Sonnenbrillen-Polarisationsfilter am Gefängnis "Rudolf Heß" zu Berlin

  • In diesem Video wird das Areal in Berlin Spandau vorgestellt in dem Rudolf Heß jahrzehntelang inhaftiert war und in dem heute Supermärkte und Firmen beheimatet sind.
    Ebenfalls wird die Wirkungsweise eines Sonnenbrillen-Polarisationsfilter eindrucksvoll erklärt. Oder, heisst es Sonnenbrillenpolarisationsfilter?
    Der Sonnenbrillen-Polarisationsfilter ist ein ungeplantes, ungeschnittenes Video aus dem Gefühl heraus sich die Wartezeit auf dem Parkplatz eines Discounters zu verkürzen und dem iPhone 5s ein paar gute Aufnahmen zu entlocken.
    Die Ironie der Verkettung von deutscher Geschichte mit der Superlative der aktuellen Moderne mit seinen Erscheinungen und menschlichen Exzessen.




  • Das Video ist mehr lustiger Natur anstatt handfester physikalischer Erklärungen und wissenschaftlicher Expertisen.
    Nun kann man den Sonnenbrillen-Polarisationsfilter durch die Linse eines iPhones in einem Video geniesen.
    Herrliche futuristische Nostalgie inmitten der Spandauer Idylle eines ganz normalen Tags.
    Verrückt und durchgeknallt. Man könnte dieses Thema in Videoform noch viel mehr ausschlachten.
     :hahaha:

  • Youtube Absurdität - Google's way with Youtube
    So verrückt ist Youtube. Irgendein Dilettant von Möchtegern-Internet-Polizist oder (in-)offizieller Mitarbeiter von Youtube hat nur die Tatsache abgestraft, daß in meiner Mini-Spaßdokumentation ein Rewe Discounter zu sehen ist.
    Wie kleinbürgerlich und lächerlich ist das denn?
    Nur wegen dem Supermarkt im Kamera-Vorbeischwenk darf dieses Video nicht mehr monetarisiert werden.
    Ich habe wirklich gelacht als ich die Information gelesen habe. Dachte noch, "Nee" das war ein Versehen, ein Fehler, das kann und darf nicht sein.
    Will nichts gegen Youtube sagen, die sind in der letzten Zeit so genial fit und gut darin wirkliche und echte Copyrightverstöße festzustellen, wie Musikerkennung und vieles mehr.
    Aber in diesem Fall steht die Tatsache strikt wider jegliche Logik. Produktplacement ist es auch keins, denn ich habe keine Verträge mit Rewe in Bezug auf Werbung.
    Es müssten 50% aller Youtube-Videos von Youtube selbst gelöscht werden weil in den meisten Videos irgendwo eine Flasche Mineralwasser von irgendeinem Hersteller steht, eine Packung Zigaretten in der Ecke liegt, oder Millionen von Geschäften im Hintergrund von Straßenaufnahmen zu sehen sind.
    Diese jedoch werden nicht von Youtube und Google abgestraft.
    So ziehe ich den Fazit daraus, daß es gar kein Mitarbeiter von Youtube war, zumindest keiner der "nüchtern" und mit klaren Kopf gehandelt hat, sondern mehr ein Konkurrent von Rewe, der oder die das Video bei Youtube gemeldet hat.
    Irgendjemand der Probleme mit Rewe hat meldete das Video als verbotenes Produktplacement und leider scheint es Youtube nicht tiefer nachgeprüft zu haben.
    Vielleicht hatte der Sachbearbeiter oder die robotergesteuerten Programme einen kurzen Ausfalll, einen miesen Tag, deshalb haben sie grade nach Schema X abgehakt und gut ist.
    Ja, ja, überall passieren Fehler. Diesmal sogar bei Dukemaster05's Video über den Sonnenbrillenpolarisationsfilter auf dem Areal des ehmaligen Gefängnisses von Rudolf Heß...
    :hae::tz::boese::wein:

  • wahrscheinlich haben die von rewe das gemeldet,weil das im zusammenhang mit dem knast wo rudolf heß gehockt hat ein schlechtes image auf rewe wirft lol


    Youtube ist ganz schön shit geworden in sachen copyright,früher war es lockerer und jetzt macht auch die gema weiterhin dort stress.