Neue Deutsche Wirtschaftsreform im Cosirex

  • Liebe Freunde und GĂ€ste,
    an dieser Stelle will ich einemgewaltigen Mißstand ein reales Gesicht geben. Der Beitrag hĂ€tte auch gut ins Ärgerforum gepasst, nun doch hier, wegen der NĂ€he des Sachverhalts zum Arbeitsmarkt.
    Merken unsere lieben Politiker eigentlich gar nichts mehr. Leben sie so sehr unter ihrer finanziellen Schutzglocke, daß sie jede RealitĂ€tsnĂ€he zu ihren WĂ€hlern und BĂŒrgern verloren haben?
    ZunĂ€chst sind da die vielen Menschen, die weniger als ein Mindestlohn bekommen, wie schon Bonbon berichtete. Fehlt ihnen die Weitsicht, daß sich Menschen wenn sie nichts auf der Kante haben, sich auch nichts und rein gar nichts leisten können. Alle diejenigen, die durch fehlende gesetzliche Regelungen wie genau die EinfĂŒhrung des Mindestlohns so wenig haben, daß es nicht mal fĂŒr einen minimalen Lebensstandart reicht, und damit keine Konsumenten mehr fĂŒr die inlĂ€ndischenWirtschaftsprodukte sind. Zum einen treiben sie uns Konsumenten, so bezeichnen sie uns ja hinter vorgehaltener Hand in ihren Schreibstuben, in die Arme auslĂ€ndischer Billighersteller und Produktpiraten, die alles was wir uns grade mal noch leisten können herstellen. Wie es eine Spirale so an sich hat, geht der Weg stets abwĂ€rts. Dadurch sind unsere Hersteller wieder unterboten und die inlĂ€ndischen Firmen werden stĂŒckweise in den Ruin, also Bankrott getrieben.
    Mensch, Mensch, Mensch, was tut Ihr nur? Wo ist die politische Weitsicht geblieben, Frau Merkel und Co. unseres sich selbst zerstörenden Staates. Hier wird auch die grösste Errungenschaft, nĂ€mlich ein ehemals funktionierender Sozialstaat demontiert und gleichzeitig der Motor einer jeden blĂŒhenden Volkswirtschaft, die Kaufkraft, brutal erdrosselt.
    Es erdrĂŒckt uns die Gesundheitsreform, PraxisgebĂŒhr, GebĂŒhren fĂŒr noch mehr Medikamente und Anwendungen, selbst bei Chronisch-Kranken, Preisanstieg aller Lebensmittel, die LĂŒge mit der EinfĂŒhrung des Euros, wo in nur zwei Jahren, der Euro doch auf fast genau das alte D-Mark-Niveau, was die Preiseinheit angeht, angehoben wurde. Merk denn keiner von denen, daß die Preisschraube schon lange ĂŒberdreht wurde und wir nichts mehr sparen können, Urlaub ist in unerschwingliche Ferne gerĂŒckt, Kauf auf Kredit ist gegenwĂ€rtiger Alltag. Das keine Ersparnisse auch keine Wirtschaftskraft darstellen wird schlicht ignoriert. Kaufkraft und Aufschwung sind kĂŒnstlich geschaffen um die Menschen anzureizen noch mehr Schulden zu machen.
    Ihr Politiker die alle stolz ihren Eid schwören um dann weit entfernt von ihren Idealen, TrĂ€umen und der RealitĂ€t den Menschen Wasser predigen und selbst genĂŒgsam Sekt zu trinken. Beispiel: Es wird uns dauernd und einprĂ€gsam eingeredet, daß diese erhöhte Mineralölsteuer, die höhere Steuer fĂŒr eine wieder neu eingefĂŒhrte, oder auch alte, Steuer, oder jene wiederholte Nullrunde einer Rentenerhöhung ja fĂŒr alle vertret- und verkrafbar ist. Die lebensnotwendigen Waren werden um 2 Euro erhöht, die Einkommen oder renten aber nur um 20 Cent, sagt mir bitte wo das alles auf Dauer verkraftbar ist.
    Genau dieser Hohn an ErklĂ€rungen zu Nullrunden und stĂ€ndigen Erhöhungen werden uns seit der Kohlregierung erzĂ€hlt. Wenn wir uns bald nicht mal mehr das simple Fernsehen wegen der sinnlosen GEZ-Erhöhungskultur leisten können, dann, ja spĂ€testens dann sollten Wir, das Volk, gemeinsam aufstehen, genau wie damals alle Menschen im Osten aufstanden, kurz vor der Deutschen Wiedervereinigung, und dem sich selbst genĂŒgsamen Treiben der Politiker ein Ende zu setzen.
    Es sollten neue Parteien gegrĂŒndet werden, die mehr aus kĂ€mpfenden Menschen bestehen, als aus Menschen der Wirtschaft. Es dĂŒrfen einfach keine Politiker nebenbei, wie jetzt noch, Aufsichtsrat und VorstandsĂ€mter in jeglichen Firmen bekleiden. Politiker mĂŒssen wieder fĂŒr die Politik da sein und nur fĂŒr sie, nicht fĂŒr die sich selbst fördernde Wirtschaft. Das sollte verboten werden fĂŒr politiker der ganzen Welt. Ich nenne es die Cosirex Trennung von politischer und wirtschaftlicher Gewalt.