Eine neue bessere Welt - Politiker ersetzen

  • Widerstand kann immer nur der einzige wahre Weg sein, der die Welt verĂ€ndert und eine wirklich freie Zukunft und Chancengleichheit schafft.
    Scheiss Geld-Pumperei in LĂ€nder, denen durch Abzocker aus der Wirtschaft, Geldspekulanten, Mißwirtschaft die Puste ausgeht, und in Massen von Asylanten, von denen nur die wenigsten echte Hilfe brauchen, die nicht verfolgt werden,
    keine Angst um ihr Leben haben mĂŒssen, sondern nur in dem tollen Land leben wollen, in dem Milch und Honig fließt, wo es sogar Geld vom Staat gibt, wenn man nicht arbeitet. Nach Deutschland, einem die gebratene HĂŒhnchen ins Maul fliegen. So wird doch schon lange Deutschland in vielen LĂ€ndern der Welt gesehen.
    Ich bin fĂŒr die Aufnahme Verfolgter, denn Asylanten aufzunehmen ist etwas Gutes. Aber nur die wirklich Verfolgten,
    Vergewaltigten, GequĂ€lten, und keine Scheinasylaten, die nur kommen um ihre Lebenssitualtion zu verbessern, hier betteln und teilweise nur die Menschen abziehen. Gut, es ist nur ein kleiner Teil, doch der wĂ€chst stĂ€ndig, weil das GefĂ€lle zwischen arm und reich durch weltweite Abzocke immer grĂ¶ĂŸer wird, genauso wie die KriminalitĂ€t.
    Um bessere lebensbedingungen mĂŒssen sich die jeweiligen LĂ€nder selbst kĂŒmmern, aber auch dort sind sich die Politiker selbst am nĂ€chsten und wirtschaften wie bei uns in die eigene Tasche.
    Lieber den Menschen dort helfen, damit sich die Menschen dort selbst helfen - Nur Hilfe zur Selbsthilfe.
    Mir drĂ€ngt sich zwangsweise der Verdacht auf, daß hier in Deutschland die Politiker wirklich alles falsch machen, was man nur falsch machen kann. Weil sie kleinkariert denken und auch leben, nur auf den eigenen Vorteil aus sind, und dadurch zu krankhaften Lobbyisten werden.
    Wie arm sind wir eigentlich?
    Nicht aufzustehen und dem Kasperletheater der deutschen Politik eine Ende zu machen.
    Deutschland wieder zu dem Land machen was es war. Ein Land in dem "Made in Germany" gelebt wird und die Menschen sozial und respektvoll miteinander umgehen. Ein Land in dem ehrliche Gastfreundschaft und Menschliebe gelebt wird, aber die Zuwanderungszahlen stark begrenzt sind. Echte Christlichkeit und Soziales Engagement gelebt wird, keine christlichen Parteien, die lĂŒgen und betrĂŒgen, Geld in MilliardengrĂ€bern versenken, um sich einen Namen in den GeschichtsbĂŒchern zu sichern, BĂŒcher die viele leider eh nicht mehr lesen, weil sie nur noch Games zocken und ihre RealitĂ€t aus elektronischen GerĂ€ten besteht. Die wissne heute gar nicht mehr wie richtig Liebe gemacht wird, weil alles ĂŒbersĂ€ttigt ist mit Bilder von anderen die vor der Cam Liebe machen.
    Am schlimmsten ist die LĂŒgerei, ich spĂŒre das immer an der Gestik, der Mimik, vor allem in den Augen, den Blicken wie, wann, wohin man schaut, wie man schaut. Die Blicke sind von den Politikern sind die von Tieren im KĂ€fig, und gelacht wird nur noch aus GehĂ€ssigkeit und Schadenfreude. Unser Untergang geht mit der seelischen Abgestumpfheit und Seelen einher, die in der Kinderzeit nicht mit Liebe und Menschlichkeit gefĂŒttert wurden, sondern von elektronischen GerĂ€ten, vor die Kinder gesetzt werden, weil es den Eltern zu stressig ist sich außer Arbeit noch mit Kindererziehung auseinanderzusetzen. Kinder werden gemacht, weil man eben Kinder will, Erziehung, das sollen mal Kindergarten und Schule machen. Aber die KindergĂ€rtner|innen sind ja auch getreßt, die sagen, die Kinder sollen mal zuhause erzogen werden. So ist der Trend seit 30 Jahren, daß niemand mehr den Kindern beibringt was gut und böse, was richtig oder falsch ist.
    Ich stehe auf, fĂŒr eine neue, bessere Welt.

  • Ein Video ĂŒber die deutschen Politiker als Sklaven der Wirtschaftsmacht, als Handlanger von wirtschaftlichen Interessen und Abzocker von Renten, Steuern, die Menschen zu unmĂŒndigen, verdummten, durch die Presse manipulierten Konsumenten und Schafen degradieren.
    (Text von Moderation nachgefĂŒgt, da der Themenersteller keine Lust hat, oder fĂ€hig ist wenigstens eine kurze Beschreibung zu verfassen oder eine ernsthafte Diskussionen anzuschieben.)



  • Irgendwie authentisch die Kleine und ehrlich, aber bisken schnell beim Reden. Grins.
    Schön, die Wahrheit so ungeschminkt rĂŒberzudonnern. Hoffe die Otto-Normalos begreifen den Inhalt.
    Wahrscheinlich nicken alle wieder zustimmend "Ja, richtig, recht hat sie, absolut! Alles muss anders werden". Aber bei der nÀchsten Wahl, wie immer eine Angstwahl, Angst vor einer fernen, ungewissen Zukunft, in der ohne den Status Quo alles den Berg runtergeht, dann gehen sie wieder alle in Reih' und Glied zur Wahlurne hin und wÀhlen die alten Deppen grade wieder so als wÀren sie kein Deut schlauer.