Sollen Christen nur Christen lieben und heiraten?

  • Hallo,


    sollten Christen nur Christen heiraten?


    Oder ist für die Liebe noch so viel Platz, dass man sich auch religionsübergreifend verliebt?


    Ich habe mich bei einer Christlichen Community angemeldet und suche dort nach einer neuen Partnerschaft. Aber ich schaue mich auch auf anderen Plattformen wie partnersuche.de um.


    Wo habt Ihr denn eigentlich guten Erfolg (im Internet)?

    Edited once, last by annatt ().

  • Hallo annatt,
    sicherlich kennst du den Ausspruch "Liebe ist grenzenlos...". Deshalb gibt es
    weltweit auch so viele, ich nenne es mal Multikulti-Beziehungen. Liebe und
    Partnerschaft macht weder vor Grenzen halt, noch vor Herkunft, Ansehen, Politik,
    Aussehen, Behinderungen und schon gar nicht vor der Religion.
    Das was Menschen verbindet ist aus anderem Holz geschnitzt.
    Ich weiss weder ob du männlich oder weiblich bist, noch woher du kommst,
    und genauso wenig welcher Ethnik oder Religion du angehörst.
    Es ist auch nicht wichtig.
    Deine(n) Partner(in) kannst du überall finden: Auf der Strasse, im Supermarkt,
    im Aufzug, im Internet, in der Disco oder Club, eben überall.
    Es kommt nur und stets darauf an, ob dich deine Liebe so akzeptiert wie du bist,
    oder dir krampfhaft dessen Meinung und Lebensstil aufzudrücken.
    Liebe entsteht und wächst durch gegenseitige Akzeptanz und Respekt.
    Deshalb ist miteinander reden auch so wichtig.
    Was nützt die gleiche Religion, wenn das alles nicht vorhanden ist?
    Im übrigen ist bei deiner Frage auch wichtig, wenn man schon über Religion spricht,
    ob einer der Partner oder beide an Gott glauben. Religion ist nur die
    Zugehörigkeit zu einer Konfession. Wie viele Menschen gibt es auf der Welt
    die einer Religion angehören? Milliarden! Wieviele davon glauben an Gott, Götter,
    oder die Natur ("Mutter Natur" im Indianischen Glauben)? Schwere Frage.
    Aber es sind bestimmt mindestens ein Drittel, vielleicht sogar nur die Hälfte,
    oder leider noch mehr aller Menschen, die an etwas glauben.
    Gäbe es sonst so viel Leid, Hass und Niedertracht auf unserer Welt?
    Nun, ich denke, die Religion ist doppelt unwichtig. Erstens, wenn man sich liebt,
    also wirklich liebt, respektiert man auch die andere Religion des Partners, zweitens,
    wenn man wahrhaftig an Gott glaubt, dann akzeptiert man sowieso die Menschenliebe,
    die er uns lehrt, und damit auch den Partner, der an den gleichen Gott glaubt,
    aber eben "nur" einer anderen Religion angehört.
    :del:
    Ich wünsche dir, daß du die Liebe deines Lebens findest, egal welcher Religion sie angehört.

    Früher musste man den Drachen töten und die Jungfrau heiraten.
    Heutzutage gibt es keine Junfrauen mehr, man muss den Drachen heiraten.

    - Drachenweisheit -


    DSL+Webspace+Domains+Homepages+Server

    Edited 15 times, last by Duke ().

  • Hallo


    da kann ich nur zustimmen, es kommt darauf an Liebe und Respekt dem anderen gegenüber zu haben, dann ist es egal welchen Glauben der andere hat. Das schlimmste sind Vorurteile und das dogmatische Befolgen von Regeln ... und das aufzwängen von Regeln.
    Gruß

  • Ja, es sollen Menschen Lieben und Heiraten, egal welcher Religion sie angehören. Es kommt nicht auf die Religion an, sondern auf den Glaube daran. Ich sage, wer von innen heraus glaubt, der kann auch stärker Lieben. Bei dieser Frage kommt es auch auf die Religion an.
    Finde die Frage zu allgemein gestellt.

    Früher musste man den Drachen töten und die Jungfrau heiraten.
    Heutzutage gibt es keine Junfrauen mehr, man muss den Drachen heiraten.

    - Drachenweisheit -


    DSL+Webspace+Domains+Homepages+Server

    Edited 4 times, last by Duke ().