David Bowie - Ashes To Ashes

  • Ich wurde gegen Ende der 1980'er Jahre gnadenloser Fan von David Bowie, genau zu der Zeit wo ich die ersten drei Male in Berlin war, da stand noch die Mauer, doch die Freiheit lag schon in der Luft, eine unendliche schöne Zeit...
    Wir beginnen 1980 mit "Ashes To Ashes" von David Bowie, der in den 70ern selbst in Berlin lebte und sich von Berlin inspirieren ließ. Man denke an "Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo", in der genau die Musik von David Bowie zu hören ist, eine Geschichte die in Teilen mit meiner eigenen einhergeht....Fehlt nur noch Lou Reed, der aber gleich hinterhergeschossen wird, lach...danke für die tolle Musik....




  • Das zeitlose Lied von David Bowie "Heroes", inspiriert durch die Mauer und das Leben in Berlin als es noch das scheiss West-Ost-Irre gab, obwohl man doch sagen muss, ohne diese Trennung wären hunderte Künstler auf beiden Seiten des Zauns nie so wunderbar inspiriert worden gegen die Unmenschlichkeit zu kämpfen.







  • Das universumsgeile Lied von David Bowie "Space Oddity", "Major Tom to Ground Control"...eine weitere Legende der Musik, die uns beflügelte, in fremde Welten und Weiten entführte, und uns träumen ließ..."Can you hear me, Major Tom?..."








  • David Bowie ist cool, durchgeknallt und ein Meister als Komponist, Sänger, Darsteller, und Künstler. Er ist super... :bla::musik: 
    Hier mit "This is not America" der Klassiker von David Bowie. Herrlich! Ein Meisterstück. Der Film für den die Musik als Filmmusik dient ebenso. Die Vision auf den späteren Kinofilm "Es war einmal in Amerika" von Sergio Leone, einer meiner Lieblingsfilme. Das ist meine persönliche Meinung. Ich liebe beide Filme, die Musik dazu, die Schauspieler, die Filmteams, alle...