Selbstbewusstsein

  • :rose: Wenn wir Menschen von Selbstbewußtsein sprechen
    beziehen wir dieses Wortes meistens auf unseres Äußeres. Aber wahres Selbstbewußtsein bedeutet, sich seines göttlichen Selbst bewusst zu sein, und nicht vorwiegend als menschliche Person, die ein Selbstbewusstsein aufbauen will um Stolz, Selbstsicherheit, Durchsetzungskraft, manchmal auch Arroganz, zu demonstrieren. Wer aus der Quelle des "ICH BIN" aus seinem göttlichen Sein heraus lebt, stĂ€rkt automatisch auch das Selbstbewußtsein seines Äußeren.
    Nur wenn dieser Vorgang von innen nach außen geschieht, bricht das "Äußere Selbst" niemals mehr zusammen, dann kann man sich vor EnttĂ€uschungen bewahren, denen ja fast immer SelbsttĂ€uschungen vorrangehen.
    Du muss dir deiner inneren Göttlichkeit bewusst werden, in dem du alle negative GefĂŒhle in dir auflöst, und akzeptierst, daß du verdienst nur Gutes zu empfangen, weil du ein göttliches Wesen bist. Wenn dir dies gelingt, kannst du dich wirklich selbst lieben und dir den Weg ebnen deiner Göttlichkeit bewusst zu werden, und diese auch zu leben. Versuche die Kraft aufzubringen allen Menschen alles zu verzeihen, aber in erster Linie musst du lernen dir selbst zu verzeihen und die GefĂŒhle von eigener Wertlosigkeit und Unvollkommenheit abzuschalten oder durch gute Handlungen im Umgang mit deinen Mitmenschen, oder durch Freizeitgestaltung, in positive GefĂŒhle umzuwandeln.
    Dann lernst du auch, anderen zu verzeihen, was sie dir auch immer angetan haben, denn verletzt ist nur dein Ego, dein Ă€ußeres Selbst. Stell' die Wahrheit immer wieder in dein Leben hinein, ohne sie zu bewerten, so kannst du dein Bewusstsein erweitern, dein geistiges VerstĂ€ndnis wĂ€chst und deine Seele wird mit Liebe und Kraft erfĂŒllt und sich dein Bewusstsein mit dem Kosmischen Ganzen vereinen...
    Alles Liebe.... :rose: 

Teilen

Kommentare 2

  • Super ErklĂ€rung und Empfindungen zum eigenen Selbstbewusstsein!
  • Deine Erkenntnis zum menschlichen Selbstbewusstsein und wie wir es stĂ€rken und aufbauen ist sehr interessant. Ich stimme deiner Sicht ĂŒber das Ego und den eigenen Umgang damit vollends zu.
    Super ausgefĂŒhrt und dargestellt ist auch die Teilung von der inneren und Ă€ußeren Daseinsform des Selbstbewusstseins.
    Mehr davon!