Irre Kommentare im TV - Geschichtslügen - GRÜNEN-Politikerin verdreht Realität

  • Verzerrte Wahrnehmungen und das Anbiedern und Einschleimen bei Opfern des Nationalsozialismus


    Montag, 19. Oktober ab 8.10 Uhr "Das Erste - Morgenmagazin ("Moma")
    Interview mit der Franktionsvorsitzenden Bündnis90/Die GRÜNEN Katrin Göhring-Eckardt aus Dresden. Thema: - Pegida Demonstrationen - Seit einem Jahr gehen Pegida-Anhänger auf die Straße.


    Der genauer Wortlaut ist unterstrichen: „...wir haben die wunderschöne, neuaufgebaute Frauenkirche in Dresden, die durch die Nazis zerstört wurde...“


    Frage: Sind unsere US-amerikanischen Partner oder Freunde aus den USA mittlerweile zu Nazis mutiert???
    Amerikaner als Nazis? Häää, hat die gute Frau den "Gong" nicht gehört, ist sie fehlgeleitet, realitätsfremd, oder wurde ohne unser Wissen gar die Geschichtsschreibung verändert.
    „Habe ich am Ende etwas verpasst?“ Kurz gesagt, es ist ein Hohn, nein, es ist ferner eine Verhöhnung aller Opfer des Nationalsozialismus, auf allen Seiten, und in allen Ländern dieser Welt, Deutschland natürlich inbegriffen.
    Wie irre muss man sein, nur um irgendetwas darzustellen, um den Menschen irgendetwas vermitteln zu wollen, solche irren Theorien und Lügen zu erzählen.
    Das Morgenmagazin im Ersten läuft zu einer Tageszeit, in der viele Kinder schon vor dem Kindergarten vor den Fernseher gesetzt werden, während Mami oder Papi sich fertigmacht um das Kind genau dorthin zu bringen. Soll auf diese Weise den zukünftigen Generationen ein derartiger Bockmist vermittelt werden. Nun gut, die Kinder werden bestimmt kein "Morgenmagazin" schauen, sondern Trickfilme, aber das sei mal hinten angestellt. Ich darf ja auch mal die Realität zu meinen Gunsten verändern.
    Zunächst eine Erklärung zu meiner Person, bevor nur irgendwelche falschen, unsinnigen Vermutungen zu möglichen, politischen Motiven dieses Beitrags, oder zu meiner Person, entstehen: (siehe unten)


    Hier in diesem Thema geht es um die gewollte Veränderung der Realität, die Verzerrung der Wirklichkeit schlechthin.



    Kurz zur Wahrheit: Die Dresdner Frauenkirche wurde von einem Feuersturm, ausgelöst durch alliierte Luftangriffe, zerstört. 



    Zitat Wikipedia: "Im Luftkrieg des Zweiten Weltkriegs wurde sie während der Luftangriffe auf Dresden in der Nacht vom 13. zum 14. Februar 1945 durch den in Dresden wütenden Feuersturm schwer beschädigt und stürzte am Morgen des 15. Februar ausgebrannt in sich zusammen". [Zitat-Ende]


    Jeder noch so dumme Mensch (mit Dummheit meine ich nicht fehlende Bildung, sondern das gewollte Unvermögen Dinge nach Grundsätzen der Logik einzuschätzen und zu reflektieren).
    Nochmal, lach, weil's so schön ist:
    Jeder noch so dumme Mensch weiss und kennt die Wahrheit, aber auch diese politische Form der Argumentation Tatsachen derart zu verzerren, nur um ein simples Ziel zu erreichen, daß am Ende genau das Gegenteil der Wirklichkeit ausgesagt wird, es aber trotzdem durch genau diese Art der Argumentation, nämlich der Verzerrung von Tatsachen, als logisch und richtig empfunden wird.
    Die politischen Agitatoren versuchen heutzutage absichtlich mit ermüdendem Blabla mit vielen Worten gar nichts zu auszusagen. Entweder, weil sie selbst nicht wissen wovon sie reden, kurz ihr Gequatsche selbst nicht verstehen würden, oder meistens bewusst Falsches in Wahrheit zu verkehren, aus schwarz weiß zu machen, dabei so überzeugend zu sein, daß man sogar noch Beifall klatschen könnte, auch wenn man die Lüge erkannt hat.


