RIF ersetzt ab heute die Abkürzung RIP

  • Wir haben eine wunderbare deutsche Sprache, eine poetische, erotische und wohlklingende Sprache. Eine Sprache des Lebens und der Tradition. Mann muss nicht einmal zwingenderweise konservativ veranlagt sein um deutsche Sprache schön zu finden. „Deutsch ist wieder geil ! ! !“
    Wir lieben zwar unsere amerikanischen Freunde durch und durch, wollen jedoch zu unserer deutschen Sprache zurückkehren und dabei natürlich keine unnötigen Amerikanismen verwenden.
    Das deutsche Recht auf die eigene, alte, neu wiederendeckte, deutsche Sprache und Linguistik.
    Nun, so sei es.


    „ RIP “ heißt ab heute wieder „ Ruhe in Frieden “ und abgekürzt „ RIF “.


    Es ist zwar meine eigene persönliche Meinung, doch finde ich „RIF“ sogar noch besser im Klang als das öde „RIP“.
    Mit „RIP“ assoziiere ich „Rippen“ oder „Ripper“ („Aha“, schon wieder ein englisches Wort eingedeutscht), oder auch „Rippchen“, alles in allem, außer das letzte Wort, nur negative Stimmungen und Gefühle. nennen wir es mal ein „Negatives Karma“, wobei sich blitzartig bei mir im Hirn die Frage stellt, ist "Karma" nun auch deutsch, oder "was anderes"?
    Geht es euch auch so?
    Was sagt ihr? Deutsch oder German, oder was? :!::?::!:


    :herzen: :tanz::hut: :bruch:


    Dazu passt irgendwie ein deutsches Lied von Rammstein.


    Viele Grüße


Teilen

Kommentare 3

  • Ihr habt User auf dem Foto getaggt. Wohin sind die geilen Taggs verschwunden?
  • Auch ich bin ein Verfechter der deutschen Sprache, die durch eine lasche, vernachlässigte Bildungspolitik mehr und mehr dem Untergang geweiht ist. Kinder sollen sich selbst erziehen lernen, ohne Strafe lernen was richtig und falsch ist.
    Der Schwarze Peter "Wer erzieht unsere Kinder?" schieben sich Eltern, Kitas, Schulen gegenseitig zu. Eltern sagen, wozu sollen wir uns große Mühe machen unseren Kindern beizubringen wa srichtig und was falsch ist, das sollen die Schulen, Kitas, Kindergärten machen, wir sind doch so im Streß. Die Vertreter von Schulen, Kitas, Kindergärten wiederum sagen: Warum sollen wir uns mit den verzogenen Kindern rumärgern, das sollen doch die Eltern machen, wir sind schon genug im Streß durch Migrationsprobleme und den Verlockungen durch Multimedia-geräte wie Handys und elektronische Spiele und Computer.
    So werden in Deutschland die Kinder von niemand mehr erzogen, außer vom täglichen Müll aus des Internets.
    Das nennt sich anti-autoritäre Erziehung mit dem Ziel des geringsten Widerstands und der totalen Verrohung und Verdummung.
    Deshalb haben viele junge Erwachsene weder ein Gewissen, noch können Studenten fehlerfreie Sätze formulieren.
    Darüber sollte alle Eltern einmal nachdenken, wenn sie aus Bequemlichkeit das nächste Mal ihren Kindern wieder ein Multimediagerät in die Hand drücken, nur damit sie selbst in Ruhe ihren täglichen Facebook und Whatsapp Müll reinziehen können.