Liberia - Alptraum Pur

  • Habe ein englisches Video gesehen, das zeigt wieder Leid aus Afrika, Eindrücke einer armen Welt, wo sogar Gräber geplündert werden um die Toten zu essen.
    Drogen, Kannibalen, Bürgerkrieg, Morde, Hass, Frauen die sich für Geld verkaufen, Aids dazu, Malaria, jetzt sogar Ebola!
    Willkommen im Land der Alpträume!

  • Danke für diese grausame, aber aufschlussreiche Inspiration für die Brutalität von Menschen, was wieder einmal zeigt wie hart und unmenschlich Menschen sein können. Die essen Tote. Was müssen die genommen haben? Naja, wird ja alles gezeigt. Aber es ist alt, Arnie, uralt, unsere Großväter bekamen Panzerschokolade, das war Speed, zu deutsch Amphetamin, die japanischen Selbstmordflieger ebenfalls, Göring war morphiumabhängig, bis ihn die Amerikaner kurz vor den Nürnberger Prozessen kalt entzogen haben. Mit vollgedröhnten Soldaten und Soldatinnen Krieg zu führen ist heute die Regel.
    Der Afghanistan Krieg scheint sich auch nur um ein Ziel zu drehen, nämlich sich der Opiumstraße, früher war es die Seidenstraße, zu bemächtigen.
    Entweder werden heute Kriege um Rohstoffe geführt, besonders in Afrika und Südamerika, oder um die Stoffe, die am meisten Geld bringen, Kokain, Heroin, Marihuana, was bald durch die chemischen Drogen abgelöst wird...
    Mich interessiert der Scheiss net, ich hab' alles gesehen, Freunde aus allen Kontinenten gehabt, deshalb bin ich mir sicher, die Afrikaner, hier die Liberianer, werden sich am Ende auch besinnen und merken woher der Wind weht und zu sich finden... :pfeife:

  • Danke für dieses aufschlussreiche und brutale Video, das wieder einmal zeigt wie hart und unmenschlich Menschen sein können. Die essen Tote. Was müssen die genommen haben?


    Man muss ja Menschen zeigen was es alles gibt,aber dieses Video ist der Schocker halt!Die nehmen dort Heroin und Koks meist wird ja auch gesagt,aber die Gräber dort sind alle ganz Leer weil die Hunger hatten!Die sind auch so krank das sie die Leichen ausbudeln,und das Herz essen die am meisten mit Pfeffer!Und weil das faule Säcke sind sagt der Schwarze das die gemütlich am Grab essen,weil das so schön Weich und angenehm da ist und die gleiche aus dem Grab essen können!
    Also nix gegen Schwarze oder so,aber die benehmen sich echt wie die Affen da!
    Und am Strand ihr hinkacken fand ich auch eklig,überall liegen die kothaufen rum weil die kein Klo haben und der Strand ist sozusagen nen Treff wird gesagt wo jeder kacken tut!Und das dümmste ist der Junge der gerade einen abseilt wo die filmen,und dann wo die zu dem hingehen zieht er die Hose hoch und macht auf cool mit so posen!Ist in Westpoint der Stadt normal das man dort kacken gehen tut:-(Ich guckmal gerade wie man da hinkommt mit dem Flugzeug und was die für hotels da haben.-))

  • Lach...ja..das wär's echt...ein Livebericht von Arnie selbst. Aber glaube, da kommste nicht lebend raus, selbst mit versteckter Cam im Gürtel oder Poloshirt Knopf am Hals.
    Ich glaube echt, wir wären genauso, das hat nix mit Afrika zu tun, bei uns wurde vor 300 Jahren auch auf die Straße geschissen. Hallo! Wir sind nix besseres, nur eben in der Entwicklung ein Stück weiter. Aber man sieht es an Asien, die ehemals Dritte Welt ist jetzt die Erste Welt. Und wir verlieren Tag für Tag an Bruttosozialprodukt und gewinnen jeden Tag mehr Schulden. Fragt sich, wer bald auf die Straße und an den Baggersee scheisst.
    Ich versteh' dich ja. Aber wehret den Anfängen. Unsere Politiker sind verstrickt in die Abzockereien ihrer Geldgeber. Uli Hoeneß ist nur der Gipfel vom Eisberg.
    Der Irrsinn und Tod unserer Gesellschaft ist, daß Reiche weniger Steuern zahlen als Arme. Begründet wird das damit, daß angeblich die Reichen ihr Geld investieren und Arbeitsplätze und neues Kapital schaffen, was die größte Lüge seit der Pharaonen ist, denn sie denken nur an ihren eigenen Vorteil.
    Wir das Volk! Wir und der Mittelstand, der hart arbeitet, der wird geschröpft, und die Sonnenkönige schauen grinsend zu. Selbst wenn die Welt zugrunde geht, die steigen in ihre Privatjets und hauen ab nach Patagonien und wo auch immer ihre geheimen Luxusnotunterkünfte stehen, und wir Dummen sollen wieder für Volk und Vaterland kämpfen.
    Das wollen keine Deutschen, keine Russen, keine Franzosen, keine Engländer, keine Italiener, keine Griechen, keine Spanier, keine U.S. Amerikaner, keine Kanadier, keine Japaner, keine Chinesen, keine Koreaner, keine Inder, keiner will das, ich whätte am liebsten jeden Staat dieser welt aufgezählt, alle sollen darin eingeschlossen sein. Aber das Recht des Reichtums siegt stets, auch wenn es kurze Phasen einer funktionierenden Demokratie gibt, selbst im Sozialismus nicht.
    Als wir damals diese bestimmte Regierung wählten, hat keiner in seinem Wahlprogramm gesagt "Wir führen den Euro ein". Sonst wäre diese Regierung auch nie gewählt worden. So werden wir betrogen und verscheissert.
    Und als Multimillionär setz ich mich in eins meiner weltweiten Häuser ab, wenn's knallt...grins...Have a good time...aber arm sind die, die denen das ermöglichen, die Piloten, die sie dann dort hin fliegen, oder mit Schiffen, Autos, was auch immer, dahinbringen, oder sie beschützen.
    Die denken sie dürfen überleben, aber das hat sich in der Geschichte allzuoft als Trugschluß erwiesen...
    Wir sind eine Welt und es gibt tolle Reiche, die etwas für die Gesellschaft tun, die diesen Gier-Kreislauf durchbrechen und helfen.
    Einen sah ich heute in der Reortage über Spiegel-TV, Fürst Sayn-Wittgenstein in Frankfurt bei der "Tafel" und den "Maltesern", die Drogenabhängige substituieren.
    Entweder ziehen wir an einem Strang, keiner hinterzieht Steuern, bei uns genauso wie in Griechenland etc, und gibt dem Staat was er braucht, und die Staatsbediensteten arbeiten für das Volk und nicht in die eigene Tasche, oder wir fangen wieder an Kriege zu führen wie die letzten 2000 Jahre, und schaffen den Euro ab. Alle für einen, und einer für alle...