    Wir alle wissen: Die Lüge ist des Politikers liebstes Kind.


    Das Motto der Politiker hinter vorgehaltener Hand:
    "Man kann den Menschen die Wahrheit doch nicht sagen, sonst merken die noch was wirklich los ist. Oder, sie drehen durch und tun dieses oder jenes. Oder, am schlimmsten, dann wählen sie mich/uns nicht mehr.
    Die Menschen vertragen die ganze Wahrheit doch gar nicht.
    Die Menschen wollen die Wahrheit doch gar nicht hören.
    Entweder wir verschweigen es ganz, um unsere Ziele zu erreichen, oder wir erzählen den Leuten "Irgendwas anderes" damit sie zufrieden sind, nicht nachdenken, und ihr Maul halten."


    Und dann wuschen sie ihre Hände in Unschuld...


    Das ist das Credo, das ist der Inhalt der Politik, und diese Politik wird immer unehrlicher, immer korrupter und verfilzter mit der Wirtschaft, eigenen Interessen und Zielen. Außerdem schwebt wie ein Damoklesschwert über ihnen, daß bald weltweit alle fossilen Energiequellen ausgesaugt sind, und wir uns entscheiden müssen, entweder "Fressen, oder Autos fahren und Heizen". Denn wir bräuchten einen zweiten Planet Erde um den Energiebedarf durch Rapsanbau, oder natürliche Energien zu decken. Anstatt echten Wäldern hätten wir dann Windkraftrad-Wälder, sogar die Städte und Gemeinden müssten an jedem noch verfügbaren Platz Windkrafträder bauen. Jede Wüste ein schillerndes Gebilde aus Solarkollektoren, der ganze Planet Erde würde ins Weltall hinaus glizern und funkeln. Das klingt alles irre, wird jedoch unabdingbar unsere aller Realität werden, wenn wir auf diesem hohen Niveau des Fortschritts und in dem Luxus weiterleben wollen. Und überhaupt, welches Material soll in der Zukunft ohne Öl die Kunststoffe wie Plastik ersetzen? Handys aus Kautschuk. Weil's so schön ist, auch hier wieder: Soll die ganze Welt dann von heute auf morgen mit Kautschukbaumwäldern vollgepflanzt werden? Wir müssen uns dieser eiskalten Wahrheit stellen, und seid sicher, uns wird wirklich und wahrhaftig eiskalt werden ohne Erdöl und Erdgas. Dazu keine Kunststoffe mehr, kein Plastik, kein Gummi, angefangen bei Krankenhausbedarf, wie ganz simple Gummihandschuhe für Klinikpersonal werden einfach nicht mehr da sein, Infusionsspritzen, Kanülen, Schläuche, naja Spritzen dann wieder Mehrweg, wie früher aus Glas, zurück zu den Anfängen ins 19. Jahrhundert.
    Unsere Kinder und Kindeskinder werden kotzen und ihre Eltern und Großeltern anklagen für deren Unvermögen nicht vorausschauend gedacht und gehandelt zu haben. Nicht sozial und global denken, sondern egoistisch jeder an sich. Milliarden gelder unter paar hundert Menschen aufzuteilen, anstatt in großen Dimensionen mit der Intelligenz eines Menschen des 20. Jahrhunderts zu denken. "Think big!" ist ein Fremdwort für die bemitleidenswerten mitfühlenden, sozial, ökologisch und ökonomisch denkende Mehrheit.
    Man muss gar kein Prophet sein um hier zu merken, daß sich das ganze Glück und durch Generationen aufgebaute Fortschritt sich in einem einzigen Jahr oder höchstens zwei mit einer nie dagwesenen Brutalität gegen die Menschheit im Ganzen wenden wird. Würden wir heute beginnen umzudenken und global zu handeln, sich die Führer dieser Welt zusammensetzen und große kontinenteübergreifende Lösungen suchen, selbst dann wäre es nicht einmal sicher das drohende Unheil abzuwenden.
