East Side Gallery - Berlin - Graffitis - Bruderkuss von Breschnew und Honecker

Mein Gott. Hilf Mir. Diese Tödliche Liebe Zu Überleben.


Der sozialistische Bruderkuss war eine besondere Form der Ehrerbietung zwischen StaatsmĂ€nnern des sogenannten Ostblocks. Es handelt sich dabei um eine Umarmung und einen gegenseitigen Kuss auf die Wangen oder seltener den Mund. Hiermit sollte die besondere Verbundenheit zwischen den sozialistischen Staaten demonstriert werden. Sowohl die Umarmung als auch der Kuss sollten Ausdruck der Freude, der BrĂŒderlichkeit und Gleichheit sein, und waren andererseits Transformation eines bekannten Rituals und Symbols der russisch-orthodoxen Kirche. Zu BerĂŒhmtheit gelangte der Bruderkuss durch Erich Honecker (DDR) und Leonid Breschnew (Sowjetunion).
Quelle:
Wikipedia: http://www.wikipedia.org 
Bruderkuss: http://de.wikipedia.org/wiki/Sozialistischer_Bruderkuss

Teilen

Kommentare 1

  • Sicher der Berliner BĂŒrgermeister:))