  • Das Globale Finanzsytem ist ein Teil der Kontrolle über die Gesellschaft, Geld bedeutet Macht und Kontrolle! Und die Wirtschaftskrisen als sind natürlich von Finanzsystem selbst erzeugt! Hast schon gewusst das zb das cia selbst drogengeschäfte macht? Gab ja mal nen absturz von ner cia maschine aus kolumbien an bord war koks! Man darf keiner Regierung trauen und auch so Leute wie Honeß kaufen sich ihren arsch frei mit geld!
    Und haha zum thema afrika das viertel westpoint ist nen slum der hauptstadt von liberia, und man kann dort ab frankfurt hinfliegen über london glaub ich! Aber naja das einzig gute da sind die preiswerten aidspuffs die da gezeigt werden im video, redlightviertel nennen die das viertel wo paar hütten mit nutten gefüllt sind, neben der matraze gebrauchte kondome und auf der matraze dreckspuren sicher kot spuren und blut!! Es sind echt schlimme zustände und dann das im viertel von westpoint wo draufsteht dieses projekt ist von der eu finanziert worden, und man fragt sich was das für ein projekt ist ...
    Weil nix wurde da gemacht ! :( 
    Aber Geld für Griechenland hat die Eu, ehrlich gesagt man sollte da mehr Geld investieren und Arbeitsplätze schaffen preiswert und Gemüse usw vieleicht anbauens und Fabriken machen!
    Find halt man könnte so Menschen helfen und die Eu Wirtschaftlich wieder zum Aufschwung bringen, natürlich gehört auch Bildung für die Leute da unten dann zu einer Aufgabe!
    Afrika Allgemein könnte viel bringen an Bodenschätzen zb aber auch Landwirtschaftlich wenn man gut bewässert alles!
    Afrika wird leider auch immer weiter islamisiert und es breitet sich dadurch eine Welle der Gewalt aus, leider sind die Leute leicht zu Manipulieren da sie in Armut leben und das Leben nixmehr wert ist, deswegen flüchten sie sich in ein Religionswahn!

  • Inception,
    dein Video zeigt auf erschütternde Art und Weise wie brutal Alkohol selbst in Afrika zuschlägt. Die Menschen tun mir leid, denn anders als bei uns wird sogar Kleinkindern, ja unglaublicherweise auch Babys schon harter Alkohol eingeflösst. Sie wachsen in einer ländlichen Kleingesellschaft auf, die selbst von bedrückender Großstadt-Atmosphäre nicht zu überbieten ist. Sollten sie doch lieber Haschisch rauchen, das meine ich ganz ehrlich, daran stirbt niemand, höchstens 0,01%, ausgelöst durch andere Vorerkrankungen, wie Atemwegserkrankungen. Die Sterblichkeitsrate bei Alkohol ist fast umgekehrt, naja, sagen wir mindestens 50% bei täglichem Genuss.
    Die Welt ist verkehrt und verrückt. Am besten gar nix konsumieren, ausser das Leben selbst, sich an Mensch, Tier, Natur erfreuen.
    Aber, lieber würde ich nur einmal Hasch rauchen, als mich ins Koma zu saufen.
    Das Video sollten einige unserer Möchtegern-Politiker aus CDU/CSU/SPD/FDP einmal sehen, und damit auch den Wahnsinn, den sie unterstützen.
    Die USA zeigt uns wieder einmal mehr, lieber legal, erschwinglich, kontrolliert, anstatt durch Dealer an härte Drogen zu geraten. Und der Staat verdient ja immer mit, dafür sorgt er schon selbst durch Steuern. Und das ist auch gut so.
    Aber die Einsicht und Vernunft kommt in Deutschland meist immernoch ganz am Ende. Das Land der Zweifler ist Deutschland geworden, früher war es das Land der Dichter, Denker, Erfinder, und mutigen Vorreiter.
    Die Erfinder des Pockenimpfstoffes und anderer Medikamente haben noch Selbstversuche an sich selbst durchgeführt, also sich selbst infiziert. Das ist wahrhaftiger und selbstloser Mut. In der anonymen Welt des Internets, wo sich Menschen vermehrt zuhause verstecken und nicht mal mehr wissen wie Wurst, Brot, Käse, Marmelade gemacht wird. Heute regiert die Angst, und Spinner die weltfremd, oder dem Geld und der Macht hörig geworden sind.
    Doch es ist nie zu spät. Die Hoffnung soll unser Weggefährte sein.
    Gruss