    Wahrheiten über unsere Zukunft, die die Politik mit allen Mitteln verschweigt, weil, solange noch ein Fisch gefangen werden kann, ein Dollar, Euro, Rubel, Yen verdient werden kann, wird die Politik- und Wirtschafts-Lobby weiter lügen bis die Schwarte kracht, anstatt den Menschen reinen Wein einzuschenken und alle zum Sparen, Recyclen, Umdenken anzuregen. Die werden uns ins eiskalte Wasser der Wirklichkeit und dem Tod springen lassen wenn es zu spät ist, erst wenn Tag gekommen ist, wo keine Lüge mehr hilft und uns dabei noch verhöhnen „Ei, ihr hättet es doch schon vor Jahren ändern können. Wir Politiker haben nur das getan was ihr wolltet.“ Wie immer wird auch dann wieder das Schiefe grade-gelogen. Aber so kennen wir sie, so sind sie, weil sie meinen, daß die Lüge unabdingbar zur Politik gehört. Doch, es geht auch anders.
    Will jemand die wahrheit hören, etwas verändern? Nee, da ducken sich alle beschämt weg, zurück zum Alltagsproblem, hach wie gut, daß es Alltagsproblem gibt. Sollen sich die Politiker um die großen Probleme der Welt kümmern, achja und es gibt doch noch die Wissenschaftler, die müssen doch was tun können. Wieder große Falle, denn die Wirtschaft macht sich selbst satt und ihre politischen Unterstützer die Verfilzung des Kapitals zum Eigennutz. Die, die etwa sändern wollen oder könnten, denen gibt man keine Mittel. Die Mittel gehen in die Expansion, mehr, mehr, mehr, und nochmal mehr. Zukunft, das werden die anderen machen, irgendwer... Und so dumm stehen wir da, am Tag X, wenn nach Erdöl, Erdgas und Kohle, der letzte Kohlenstoff aus fossiler Energei verballert ist. Huch, da war doch was.
    Warum lügt die Politik und kann ohne Lüge nicht existieren? Wer einmal lügt, wer die Lüge so verinnelicht, wird zu seiner Entschuldigung auch weiter lügen. das wissen wir alle und sind sowieso an allem selber schuld.
    Genau diese Wahrheit, die in vielleicht einem Jahrzehnt, ich sage „spätestens in einem“, zu weltweiten Völkerwanderungen führen wird, zu Kriegen und Aufständen, und zurück in die barbarische Vergangenheit, wo nur das Recht des Stärkeren zählt.
    Vor diesem Hintergrund versucht sich jeder noch schnell satt zu machen in Politik und Wirtschaft, um dann weit, weit weg zu sein, wenn es in der ehmaligen Industriewelt , der ungern ausgesprochenen „Ersten Welt“ (1. Welt) knallt. Deshalb wollen auch alle Flüchtlinge nach Deutschland, das Land in dem man fürs Nichtstun Geld bekommt.
    Die GRÜNEN Politikerin meint das keineswegs böse, sie will nur der Welt zeigen, der böse Nationalsozialismus ist verantwortlich für den Krieg und deshalb verantwortlich für die spätere Folge der Zerstörung der Frauenkirche. Ein Prinzip der absolut falschen Mahnung. Sie meint es doch nur gut, und will sagen die bösen, bösen Nazis, die sind so böse und an allem schuld. Die sind sogar an der Schuld schuld, der Urschuld, und allem was das Wort Schuld gebären kann.
    Falsche Ursachenforschung - Saudummer Versuch der Mahnung an die Nation.
    Naja, nicht jeder Politiker, besonders von den GRÜNEN, die ich Depp letztes Mal wählte darf morgens zur wahrhaftigen Primetime ins ERSTE. Aber da hat die gute Frau die Rechnung nicht mit der Logik eines gesunden Menschenverstandes gemacht, mit unserem. Sie halten uns allesamt für doof, aber sollen sie nur denken. Bald kommt die Zeit der Keulen und die macht des Stärkeren, Fressen oder gefressen werden. Also betreiben wir Ursachenforschung.


    Wenn man der Realitätswahrnehmung der Politikerin folgen würde, müsste man doch weiter zurückgehen müssen:


    Die Nazis waren schuld am Krieg, weswegen die Alliierten natürlich die Dresdner Frauenkirche zerstören mussten.


