Eigene Nameserver auf 1und1 Dedicated Server mit Plesk DNS einrichten

  • Diskussion zum Artikel Eigene Nameserver auf 1und1 Dedicated Server mit Plesk DNS einrichten:

    Zitat
    Einrichtung von eigenen Nameservern (Vanity) auf "nur" 1. Webserver mit Plesk. Dieses Tutorial bezieht sich explizit auf die folgende Umgebung - 1und1 Dedicated Server mit - 3 IPv4 Domains [1. Standard IPv4 (Webhosting) und 2. IPv4 für eigene DNS Server] - Plesk mit DNS-Server als primärer Name Server. Betriebssystem und Webserver (Apache mit oder ohne Nginx, oder IIS) unrelevant
  • Eigene Nameserver ist ein trickreiches, interessantes Thema mit vielen Gefahren, Strömungen, Abhängigkeiten, Variablen und informationstechnischen Komponenten. 🖥️ Das Problem bei Nameservern ist folgendes: Die Vorherrschaft über jede Internetadresse und Domain hat der Provider, denn der Anbieter muß nicht zwingend der gleiche vom Webserver und noch mehr der damit verbundenen IP sein. Beim Glue wird die Domain mit der IP verbunden und aneinandergeklebt. Die Nameserver-IP der Nameserver ist eine andere wie die offizielle Server-IP für das Webhosting. Finde schön, daß du darauf hingewiesen hast, daß der Clou 3 IPs sind.

    Habe gelesen ein Serveradmin hat wochenlang versucht bei 1und1 Nameserver einzurichten - ohne Erfolg. Weil er immer nur die Standard-Server-IPv4 und Standard-IPv6 nahm um die zwei Subdomains zu erstellen.

    Das Konstrukt schlug auch noch fehl als er noch eine zweite IPv4 dazu benutze. Glaube er hat bis zu vierzig verschiedene Konfigurationen getestet bis er aufgab.

    In diesem Zusammenspiel der beiden illustren Komponenten Plesk DNS Server und 1&1-Domains plus in diesem Fall einem Cloud Server ist das Scheitern leicht vorprogrammiert, denn beide Systeme haben hohe Sicherheitsmaßnahmen integriert die perfekt aufeinander abgestimmt werden müssen. Weiss man wie es geht ist alles ganz einfach.

    Liebe ist die stärkste Macht der Welt, und doch ist sie die demütigste, die man sich vorstellen kann.
    Mahatma Gandhi