Behandlung mit Reiki

  • Behandlung mit Reiki
    Auch wenn nun von Behandlung
    gesprochen wird: Reiki ist keine (Schul-) Medizin, es wird vom Reiki-Geber
    keine Diagnose gestellt. Reiki kann den Arzt oder den Heilpraktiker nicht ersetzen,
    wohl aber eine Therapie sinnvoll begleiten und ergänzen.
    Auch kann Reiki sehr gut vorbeugend eingesetzt werden,
    zum Beispiel zur Entspannung in besonders stressigen Lebensphasen.
    Reiki kann Blockaden lösen und die Energie wieder freier fließen lassen.
    Angewendet wird Reiki durch Handauflegen beim anwesenden Empfänger oder per
    Fernübertragung.
    Es gibt zwar zwölf feste Handpositionen, doch sollte sich der Reiki-Geber durchaus von
    seiner Intuition leiten lassen und nach individuellem Gefühl vorgehen.
    Wichtig! Vor jeder Reiki-Behandlung ist es, das Einverständnis des Empfängers
    einzuholen, entweder direkt, telefonisch oder über das Höhere Selbst bei
    Tieren und Pflanzen.
    Reiki-Praktizierende geben bei einer Reiki-Behandlung nichts von ihrer eigenen Energie ab,
    sondern sie dienen als Kanal und leiten die universelle Lebensenergie weiter.
    Dabei fließt die Energie genau dorthin, wo sie benötigt wird, beispielsweise um eine
    Blockade zu lösen. So gibt es beim Reiki-Geber keinen Energieverlust.


    Leben mit Reiki
    Wer Reiki nicht "nur" als ein
    Behandlungssystem sehen, sondern sein Leben insgesamt stärker auf die
    allumfassende Energie ausrichten möchte, der orientiert sich an den
    "fünf Lebensregeln des Reiki" (Mikao Usui).


    Gerade heute lasse allen Ärger los.
    Gerade heute lasse alle Sorgen los.
    Ehre Deine Eltern, die Lehrer, die Älteren und alle Mitmenschen.
    Verdiene Dein Brot ehrlich.
    Sei dankbar für alles was lebt.
    (nach: Karin. E. J. Kolland)


    Mit diesen Lebensregeln lässt sich eine Verbindung von der reinen
    Technik des Reiki zur eigenen Geisteshaltung herstellen, so dass Reiki
    das ganze Leben durchdringen kann.
    :yinyang:

  • Hallo Shakini!
    Du lieferst hier sehr interessante und aufschlussreiche Einblicke in die Welt des Reiki. Ich gebe zu, mir war zunächst Reiki auch befremdlich, seltsam anmutend. Doch als ich eine Reiki-Behandlung durch einen lieben Menschen erleben durfte, änderte sich meine Meinung über Reiki sofort. Ich sah es nicht länger skeptisch an, liess mich auch auf die Behandlung ein, schon allein deswegen um wirklich zu erfahren ob da was dran ist.
    Nun so muss ich sagen, es hat gewirkt, Reiki hilft wirklich dem Menschen etwas Gutes zu tun, sich auf Körper, Geist, und Seele zu konzentrieren. Es holt einen runter, lässt den Alltag mit seinen wichtigen und zumeist unwichtigen Dingen in eine angemessene Ferne zu rücken, zu spüren wie schön das Leben das sein kann. Reiki erweitert auf eine wohltuhende Art und Weise den inneren und äusseren Horizont. Es ist wie eine Droge im positiven Kontext.
    Da kann ich nicht anders als jedem Menschen anzuraten auch einmal Reiki auszuprobieren, sich fallen zu lassen, und einfach die Augen schliessen und geniesen.
    Vielen Dank für die Inspiration

    „Viel Eifer, viel Irrtum; weniger Eifer, weniger Irrtum; kein Eifer, kein Irrtum.“
    Lin Yutang: Zài jīnghuá yānyún ❂ 在京華煙雲 ❂ Momente in Peking