    ABER: „Wer war denn für die Nazis verantwortlich? Ja nun? Wer oder was war für den Nationalsozialismus denn verantwortlich?“


    ANTWORT: „Die Schmach von Versailles war für die Entstehung des Nationalsozialismus verantwortlich, ebenfalls die Weltwirtschaftskrise in den 1920er Jahren.“


    ERGO: „Die Reparationsforderungen der Siegermächte des 1. Weltkriegs sind für die Zerstörung der Dresdner Frauenkirche im 2. Weltkireg verantwortlich.“


    Weiter Ursachenforschung nach Logik der GRÜNEN-Politikerin aus Dresden...


    Kurze Erklärung des Autors: „Ich möchte die gute Frau nicht persönlich angreifen, das läge mir von ganzem Herzen ferne, aber das was sie heute Morgen vom Stapel ließ, steht meines Erachtens stellvertretend für die verzerrennde Argumentationsweise in der Politik Deutschlands, sowie der überwiegenden Restwelt.“


    ERGO: „Der 1. Weltkrieg war sind für die Zerstörung der Dresdner Frauenkirche im 2. Weltkireg verantwortlich.“


    ERGO: „Die verschiedenen Interessen der Vielvölkerstaaten, Kleinstaaterei rund um die Auseinandersetzung zwischen Preußen und dem Königreich Österreich-Ungarn sind für die Zerstörung der Dresdner Frauenkirche im 2. Weltkrieg verantwortlich.“


    ERGO (Nun überfliegen wir die Vergangenheit etwas schneller):
    „Das Römische Reich und der Bau des Limes ist für die Zerstörung der Dresdner Frauenkirche im 2. Weltkireg verantwortlich.“


    ERGO: „Der Streit zwischen Ötzi und einem weiteren Neandertaler unbekannter Herkunft ist für die Zerstörung der Dresdener Frauenkirche verantwortlich.“


    Dieses makabere Spiel könnte man endlos weiterspielen, soll aber nur zeigen, wie falsch die Argumentation der Politikerin in dem Interview ist. Gemäß ihrer Logik danke ich dem Nationalsozialismus für meine Geburt. Denn mein Großvater väterlicherseits lernte bei dem Polenfeldzug meine polnische Großmutter kennen und lieben, ließ sich sogar für sie von seiner deutschen Frau scheiden, zeugte mit 45 Jahren meinen Vater und seine Tante, wodurch mein Bruder und ich erst möglich wurden.
    Soll ich Hitler dafür danken? NEIN ! ! !
    Gemäß der wirklichen Logik, jetzt philosophieren wir schon mit verschiedenen Formen der Logik, soweit ist es gekommen, in unserer kaputten Welt.
    Schuld ist der, der den Abzug drückt. Denn nur er hat die Entscheidungsgewalt über sein Tun und Handeln. Selbst wenn man jemand mit dem Leben bedroht, eine Waffe auf ihn richtet und sagt, wenn du nicht denjenigen dort drüben tötest, dann töte ich dich, wäre dies zwar eine außerordentliche Situation. Trotzdem hat der Bedrohte die Entscheidungsfreiheit über seine Handlungen und ist somit für sein Tun verantwortlich. Die Gesetzgebung läßt da viele Interpretationsmöglichkeiten zu, nach dem Motto: Wer dem Anwalt nur genug Geld gibt, so stellt der einen Mord als erzwungene Handlung dar, mit Aussicht auf Nicht-Verurteilung. Aber in der Wirklich-Wirklichkeit ist der den Abzug drückt vor sich udn Gott verantwortlich, sei es unter Zwang, Betäubungsmitteln oder anderen Dingen...
    Das ist übrigens der Grund warum so viele Juristen in die Politik gehen. Man kann seinem Fetisch "Der individuellen Auslage einer Handlung, oder eines Ereignisses" freien Lauf lassen...


