♫ Dieter Bohlen - Superstar, Komponist, Songwriter, Musikproduzent ♫

  • Der vielseitige Musiker, Komponist, Songtexter und Entertainer Dieter Bohlen aus Hamburg
    Leider stelle ich ihn erst spät im Cosirex Musik Forum vor, doch wie heisst es so schön: "Die Letzten werden die Ersten sein..." Dieter Bohlen gehört zweifelsfrei zu den Ersten, als Musiker, als begnadeter Komponist, und als fantastischer Songschreiber. Sein Talent als Unterhaltungskünstler, Showmaster und Jurymitglied von Deutschlands größten Talentshows sind weitere Meilensteine in der schier endlosen Schaffenskraft seines Facettenreichtums.
    Er startete mit "Modern Talking" in den 1980er Jahren voll durch und gewann alles, was man als Musiker gewinnen kann. Doch fast keiner, der nicht aus der Musikbranche kommt, wusste seinerzeit nicht, als es um Modern Talking ruhiger wurde und sich das erfolgreiche Popduo "Dieter Bohlen" und "Thomas Anders" trennten, daß Dieter als Komponist und Songschreiber für Künstler und Gruppen der verschiedensten Musikrichtungen sein Talent in einer riesigen Schaffensbreite unter Beweis stellte.
    Er entdeckte unter anderem "C. C. Catch", komponierte und schrieb für sie, nebenbei trat er selbst unter dem Namen "Blue System" auf. Dieter Bohlen schrieb und komponierte für fast alle Musikrichtungen von Pop, Rock, Schlager bis zu Volksmusik. Ich hoffe nicht, daß ich jetzt eine Richtung unterschlage, vielleicht sogar Klassik, beziehungsweise eine falsche genannt habe.
    Jedenfalls entwickelte sich Dieter Bohlen zu einem der führenden Komponisten und Songtexter national wie international.
    Diese beeindruckende Karriere will ich hier gerne vorstellen.
    Würde auch gerne Fotos dazustellen, doch den langwierigen Weg, die Genehmigung über sein Management einzuholen ist sehr zeitraubend, außerdem wiederhole ich mich gerne, daß sich die Musikkünstler und Musikgruppen hier am besten selbst vorstellen. Schließlich ist es die beste Weg sich selbst bekannt zu machen. Das hat Dieter Bohlen nicht mehr nötig, er ist schon lange ganz oben angekommen...


    Dieter Bohlen auf Wikipedia


    Dieter Bohlen - Offizielle Homepage


    :musik:

  • Hier der Song "Schwerelos" aus dem gleichnamigen Album das Platz 1 der Deutschen Albumcharts erreichte, geschrieben von Dieter Bohlen und beeindruckend schön vorgetragen von der tollen Sängerin "Andrea Berg".





  • Ja, der Dieter, mit spitzer Zunge, die oft mal über's Ziel hinausschiesst. Manche Kommentare in seinen Shows sind fast menschenunwürdig, und das gefällt mir auch nicht. Einer machte sich mal beim Casting in die Hose, und Dieter zog dessen Angst und Lampenfieber ins Lächerliche. Mir lag's da auf der Zunge zu sagen "Na Dieter, als bei Dir eingebrochen wurde, und Du, und, ich glaube, es war ein Familienmitglied dabei, damals von den Einbrechern in Schach gehalten wurdet, na, haste Dir da auch in die Hose gepullert, oder gar gekackt?".
    Die einen Menschen bleiben bei Gewalt cool, andere vor der Kamera. Aber er pflegt dadurch sein Image, und das "Biest" in den Casting Shows wurde von deren Erfinder, dem Engländer "Simon Fuller" vorgemacht. Weltweit ist in jeder dieser Casting Shows so eine "böse Person" dabei, besser ein "Enfant Terrible", das schnippische, manchmal ungerechtfertigte, und vor allem beleidigende Kommentare absetzt. Das gehört zum Konzept der Sendungen.
    Doch ist und bleibt Dieter Bohlen der unangefochtene Superstar, neben Jack White, Ralph Siegel, und noch einigen anderen Musik-Megastars, ob öffentlich oder im Verborgenen.

  • Meine Meinung zu Dieter Bohlen ist auch nicht druckreif.
    Aber als Musiker und Produzent ist er nun mal absolut erfolgreich.
    Das ist nicht dran zu rütteln.


    Das so viele Menschen sich Konzepten wie diesen Casting-Shows und allem was da passiert ausliefern
    ist eher ein Produkt gesellschaftlicher Entwicklungen. Da treffen dann zwei Aspekte aufeinander und ergänzen sich.
    Herr Bohlen kann das ja alles nur praktizieren weil sich immer wieder welche anbieten (trotz reichlich Anschauungsunterricht)
    Von daher hält sich mein Mitleid in Grenzen
    Und am Ende verdienen nur zwei Parteien: der Sender und Dieter Bohlen.
     :hae: 
    J

  • Absolut, Jumbo, die Nachfrage bestimmt das Angebot. Ausserdem sitzen zuhause die Millionen die sich, anstatt sich vielleicht sozial zu engagieren, oder in Vereine zu gehen, wie früher, die heute von schlechten Arbeitsbedingungen, steigender Preis, Stress, und Überforderung sich die Hände reiben und ihrer Schadenfreude freien Lauf lassen.
    Auch 'ne Art von Ventil. Kein Gutes, aber die Einschaltquoten geben den Produzenten auch noch freie Hand. Wie Du sagst, einmal sind die da, die sich anbieten, obwohl sie wissen was ihnen blühen kann, dann die Produzenten weil sie genau die nehmen, unter anderem, die sich dumm anstellen, und die Zuschauer, die den Kram sehen wollen. Lach. Wie verrückt kann die Welt noch sein?
    Man hört aber immer wieder von guten Journalisten, die teilweise heimlich recherchieren, daß bei den ganzen Shows, ich meine jetzt z.B. Bauer sucht Frau, Dschungelcamp, etc vieles nicht so ist, wie es dargestellt wird. Das alte Thema, traue nie dem was du im Film, TV, Theater siehst...
    Gruss
    :traum: