Das Wort „Reinheit“

  •   :herz::herz::herz: [size=12]Es gibt so viele Worte in unserer Sprache, schöne Wörter,
    die in unseren Gedanken energetische Funken des göttlichen Geistes entzünden.
    Das Wort Reinheit, z.b. aus dem Herzzentrum formuliert und gesprochen,
    stellt eine energetische Verbindung zu der göttliche Quelle des Lichtes her,
    zu Christus Energie,die in jedem Menschen vorhanden ist.
    Diese Urkraft strahlt wellenförmig in den Körper hinein, erfaßt das Gemüt und bringt die menschliche Seele in die kosmische, unbegrenzte Liebe und wird von dem göttlichen Licht durchflutet.
    Wenn wir gefühlsmäßig und gedanklich aus unseren Herzzentrum heraus bestimmte Wörter sprechen, oder auch nur an schöne Wörter denken, laden wir den feinstofflichen Kreislauf, sowie die Organe unseres Körpers mit einer besonderen, positiven, schönen Energie auf.
    Diese wirkt ebenfalls positiv auf das komplette Gemüt und Unterbewusstsein aus um den Menschen in seiner Ganzheit mit Liebe zu erfüllen.
    Wenn wir das Wort Reinheit durch das Herzzentrum langsam einatmen, dann die Luft anhalten und langsam ausatmen, aktivieren wir die Chakrablüte in der Wirbelsäule.
    Diese Reinheit strömt von dort als Energie in das Gehirn und vermittelt dem menschlichen Gemüt Freude und ein Gefühl der Hochstimmung, die sich als göttliche Kraft auf das ganze Bewusstsein überträgt.
    Stellt Euch in euerer Mitte einen kristallklaren, wunderschönen Springbrunnen vor, aus dem jedesmal wenn Ihr das Wort Reinheit sprecht, oder denkt, das Wasser in Form von purer Energie mit Kraft ausströmt.
    Wenn der Brunnen voll ist, zerstäuben die Düsen des Springbrunnens die wundervolle Christusenergie mit gewaltigen Druck in alle Bewusstseinszentren des Körpers.
    Dabei gelangt auch diese Energie in die feinstofflichen Ebenen und festigt auf diese Weise das Gemüt.
    Die menschliche Seele ist eingebunden in das göttliche Vertrauen, dabei umfängt uns auch die Sehnsucht nach göttlicher Liebe
    Diese Energie im Seelenbewusstsein bewirkt, dass der Mensch über seine eigene Kräfte hinauswächst und sogar Hilfe für andere leisten kann.
    Wenn wir täglich 5 bis 7 mal unseren Atem mit dem Wort Reinheit laden, wird mit der Zeit um unserer Körper ein verstärktes energetisches Schutzfeld aufgebaut, das uns vor negativen Schwingungen wie Angst, Hass, Neid, vor Menschen mit böswilligen Absichten, oder anderen schädlichen Angriffen schützt.
    Hier möchte ich Euch eine schöne und wohltuende Übung vorstellen:
    Atmet die Energie der Reinheit bewusst ein und stellt Euch dabei vor, wie sie in ein weißes Gefäß fließt.
    Das weiße Gefäß ist das Symbol der in jedem Menschen wirkenden Christuskraft.
    Beim Ausatmen leert ihr gedanklich den Inhalt des Gefäßes in ein Körperorgan aus und spürt dabei die sich nun ausbreitende Energie.
    Wenn ein Organ erkrankt ist, werden durch diese Übung die inneren Selbstheilungskräfte aktiviert.

    Man kann diese Übung natürlich auch bei anderen Menschen anwenden, die Sorgen haben, oder nicht weiter wissen.
    Über Euer geistiges Auge nehmt Ihr Kontakt auf mit dem Bewusstseinszentrum der Hilfesuchenden auf. Nun beginnt Ihr langsam das Gefäß mit der Reinheit und gesammelten Christuskraft über ihnen auszuleeren und befreit die Menschen so von ihren Blockaden und negativen Strömungen.
    Wenn Ihr diese Übung täglich bei Euch selbst oder anderen anwendet, wird sich schon der ganze Körper mit seinen Organen sofort fühlbar harmonisieren.
    Diese Harmonie schwingt in alle feinstofflichen Astralbereiche, was dem Menschen wieder zugute kommt, da jedes Mal umso mehr Energie freigesetzt wird.

    Wichtig zu wissen:
    [color=#000080]Freundliche, positive Wörter haben die höchste Energie und größte Kraft, Worte können heilen, haben eine besondere himmlische Wirkung, und halten Körper und Seele gesund...

    :rose::rose::rose:

  • Super geschrieben. es hört sich vielleicht seltsam an, für Menschen die das noch nicht erlebt haben, oder nichts darüber wissen. Doch kann ich sagen, es steckt Wahrheit darin. Ich sehe es pragmatisch, habe selbst erlebt wie sich das Bewusstsein, das ganze Erleben und Dasein, durch positive Energie verändern kann.
    Worte sollte man auch wirklich nicht unterschätzen, böse Worte haben nun mal negative Energie; gute, helfende Worte haben gute Energie.
    Man kann dies eindrucksvoll an Menschen sehen: Menschen die viel Böses sagen oder denken, denen sieht man das auch äußerlich an, sie haben ein verkniffenes Gesicht, sind mit sich und der Welt nicht im Reinen und auch nicht im Einklang.
    Gute Menschen strahlen dagegen das Gute auch äußerlich aus, sie haben ruhige, entspannte Gesichtszüge. Man darf dies natürlich nicht verallgemeinern, denn hart arbeitende Menschen haben auch zerfurchte Gesichtszüge. Trotzdem steckt absolut Wahrheit hinter dem gesagten. Ich atme auch den Heiligen Geist ein, und atme das Böse, Kranke und Schlechte aus. Das tue ich stets dreimal hintereinander. Und, ob man's glaubt oder nicht, es wirkt, denn man fühlt sich entspannt und gut dabei. So vertrete ich auch schon ewig die Meinung, daß es viel mehr gibt, besonders Energien und Strahlen, die von der Wissenschaft nicht einmal entdeckt oder lokalisiert wurden, aber doch nachweislich existent sind.
    Einige Menschen spüren das. Wie beim Sport und allen Tätigkeiten auf der Welt ist es so, man muss es erst lernen auf diese Energien zu achten, sie zu spüren. Je öfter man es tut, desto mehr und stärker spürt man diese Energie.