    Es ist nur verantwortungslos, kommenden Generationen und den wirklichen Opfern des Nationalsozialismus, einen derart Bull-Shiiiiit zu erzählen. Solch ein Schrott wird mogens um kurz nach Acht in den Beitragsservice-Medien veröffentlicht.
    Stellt sich dabei doch die immer wiederkehrende Frage: Wer ist der Schlimmste von allen? Der, bzw die, die den Mist erzählt, oder die, die den Mist kommentarlos veröffentlichen. Naja, zu deren Entschuldigung, wahrscheinlich hat es gar keiner gemerkt, mit dem Schlaf in den Augen, morgens um kurz nach Acht.
    Und ich Voll-Depp hab die GRÜNEN in der letzten Bundestagswahl gewählt, weil ich die Lügen, Volksverdummung und Korruption der CDU und SPD so satt hatte.
    Jetzt treibt eine Möchtegern-Kanzlerin nicht nur Deutschland, sondern ganz Europa in den Abgrund, sehen wir also über die Realitätsverfremdung von Katrin Göhring-Eckardt hinweg. Zeigt es uns doch eindrucksvoll, wer am besten lügt kommt ganz nach oben, sei es Kanzler oder Fraktionsvorsitz.


    Politische Meinung des Autors (reduziert auf das Wesentliche, den Beitrag betreffende):
    Ich bin weder Pegida-Anhänger, noch Mitglied oder Befürworter irgendeiner Partei und keiner politischen Meinung mehr zugehörig. Ich fühle mich wie Millionen anderer in Deutschland lebender Mitmenschen von der Politik und deren medialer Sprachrohre verscheißert, ausgebeutet, benutzt und mißbraucht. In dem kleinen Mehrfamilienhaus meines Opas lebten wir zusammen mit US-amerikanischen Armeeangehörigen, entweder alleinlebenden GIs, oder ganze nordamerikanischen Familien, irischer, englischer, russischer, lateinamerikanischer Herkunft, mit türkischstämmigen Familien der ersten Generation, einer Holländerin, und nach der Wende, kam direkt 1990 der erste Bürger der ehemaligen DDR ins Haus. Wir lebten außer einer Ausnahme friedlich zusammen. Eine echte multikulturelle Hausgemeinschaft, lange bevor es das Wort Multikulti, Integration, Emmigration, und all den wortspielerischen Mist um die Realität zu verdrehen gab.
    Meine Weltansicht ist in gegenseitigem Respekt, Ehrlichkeit, Akzeptanz, Gerechtigkeit, dem Glaube an Gott, jeder an seinen, oder an gar keinen, geprägt. Ebenfalls an unserer aller Aufgabe diese unsere Welt und Umwelt für eine sichere, vor allem gesunde, aber auch ökonomische Zukunft zu erhalten.
    In meinem Leben habe ich folgende Parteien gewählt: CDU, SPD, FDP, Die GRÜNEN, und wurde, wie wir alle, außer denen mit Scheuklappen vor den Augen und dem Gehirn, oder den die eine politische Karrierie anstreben bitter enttäuscht. Politik ist nie Ehrlichkeit, sondern immer nur eine Lüge, genannt "Notlüge", und Vorteilnahme durch Korruption.


    Wäre auch wieder ein Thema: Hiroshima-Bombe war angeblich nötig und hat den 2. Weltkrieg entschieden. Realität: Die Hiroshima-Bombe war gar nicht mehr nötig, Japan stand schon vor der Kapitulation, die Bombe wurde nur gezündet um sie unter realen Bedingungen zu testen. Zitat: Alle namhaften und bekannten Dokumentationssender und Sendungen im TV. Sowie Fachleute aller Fachgebiete, Herkunft, und politischen, religiösen Richtungen.

    Just seen some motivation ! Ya boi made the highest honors bulletin at college..! Aint done yet ...leggo #‎findmyname #‎hardwork ‪#‎schoolhustle [u]#4.0

