Peinliche TV-Sender - Fußball-Europameisterschaft 2016

  • Fußball-EM 2016 ist das Paradebeispiel wie TV-Sender super Fußballspiele und Fußball-Events bis zur selbstzerstörenden Langeweile zerreden und "zer-klugscheißen" können. Es zeigt sich in nie dagewesener Art und Weise, daß ModernitĂ€t, Orakeln, Interpretieren, noch mehr Fehlinterpretationen eine großartige Sportveranstaltung bis zur Unkenntlichkeit verunstalten können. Beispiele:
    Die peinliche Eigenwerbung durch "RAN-Kaffeetassen" (RAN Kaffee-KrĂŒge), die abends um sage und schreibe 23.00 Uhr immer schön mit Schriftzug perspektivisch in die jeweilige Kamera gedreht vor den Entertainern stehen.
    Welcher Idiot trinkt nach 21.00 Uhr ĂŒberhaupt noch Kaffee? NatĂŒrlich Nachtschichtarbeitende ausgenommen! Diejenigen ebenfalls, die die Nacht durchmachen wollen! Es folgt die TretmĂŒhle von Entertainern, die nun zehnmal das durchkauen werden, was wir alle schon selbst gesehen haben und auch wissen. Dazu eine peinliche auf Online- und Handy-SĂŒchtige optimierte Computergrafik, die so schnell ablĂ€uft, daß keine Sau der Welt deren scheiß Inhalt versteht.
    Aber wir wollen doch alle modern und computerkonform wirken.
    Volksverblödung kriecht nun auch in alle Fernsehstudios hinein. Lachen, oder kack'n gehn?


    Oder: Die Sportsender RAN Kaffeetassen sollen den heimlichen Alkoholkonsum der GĂ€ste und Entertainer verschleiern. WĂŒrde sogar passen, weil auch hier die Tassen stets nur halb-voll sind, daß der Zuschauer kaum erkennen kann was in der Tasse ist.
    Fazit: Lieber in der guten, alten Weise ein Banner mit Schriftzug in die Kamera/Bild gehĂ€ngt anstatt das peinliche Kaffeetassen-Szenario abends/nachts um 22.00 bis 23.00 Uhr. Selbst 20.00 Uhr ist total unglaubwĂŒrdig.


    Hoch die Tassen - Sauf' den Kaffee bis du kotzt, aber bitte nicht wenn die Kamera lÀuft.


    Komisch? Niemand sieht in drei Stunden eine zum Mund gefĂŒhrte Kaffeetasse im RAN EM Kackstudio?


    Wenn ich dazu den vergĂ€hnten Oliver Kahn im ZDF sehe, den ich persönlich mag, weiss selbst der dĂŒmmste, besoffenste Zuschauer "Hey, der Oli Kahn trinkt alles andere, nur kein Kaffee, abends um 21.45 Uhr zur Halbzeitpause in einem auf 0° Celsius heruntergekĂŒhlten Sportstudio (eigene Worte von Oli K.).
    Er arbeitet zurzeit auch nicht fĂŒr RAN, grins und lol.
    Worauf der Moderator Oliver natĂŒrlich sofort in "Merkel'scher Schulterschluss- und Verheimlichungstaktik seinen Studioleiter verteidigt und Oli K. als "MĂ€dchen" degradiert. Achso, war doch alles nur ein Witz, ein Joke. Wir sollen jetzt alle lachen. Hahaha. Schnell weiter zur nĂ€chsten Peinlichkeit.
    Vielleicht, oder bestimmt trinkt er mit Coca Cola gestrecktes, gutes, wĂŒrziges, bayrisches Faßbier.
    Im ARD und ZDF SommermĂ€rchen-Kaspertheater fĂ€llt der Apfel der Schamlosigkeit und Verdummung der Zuschauer natĂŒrlich nicht weit vom Privatsender-Stamm.
    Da werden immer absolutistische Zukunftsszenarien ausgekotzt, dass uns der Hut wegfliegt. Ein deutsches Fußballspiel in der Vorrunde schlecht, dann druckt nicht nur die BILD-Zeitung schwarze Titelseiten mit dunklen Zukunftsprognosen, nein, auch die Öffentlich-Rechtlichen reihen sich ein in den Reigen der Schwarzseherei bis zum Orgasmus. Ein Spiel dagegen wieder gewonnen, dann heisst es dumm-doff aus allen SchandmĂ€ulern "Jaaa, HERR, WIR WERDEN WIEDER WELTMEISTER ! ! ! SommermĂ€rchen fĂŒr den sexy Popo einer medien-verdummten Fußballnation.
    NatĂŒrlich wackelt in dem Wankelschritt der sportlichen Leistung unserer wirklich klasse gefĂŒhrten Fußball-Nationalmannschaft der Trainerstuhl von Jogi Löw. Ich finde, selbst wenn wir schon in der Vorrunde rausgeflogen wĂ€ren, oder sogar schon zuvor in der Quali, Jogi Löw hat soviel Vorschuß-Vertrauen verdient, daß er ohne "Wenn und Aber" Trainer der DFB-Auswahl bleibt. Komme wat da wolle. Punkt.
    Warum MUSS jedes Spiel mit sinnlosen Statistiken und Analysen voll gepumpt werden, jedes Thema dreifach gepusht werden, aus allen Blickwinkeln zerredet werden, daß uns Zuschauern der Spaß vergeht.
    Weniger ist tatsÀchlich immer mehr. Bescheidenheit ist eine Tugend.


    Das RAN Comedy Sportstudio. Wer einmal lacht, hört niemals mehr auf damit. Mit RAN lachen, oder, ĂŒber RAN lachen? RAN an den Speck der verarmten Wohlstandgesellschaft der DeutschlĂ€nder!


    An der Wortwahl merkt ihr sicher, mich widert die Berichterstattung ein wenig an. Liegt auch an dem Beitragsservice mit dem sich die politischen Parteien der BRD durch den Gummi-Paragraphen "Politische Meinungbildung" Milliarden in die eigene Tasche rĂŒckgenerieren lassen. Die Mitarbeiter der Sender machen hervorragende Arbeit, mĂŒssen leider unter dieser Volksverarsche aus den 1960ern leiden. Damals als die große Staatshand damit begann ins Volksvermögen der Steuerzahler zu greifen. Immer mehr, immer weiter, immer tiefer, und sie werden nie aufhören, bis dann der Staatshaushalt von der Gier völlig aufgefressen ist.