Wahre Liebe, gibt es das..?

  • Respekt und Verständnis, ja oder nein?
    Gestern, oder heute, stand etwas interessantes in der Zeitung, und zwar folgendes: "Wahre Liebe gibt es nicht ohne Respekt und Verständnis, sowie die Kommunikation, also das Labern, Reden ferner genannt, zwischen den Partnern einer Beziehung."
    Genauso ist Mitgefühl ein Punkt von größter Bedeutung, denn nur wer mit seinem Partner mitfühlt, kann mit ihm auf eine höhere Weise verbunden sein, und auch erst dadurch gelingt es uns sich in den Partner hineinzuversetzen und ihn richtig zu verstehen.
    Ich halte das mit der Kommunikation, das Reden, auch für richtig. Nur wenn die Menschen miteinander reden, können sie erfahren wie der Partner denkt und fühlt, was er gut findet, was schlecht, wo die Geminsamkeiten liegen, und wo wieder nicht.
    Schon wieder ein Stichwort: "Gemeinsamkeiten" . Gemeinsamkeiten sind gleiche Interessen, Hobbies, Leidenschaften oder Ansichten. Denn gemeinsame Erlebnisse schaffen gemeinsame Erinnerungen, das sind die Dinge, die wir mitnehmen, wohin unsere Reise auch geht.
    Und wer jetzt einmal einen kleinen Augenblick innehält und sich vorstellt, daß es nach dem Leben doch noch etwas anderes geben könnte, als das nur irdische Dasein und eine gähnende Leere, dann wollen wir wohl doch gerne alles in unserem Rucksack auf der letzten Reise dabeihaben. Erinnerungen bleiben uns stets erhalten, und gemeinsame verbinden uns noch mehr miteinander.

  • ich bin ein Romantiker und glaube sehr wohl an die wahre Liebe!
    Wenn es die nicht gäbe... was wäre das Leben denn dann noch wert!?

  • Liebe verändert sich immer wieder. Ich habe schon sehr viele schöne Momente der Liebe erfahren und trotz Enttäuschungen würde ich immer wieder daran glauben.