  • Da hast du ja viel Kritik mit reingepackt, puh. Muss sagen, ich stimme da mit dem meisten überein, bin selbst definitiv kein Pegida-Befürworter und auch mehr für Verständigung, Hilfe und Austausch, sonst würde ich das Forum gar nicht erst machen.
    Man sollte bei aller Kritik, sei sie auch berechtigt niemals unterschlagen, wie schwer es heute ist sich einmal gegen die Konkurrenz in den eigenen Reihen, als auch von außen durchzusetzen.
    Das betrifft Politiker, Wirtschaftsfunktionäre, Manager gleichermaßen. persönlich war ich seit meiner Jugend der Meinung, die Schornsteine müßen rauchen und jede Brennessel gehört einbetoniert. Naja, habe in den Schulferien oft auf dem Bau gearbeitet, da bin ich vorbelastet, lach.
    Trotzdem sollte man auch für die Politik und deren Handlungsweisen Verständnis aufweisen, ist nicht alles leicht und schon lange kein Zuckerschlecken.
    Vor allem aber sollte man Lösungen für die Gegenwart und Zukunft parat haben wenn man schon kritisiert.
    Habe mir die Sendung mit Frau Katrin Göhring-Eckardt in der Mediathek angesehen. Sie wollte bestimmt nur zeichen setzen gegen die Pegida und den rechten Schmutz. Die bekommen jetzt Aufwind durch die Flüchtlingssituation.
    Wir sollten das Beste aus der Situation machen und gemeinsam sind wir sowieso stärker.
    Nur in einem bin ich auch sicher, nach dem bereitwilligen Aufnehmen der notleidenden Flüchtlinge muß jetzt auch wieder die Grenze geschlossen werden. Alles Gute hat ein Ende.
    Der Zustrom an Asylsuchenden ist zu einem Geschäft geworden, es kommen Millionen von Wirtschaftsflüchtlingen dazu, die niemals ein Anrecht auf Asyl haben, die nur kommen weil es ihnen in Deutschland besser geht als in ihrem Land.
    Und es stellt sich die berechtigte Frage: Wo sind die anderen Länder, die Länder rund um Syrien. Wer redet den Flüchtlingen ein alle nach Deutschland zu kommen?
    Ich bin mir sicher, daß dies ein von höchster Hand geplanter politischer Schachzug ist, bei dem Angela Merkel das Opfer und nicht die Täterin ist. Vielleicht wird Deutschland und Europa für die Haltung in der Ukrainekrise bestraft, oder eine andere Seite ist an einer Schwächung Deutschands und Europas interessiert. Da stehen viele Strömungen und Interessen im Hintergrund, von denen wir nicht mal den blassesten schimmer haben.
    Das ist Weltpolitik par exellence. Und die große Energiewende wird mit einer Million oder mehr Hartz4-Empfänger auch nicht mehr möglich sein. Uns bleiben aber noch die guten, alten Atomkraftwerke zur Energiegewinnung. Wenn sie nur erdbebensicher gebaut werden und vor Flugzeug und Raketenangriffen geschützt werden, dann kann man getrost in die Zukunft schauen.
    Viele Grüße

  • Ich setz mich am besten auf den elektrischen Stuhl der mit Ökostrom angetrieben wird und leg den Schalter selbst um und jag' mich mich in die Luft.
     :idee::idee::idee::idee:

    Just seen some motivation ! Ya boi made the highest honors bulletin at college..! Aint done yet ...leggo #‎findmyname #‎hardwork ‪#‎schoolhustle [u]#4.0

  • Ja, tu' das mal. Aber nicht wegen mir, oder deiner Meinung. Find es gut und richtig was du über die Politik schreibst. Ich finde jede Epoche, und grade jede Regierungsform hat ihre Risiken, Vor- und Nachteile, und besonders die Demokratie ist anfällig für Korruption.
    Die Politk muss hergehen und sich selbst bereinigen.
    Egal ob Kommunismus, Demokratie, Monarchie, alles muss sich nach gewissen Zeitabständen selbst bereinigen.
    Genauso wie Menschen in ihrem Lebenszyklus.
    Diese Selbstreinigung vom Schmutz schafft neue Horizonte und Möglichkeiten.
    Wer das tut und begriffen hat, ist wirklich der Vollkommenheit und Erleuchtung, sagen wir besser, einem gesunden, glücklichen Leben näher.
    Die Selbstreinigung braucht die deutsche Politik am meisten. Diese Verfilzung von der du und alle Medien sprechen muss wieder zurückgeführt werden. Es kann nicht sein, daß die Politiker Geld bekommen von denen über die sie entscheiden, nämlich den Lobbys. Dass Politiker Vorträge halten bei Versicherungen und Versicherungsmanager in die Politik wechseln, dieser Sumpf sollte verboten werden. Klarheit und Transparenz schafft zufriedene Wähler und am Ende mehr Chancen als umgekehrt.
    Denn wenn sich Menschen gierig satt machen und selbst bereichern, dann ist ihnen stets das Allgemeinwohl egal.
    Und die Politik ist für das Allgemeinwohl zuständig, nicht für die Interessen derer die sie schmiert.