Interview mit Assad

  • External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Der Mann klingt sehr gebildet und kann auch gut Englisch,auch was er sagt klingt logisch und Glaubhaft!

  • Assad ist gut, für Syrien und die ganze Naher Osten Region. Problem ist nur der ewige Nachbarschaftskrieg und Streit der Staaten dort. Dabei geht es um Macht, Einfluss, Geld, Erdöl. Um ihre Ziele zu erreichen werden religiöse Gründe vorgeschoben wie die Verfeindung von Sunniten, Schiiten und Aleviten untereinander und gleichzeitig mit dem jüdischen Volk in Israel und christlichen Minderheiten.
    Dazu schüren amerikanische Politiker, die von Waffenlobbys geschmiert werden, um ihre Waffen an alle Parteien in der Region gleichzeitig zu verkaufen, dieses politische Feuer rund um Assad und Syrien.
    Nebenbei wollen diese negativen us-amerikanischen Kräfte Assad vertreiben, weil er eine Partnerschaft mit der russischen Förderation hat und Putin mit Syrien einen Stützpunkt und Hafen im Mittelmeer betreibt.
    Diese Sucht und Gier von verschiedenen Politikern der USA nach der selbstgefälligen Weltherrschaft durch immer neue Brandherde in der Welt um Milität und Waffenindustrie zu bedienen ist unerträglich.
    Russland ist ein ruhender Pol, der nicht expandiert, sondern nur sein Existenzrecht und Mitspracherecht schützen will soll und muss Syrien und die Krim behalten. USA hat in den ehmaligen Oststaaten nichts verloren, dazu zählen auch alle neuen Nato und EU Länder wie Estland, Litauen, und der Balkan. Grade dieses militärische und politische Gleichgewicht schützt nicht nur Europa und den Nahen Osten, sondern die ganze Welt.
    Wenn Syrien fällt, dann ist auch Israel, Saudi-Arabien, Libanon, Palästina bis zu Irak und Iran verloren.
    Das sollte den Verantwortlichen in USA und Israel, besonders Europa bewusst werden.

    ~ De finibus bonorum et malorum ~
    ~ Maßstäbe des Guten und Bösen ~