• Der Tag! Wird kommen ganz gewiss,
    an dem ich die Welt verlass.
    Ich wünsche mir, für diesen Tag,
    dass ich gehe ohne Hass.


    Ich wünsche mir, wenn ich dann gehe,
    dass von Liebe ich beseelt.
    Denn sie hat auf dieser Erde,
    auch mir, sehr oft gefehlt!


    Ich wünsche mir, beim Übergang,
    in die unbekannte Welt.
    Dass Gott der Herr! Mir für den Weg,
    einen Engel zur Seite stellt.


    Dann bin ich frei! Und er kann kommen,
    der Herr der Ewigkeit.
    Er hilft mir, auf dem letzten Weg,
    macht mich für ihn bereit.


    Wenn er dann kommt, in meiner Not,
    und mir die Augen schließt.
    Und der Engel, meine Seele nimmt,
    die in den Himmel fließt!


    Dann geh ich, ohne Angst von hier,
    und freu mich unbemessen.
    Denn eines, weiß ich ganz gewiss,
    ich werde nicht vergessen!!!



    © Helmut Becker

  • Lieber Helmut,
    tiefer in die eigene Seele blicken zu lassen, wie du es uns gewährst, ist nicht möglich.
    Deine Worte sind beeindruckend und traurig zugleich, aber du gehst den alles entscheidenden Schritt weiter,
    denn du zeigst uns deine unendlich große Hoffnung und das unbeschreibliche Glück das für dich damit verbunden ist.
    Kein Ende des Weges, sondern ein Durchgang, ein Tunnel in das Glück der Herrlichkeit Gottes, von seinem heiligen Geist erfüllt in dem unendlichen Reich des Glücks zu sein. Frei von allem Leid und Schmerz.
    Wie durch das wunderschöne, bunte Universum zu fliegen, und gleichzeitig durch grüne, von Leben erfüllte Auenwälder zu schweben, beispielsweise im Oderbruch, und tausende andere Gärten und Landschaften der Welt; der Garten Eden kann überall sein.
    Du sprichst von dem Wunsch von einem Engel begleitet zu sein, ein Wesen voller Vertrauen, Kraft, Hoffnung, und besonders tiefer inniger Liebe, die reine Liebe.
    Lieber Helmut, ich fühle eine leichte Intuition von Endgültigkeit in deinen persönlichen Worten.
    So hoffe ich, es geht dir gut in Seele, Körper, Geist.
    Wenn nicht, verzage nicht, schreibe mich an. Sofern du ihn noch nicht hast, so will ich dir gerne helfen den Engel für dich zu finden.
    Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Zumindest ein Weg um Gutes zu erhalten für eine schöne Welt in der Zukunft, damit auch andere Generationen in den Genuß des Glücks kommen dürfen.
    Denn nur den Kindern gehört die Zukunft und um die Erziehung derer ist es zur Zeit schlechter bestellt als früher.
    Hast du noch mehr tiefsinnige, seelenberührende Reime, oder Fotos, dann schenk sie der Welt.
    Jeder Mensch ist etwas Besonderes, und deshalb wollen wir dich lesen, hören, sehen.
    Viele Grüße