Grillen in Ländern der Welt

  • "Grillen ist eine Philosophie!
    Ihr tieferer Sinn liegt darin, alles Wesentliche zu verfeinern und alles
    Unwesentliche zu verbrennen!"




    Grillsportverein - Grillen bei anderen Kulturen
    tolle seite ;)




    :thumbup:

  • ja die seite ist cool,und da du ja aus bayern bist wirst ja auch sicher viel grillen und fleisch essen ;) Spanferkel rezepte haben die da auch und alles mögliche ;) Sogar exotische rezepte wie krokodil und schlangenfleisch oder löwe*LOL*
    Und nen grillshop haben die auch mit vielen sachen zum grillen ,auch orginal bbq zeugs aus amerika!
    Grille macht jedenfalls spass und schmeckt,besonder gern ess ich halt schweinesteaks auf dem grill!


    hab halt gut geworben auch :D


    grillwürste und steaks würd ich zum chattertreffen mitbringen :peitsche: aber ich bring nur schweinesteaks und bratwürste mit,so rind mag ich nicht so auf dem grill!

  • Ja, Inception, genau die richtige Wahl,
    Rindfleisch gehört auch nicht auf den Grill. Ausser als Hackbraten vielleicht. Und doch glaube ich, selbst das nicht, es gibt Dinge die schmecken mit dem Holzkohle-Aroma, und andere eben nicht. Rind gehört definitiv nicht dazu.
    Bei dem Foto, das übrigens copyrighttechnisch in Ordnung geht, durch das Wasserzeichen, in Bezug auf unsere Diskussion vorletzte Woche, weiß ich nicht ob ich da Lust kriege, oder nicht. Kommt darauf an wohin ich auf dem Bild schaue, sehe ich die Würste dann krieg ich Appetit.
    Guck' ich mir die Keule links vorne an, krieg ich Ekel.
    Bin beim Fleisch allgemein sehr wählerisch, esse lieber keins als minderwertiges. Hab' hier im Forum ein Beitrag über Hackfleisch geschrieben vor paar Jahren, dass die Qualität von Hackfleisch über die letzten beiden Jahrzehnte immer schlechter geworden ist, immer öfter zermahlener Knorpel und Knochenstückchen drin zu finden sind. Ich halte es so: Fleisch in Maßen ist okay, nicht jeden Tag, aber wenn ja, dann soll es gute Qualität haben. Und wie so oft im Leben entscheidet nicht immer der Preis über die Qualität, aber meistens. Obwohl ich für mein Leben gerne Thunfisch gegessen habe all die Jahre, jetzt nicht mehr.
    Erstens ist die Qualität auch schlechter geworden, zweitens werden die Meere mit grossen Fabrikschiffen leergefischt, das Ökosystem geht kaputt, damit der Fisch am Ende in den reichen Industrieländern sogar in der Mülltonne landet, weil es ein Überangebot gibt. Und auch beim Thunfisch merkte ich, die Qualität nimmt mehr und mehr ab. Im Discounter, den Supermärkten war die Qualität des Fisches in der Vergangenheit stets okay, heute finde ich mehr und mehr Hautreste und zermahlenen Thunfisch, der tranig schmeckt und ich gar nicht erst wissen will welche Körperteile, oder gar Innereien, wie das Hirn, da reingepanscht werden. Nach dem Motto: Hauptsache es ist ein Delphin drauf, als ob die Leut nur danach schauen ob er umweltfreundlich gefischt wurde.
    Die sollten mal Geigerzähler an den Hochseefisch halten, und auch nach Giften untersuchen, die die Müll -und Chemiefrachter im Meer verklappen.
    Es ist mein Schlagwort, und wird es bleiben - Wir haben zuviel Menschen auf der Welt - Um nachhaltigen Natur -und Umweltschutz zu betreiben gibt es trotzdem zu viele die verhungern, bei uns ist wegen der Profitgier ebenfalls so gut wie keine Bereitschaft da. Hab' immer mal damit geliebäugelt bei Greenpeace oder einer anderen Umweltschutzorganisation mitzumachen.

  • hi duke
    links ist nen knochen drin auf dem fleisch seh ich jetzt auch gerade,aber der rest schaut ok aus!
    Hab auch gemerkt in discounter ist das fleisch gat nicht schlecht sogar gut,zb bei penny das hackfleisch ist sehr gut !Und fisch zb kriegst auch guten in dscountern,die discounter marken haben echt gute qualität für wenig geld!
    Aber durch den steigenende Fleischkonsum besonders von Schwein, lässt die Qualität nach und die kleinen Metzger gegehn meist pleite!
    Beim Fisch musst du schon auf das msc logo achten für artgerechten fang,aber das gibt auch keine 100pro sicherheit damit das nicht ohne giftstoffe ist!
    Giftstoffe sind immer im Fisch aber gibt Grenzen die nicht schädlich sind,ich rate zb ab Fisch aus dem Fanggebiet nähe japan zu essen!"
    Wenig belastet ist der Fisch vor den Küsten Alaskas wo jetzt auch der mesite Fisch herkomt was man im Discounter zb auch findet,man sollte keine Scholle aus der Nordsee essen weil der ist schon mehr belastet!
    Die Region um Alaska bietet noch schwach belasteten Fisch,und die Bestände sind auch noch gut!Besonders abraten kann ich nur von pangasius aus Asien,dieser Fisch hat keine Gesunden eigenschaften und die zuchtmethoden sind schlimm!
    Es wird den Fischen auch antibotika gespritzt damit die nicht krank werden ,weil soviele fischen zusammen in einem kleine bereich sind und überall der kot rumschwimmt!
    Hab letztens bio pizza gegessen die aus italien war^^gabs auch beim penny hat über 4euro gekostet aber alles bio!
    Qualität war 1a auch wenn der Preis teuer war!
    Aber auch bei Bio gibts betrug wurde ja festgestellt,aber bio ist schon was feines!
    Das du umweltschutz gut findest gefällt mir :) 
    Achte beim fisch mal auf das msc logo ,zumindestens wird da mit artgerechten fangmethoden auch geworben und man kann auch zurückverfolgen wo der fisch gefangen wurde und welche methode benutzt wurde! :)

  • Ich kriege jetzt schon Hunger... deine Grillplatte Luka sieht so lecker aus...mmmhhhmmm, ich mag gegrilltes -wenigstens 1-2x im Jahr muss es sein, dazu schönes kühles Bier....ich mache dann verschiedene Salate...wir müssen nur noch Duke dazu bewegen im diesen Jahr noch so eine Party auf die Beine zu stemmen...lach...die Tage werden jetzt schon kurzer und es wird früh dunkel und kalt...grins ...lach... :party::party::party: