Wortenergie - Reinheit


  •  :rose: Es gibt so viele Wörter in unsere Sprache, schöne Worter, die in unseren Gedanken energetische Funken des göttlichen Geistes entzĂŒnden.


    Das Wort Reinheit, zb. aus dem Herzentrum formuliert und gesprochen, stellt eine energetische Verbindung zu der göttliche Quelle des Lichtes zu der Energie von Jesus, die in jeden Menschen vorhanden ist.herzen.gif 


    Diese Urkraft strahlt wellenförmig in den Körper hinein, erfaßt das GemĂŒt und bringt die menschliche Seele in die kosmische, unbegrenzte Liebe und wird vom göttlichen Licht durchflutet.
    Wenn wir gefĂŒhlsmĂ€ĂŸig und gedanklich aus unseren Herzzentrum gewisse gute Wörter sprechen, oder nur an schöne Wörter denken, laden wir den feinstofflichen Kreislauf wie die Organe unseres Körpers mit besonderer, positiver und schöner Energie auf.
    Diese wirkt auch positiv auf das GemĂŒt und das Unterbewusstsein um den Menschen in seiner Ganzheit mit Liebe zu beeinflussen. Wenn wir das Wort Reinheit durch das Herzzentrum langsam einatmen, dann anhalten, und wieder langsam ausatmen,
    aktivieren wir die ChakrablĂŒte in der WirbelsĂ€ule.
    Von dort strömt die Reinheit der Energie in das Gehirn und vermittelt dem menschlichen GemĂŒt Freude und ein GefĂŒhl der Hochstimmung, die sich als göttliche Kraft auf alle Bewusstseinszentren ĂŒbertrĂ€gt.
    Stellt Euch vor, in euerer Mitte einen kristallklaren, wunderschönen Springbrunnen zu haben, aus dem jedesmal,
    wenn Ihr das Wort Reinheit sprecht oder denkt, dann fĂŒllt ihr diesen Brunnen,
    wenn dieser Brunnen voll ist, zerstĂ€uben die DĂŒsen des Springbrunnes mit gewaltigen Druck die wundervolle Energie von Gott
    in alle Bewußtseinsebenen des Körpers. Dabei gelangt diese Energie auch in die feinstofflichen Ebenen
    und festigen so unser GemĂŒt, dadurch ist die menschliche Seele eingebunden ins das göttliche Vertrauen,
    und sogar ein Sehnen nach göttlicher Liebe umfÀngt uns.
    Die Energie im Seelenbewußtsein bewirkt, daß der Mensch ĂŒber seine eigenen KrĂ€fte hinauswĂ€chst und ebenfalls Hilfe fĂŒr andere Menschen leisten kann.
    Wenn wir tÀglich 5 bis 7 mal den Atem mit dem Wort Reinheit laden,
    wird mit der Zeit um unserer Körper herum ein verstÀrktes energetisches Schutzfeld aufgebaut,
    das uns vor Schwingungen der Angst, des Hasses und Neides, sowie vor Menschen mit böswilligen Absichten oder anderen schĂ€dlichen Angriffen schĂŒtzt.
    Möchte Euch eine schöne und wohltuende Übung vorstellen: :herzen: 
    Atmet die Energie-Reinheit bewußt ein und stellt Euch dabei vor, wie sie in ein weißes GefĂ€ĂŸ fließt.
    Es ist der Symbol der in jedem Menschen wirkenden Christuskraft. :herz: 
    Beim Ausatmen leert ihr gedanklich den Inhalt des GefĂ€ĂŸes in ein Körperorgan von euch aus und versucht die Energie,
    die sich ausbreitet, zu spĂŒren. Ist ein Organ erkrankt, aktiviert diese Übung die inneren SelbstheilungskrĂ€fte.
    Man kann auch dies natĂŒrlich auch bei anderen Menschen anwenden, die Sorgen haben, oder nicht weiter wissen.
    Ihr strahlt ĂŒber das geistige Auge den Hilfesuchenden mit dem Wort Reinheit, der gesammelten Christuskraft an,
    nehmt mit den Bewusstsein Kontakt auf, und den Dingen, die den Mensch blockieren,
    und leert das GefĂ€ĂŸ ĂŒber ihm aus.
    Wenn ihr es tĂ€glich ĂŒbt, harmonisiert sich der ganze Körper, sowie alle Organe,
    und diese Harmonie schwingt in alle feinstofflichen Astralbereiche, was wiederum dem Menschen zu gute kommt.
    Freundliche, positive Wörter haben hohe Energie, Worte können heilen, haben die grĂ¶ĂŸte Energie,
    und haben eine besondere himmlische Wirkung, sie halten unseren Körper und Seele gesund .... :herzen::rose:

Teilen

Kommentare 3

  • Lieben Dank dafĂŒr...:herzen:
  • Christuskraft oder die Kraft von Jesus Christus ist eine ganz reale Kraft. Wie Du schreibst, es ist pure Energie einatmen. Diese Übung kann viele Menschen heilen. Wir Menschen haben verlernt, oder oft nie gelernt in der Vergangenheit auf die EnergieflĂŒsse in uns, und um uns herum, zu achten. Die MĂ€nner mussten frĂŒher in Kriegen kĂ€mpfen, waren Bauern, Handwerker, Fischer in meist einfachen VerhĂ€ltnissen.
    Heut haben wir die zeit es zu tun, doch wir nutzen sie nicht und verlieren uns lieber in einer Welt der Ablenkung von den Schöpfungselementen, die bisher noch so gut wie gar nicht erforscht sind. Wenn wir alle Kulturen, nicht Religionen, vereinen wĂŒrden und sich Forscher damit auseinandersetzen wĂŒrden, dann gĂ€be es bestimmt bald viele bahnbrechende, neue Erkenntnisse ĂŒber das Leben und die ganze Welt.
    Super Artikel, liebe Shakini... :yinyang:
  • Liebe Shakini,
    Du hast eine unvorstellbare Kraft den Menschen bildlich durch Worte zu zeigen wie groß die Kraft der Energie, die auch zugleich die schöpferische Lebenskraft und positive Strahlung verkörpert die erst unsichtbar und dann immer gewaltiger in und um uns herum wirkt.
    Dieses eindrucksvolle Beispiel von Kraft, Energie und Heilung zeigt uns welche riesigen Bereiche von Heilung noch völlig unerkannt oder unterbewertet sind. Ich glaube und weiss, daß das stimmt was Du schreibst, weil es auch logisch nachvollziehbar ist. Positives bewirkt immer wieder Positives, wir sollten uns davon leiten lassen. Es ist Gottes Geschenk an uns.