück.
    Du hast es schön umschrieben, was uns Menschen ausmacht, was könnte alles möglich sein, wenn wir aufeinander zugehen, miteinander, nicht gegeneinander leben und arbeiten.
    Viele Grüsse